Zu den einfachen kreativen Techniken eine Wand individuell mit Farbe zu gestalten, gehört das Abklatschen mit Plastikfolie.

Untergrund

Geeignet sind alle glatten oder strukturierten Untergründe wie Rigips, Pressspan, Putz, Beton und Tapeten

Folgende Arbeitsschritte sind hierzu notwendig:


1. Die Wände werden mit der gewählte Grundfarbe - möglichst eine seidenglänzende Wandfarbe - beschichtet. Das gängigste Beschichtungsverfahren hierbei ist das Rollen mit einer Malerrolle.


2. Nachdem die Grundfarbe an der Wand richtig getrocknet ist, wird mit einer Rolle großzügig der zweite gewählte Farbton appliziert.


3. Auf die noch feuchte Farbe wird eine Klarsichtfolie gelegt. Dabei soll die Folie Falten werfen und die ganze beschichtete Wandfläche einnehmen.


4. Anschließend drückt man die faltige Folie mit einer sauberen Malerrolle in die frische Farbe.


5. Bevor die Farbe trocken ist, ziehen Sie die Folie vorsichtig ab, ohne die feinen Zeichnungen der Falten zu verschmieren.


Sie erhalten ein indivduelles Muster, das ihre Wand zum absoluten Unikat macht. Wenn noch ein weiterer  Farbton gewünscht wird, kann das Verfahren um einem dritten oder vierten Farbton ergänzt werden. Hierbei werden die Arbeitsschritte ab dem zweiten wiederholt. Zu beachten ist jedoch, dass vor jedem weiteren Farbauftrag die Farbe des letzten Farbauftrages gut getrocknet sein muss.

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant