Wickeltechnik mit einer Walze
Auch die Wickeltechnik gehört mit zu den alten handwerklichen Techniken, mit der auch der ungeübte Heimwerker seine Wände unkompliziert und schnell dekorativ gestalten kann. 
Untergründe
Geeignet sind alle glatten und strukturierten Untergründe wie Rigips, Pressspan, Putz, Beton sowie Strukturputze und Tapeten.
Werkzeuge
Fensterleder oder Leinenlappen, Gummihandschuhe oder Effektwalze aus Leder, die in allen Baumärkt zu erwerben ist.
Arbeitsschritte
  1. Die Wände mit dem  gewünschten Farbgrundton beschichten und trocknen lassen.
  2. Den zweiten gewünschten Farbton mischen und mit Wasser verdünnen.
  3. Die Farbe mit der Effektwalze vorsichtig aufnehmen und am Abstreifgitter abstreifen.
  4. Die Effektrolle mit der Farbe ohne aufzudrücken auf der Fläche abrollen.
  5. Bei Bedarf kann der letzte Schritt mit anderen Farbtönen wiederholt werden. Wichtig ist nur, dass erst überstrichen wird, wenn der Altanstrich richtig ausgetrocknet ist, damit sich die Farben nicht vermischen.

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant