Tischbohrmaschine bohrt in Stahl

Wünschen Sie sich ein neues Heimwerkerspielzeug? Dann werfen Sie doch einmal einen Blick auf eine Tischbohrmaschine. Durch die damit mögliche hohe Bohrpäzision erweitern Sie Ihre Heimwerkermöglichkeiten signifikant. Sie können Projekte angehen, die ein hohes Maß an Bohrgenauigkeit erfordern wie zum Beispiel Holzvertiefungen im Möbel- und Spielzeugbau. Es können millimetergenaue und reproduzierbare Bohrtiefen eingehalten werden. Manche Maschinen haben sogar eine lasergesteuerte Ausrichtung. Wir sagen, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Punkt 1: Heimische Bedingungen

Zuallererst müssen Sie schauen, welche Art von Maschine Sie zuhause überhaupt unterbringen können.

  • Passt das Modell überhaupt durch Ihre Tür (Im Falle einer Säulen-Ständerbohrmaschine)? Achten Sie auf die Abmessungen in der Produktbeschreibung.
  • Wie viel Gewicht hält Ihr Werkzeugtisch aus?
    Nicht immer steht eine stabile Werkbank zur Verfügung. Achten Sie auf das Maschinengewicht.
  • Wie laut darf es bei Ihnen werden. Wenn Sie die Tischbohrmaschine in einer Mietswohnung einsetzen wollen, sollten Sie zu kleinen, leisen Modellen greifen. Wichtigster Faktor ist hier die Arbeitslautstärke der Maschine.

Tischbohrmaschine bohrt in Schloss

 
 

Arbeitseinsatz

  • Brauchen Sie ein Modell, das von Rechtshänder- auf Linkshändereinsatz umstellbar ist?
  • Mit welchen Materialien werden Sie vornehmlich heimwerken?
    Vor allem Stahlarbeiten erfordern größere Motoren und stabile Bohrer, sobald mehr als wenige Millimeter Tiefe durchdrungen werden sollen.
  • Wie oft kommt die Tischbohrmaschine zum Einsatz? 
    Faustregel: Je öfter und länger Sie die Maschine belasten, umso höher sollten Sie ins Preisregal greifen. Dauerbelastbare Maschinen finden sich aber erst weit über 1.000 Euro .
  • Wie groß werden Ihre Bohrlöcher?
    Wenn Sie eher im Miniaturmodellbau tätig werden wollen, sollten Sie eine Feinmechanik-Tischbohrmaschine wählen. Bei vornehmlich groben Arbeiten wählen Sie eine Maschine mit einem entsprechend dimensionierten Bohrfutter.
  • Doch eher Profi?
    Wenn Sie Ihre Maschine öfters im Dauereinsatz laufen lassen wollen, benötigen Sie ein Gerät der 1.000+-Euro-Klasse. Die günstigeren Heimwerkervarianten werden im Dauereinsatz recht schnell recht heiß.

Bohrer-Sammlung

 
 

Maschinenmerkmale

Achten Sie beim Kauf auf die folgenden Eigenschaften und entscheiden Sie für sich, ob Sie das jeweilige Feature benötigen:

  • Variable Drehzahlsteuerung, per Handrad oder am genauer am Display.
  • Moderne Modelle haben einen stabilen, schweren Fuß mit entsprechender Tischbefestigung. Diese muss zu Ihrem Aufstellungsort passen (vor allem zur Dicke der Tischplatte/Werkbankoberfläche).
  • Achten Sie auf die Größe und Variierungsmöglichkeit der Einspann- und Auflageelemente. Ihre Arbeitsstücke müssen hier hineinpassen.
  • Brauchen Sie einen schwenkbaren Einspanntisch?
  • Ein Not-Aus-Schalter sollte Pflicht sein.
  • Moderne Maschinen besitzen eine Drehzahleinstellung am Display.
  • Vorrichtung für das Vorfixieren und Reproduzieren fester Bohrtiefen.
  • Brauchen Sie eine Beleuchtung an der Maschine (Tipp: Ist sehr praktisch!)
  • Laserkreuzfixierung erleichtert die Treffgenauigkeit.
  • Besitzt die Maschine eine Sicherung, dass der Futterschlüssel nicht noch im Bohrfutter steckt (hohe Verletzungsgefahr)?

Eine Tischbohrmaschine im Live-Einsatz:

Weitere Tipps im folgenden Video:

Weitere Tipps im folgenden Video:

Aktuelle Bestseller

Im Zusammenhang interessant:

Was für eine Bohrmaschine brauche ich?

was fuer eine bohrmaschine 564

Diese Bohrmaschine brauche ich! Alle wichtigen Merkmale für einen reuefreien Kauf

Jeder Heimwerker braucht ein Gerät im Haus, das Löcher in Wände und andere Materialien bohren kann – keine Frage. Heutzutage erfüllen eine ganze Reihe von Maschinen diese Aufgabe zufriedenstellend: Vom Akkuschrauber mit Schlagbohrfunktion bis zum Bohrhammer für SD5-Werkzeuge. Die Antwort auf die Frage: "Was für eine Bohrmaschine brauche ich?" hängt vom geplanten Einsatzspektrum, dem Geldbeutel und – besonders heutzutage – von den schon vorhandenen bohrfähigen Maschinen in der Werkstatt ab.

Dabei zeigt sich: Ein Gerätetyp erledigt 90 Prozent aller Bohr- und Schraubarbeiten im normalen Heimwerker-Haushalt.

Bohrerarten - Einsatzgebiete, Vorteile und Nachteile

bohrer einzeln

Hier findest du die wichtigsten Bohrerarten mit ihren Einsatzgebieten und spezifischen Vor- und Nachteilen aufgelistet.

Besser Bohren - die Anleitung für Anfänger (und Fortgeschrittene)

bohrer tiefenscharf 564

Jeder Heimwerker weiß noch, wie er das Bohren am Anfang als komplexes Geheimwissen empfand. Welcher Bohrer, für welche Wand, in welcher Stärke, mit welchem Dübel, wie kombinieren? Wie tief bohren? Wird das Loch auch nicht zu groß? Wie kann ich gerade bohren? Das Loch anschließend auspusten oder besser nicht? Fragen über Fragen, auf die wir in unserer Bohren-Anleitung Antwort geben. Einmal lesen - immer richtig bohren.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant