Video: Wie Sie eine Decke streichen | Mit Kurzanleitung

Das Streichen der Decke fällt vielen Heimwerkern nicht ganz so leicht. Doch m it den richtigen Tipps gelingt auch der Anstrich der Decke ohne Tropfen und Nasen bei überschaubarem Schwierigkeitsgrad.

Länge: 7 Minuten

Kurzfassung "Decke streichen"

  1. Wählen Sie eine Farbe mit möglichst hoher Offenzeit, d.h. eine Farbe, die nicht so schnell trocknet. Je höher die Offenzeit, desto geringer ist die Gefahr unschöner Kanten an der Decke.
  2. Fußboden komplett abdecken, Decke spachteln.
  3. Möbeln können in der Zimmermitte zusammengestellt und abgedeckt werden.
  4. Der Raum sollte nicht zu warm sein, da ansonsten die Farbe zu schnell trocknet und dadurch leichter Kanten bildet.
  5. Wenn die Wand eine andere Farbe trägt, sollte die Kante zur Decke mit Kreppband abgeklebt werden. Das Band wird entfernt, wenn die Deckenfarbe noch feucht ist.
  6. Die Streichrichtung folgt dem Lichteinfall, also am Fenster beginnen.
  7. Ecken und Kanten werden zuerst gestrichen (Pinsel oder kleine Rolle).
  8. Die Decke wird in Quadrate unterteilt, z.B.  von Wand bis zur ersten Lampe etc.
  9. Dann werden diese Quadrate in überlappenden Bahnen zunächst in Längs- und dann in Querrichtung gestrichen. Tragen Sie die Farben nass in nass gleichmäßig auf, d.h., dass die Rolle nie richtig trocken gestrichen wird.
Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Thema: Wand streichen

Geschrieben von

Bauen-und-Heimwerken.de
Bauen und Heimwerken

Bauen-und-Heimwerken.de Team

https://www.bauen-und-heimwerken.de

Schlagworte zum Artikel

Anbieterlinks / Sternchen

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.