tuer ohne schlussel ki 564

Tür öffnen ohne Schlüssel – 5 Möglichkeiten in der Not

Wem ist das noch nicht passiert: Beim Hinausgehen den Blick auf das Handy fixiert wird die Tür unbewusst zugezogen und ... der Schlüssel liegt auf der Kommode. Am Auto, das einen partout nicht einlassen will, wird einem der fehlende Schlüsselbund bewusst. Was nun?

Vorab: Keine Panik. Das Öffnen einer Tür ohne Schlüssel ist in vielen Fällen bedenklich leicht. Wir schildern fünf Möglichkeiten, eine verschlossene Tür ohne Schaden zu öffnen.

Am Ende finden sich Tipps, die vor solch einem Notfall wappnen.

 
 

Ausrüstung zum Türöffnen ohne Schlüssel

  1. Wir starten unsere Öffnungsversuche mit einer einfachen Karte aus Plastik, z. B. einer abgelaufenen Gesundheits- oder Mitgliedskarte oder dem Mittelteil einer Cola-Flasche.
  2. Danach nutzen wir einen dünnen stabilen Draht.
  3. Erst als Ultima Ratio würde ein Brecheisen zum Einsatz kommen, wenn auch Möglichkeit 5 nicht genutzt werden kann.

1

Funktioniert nur, wenn die Tür nicht zusätzlich abgeschlossen wurde:

Tür öffnen ohne Schlüssel aber mit Karte

Sogar moderne Türen, die hinter einem ins Schloss fallen (und nicht zusätzlich umgeschlossen werden), können mithilfe einer alten Plastikkarte zum Öffnen gebracht werden.

Hierfür wird die Plastikkarte zwischen Tür und Türrahmen eingeführt. Dann presse man mit der Karte durch Hoch- oder Runterziehen den Schnappzylinder hinein und ziehe die Tür dabei auf.

Schritt 1: Die richtige Karte auswählen

Prinzipiell eignet sich jede Plastikkarte für das Türöffnen. Man bedenke nur, dass eine Kredit- oder Geldkarte möglicherweise nach dem missbräuchlichen Einsatz ihre Dienste als Geld-Beschaffer oder Bezahler einstellt.

Die Karte zum Türöffnen sollte möglichst groß und stabil aber zugleich biegsam sein. Es funktioniert auch, das Mittelteil einer Plastik-Colaflasche herauszuschneiden und dieses nutzen. Siehe dazu das Video unten.

Schritt 2: Die Karte zwischen Tür und Rahmen stecken

Schieben Sie die Karte oberhalb des Türgriffs in den vertikalen Schlitz zwischen Tür und Türrahmen. Pressen Sie die Karte so hinein, dass diese um die Ecke bis zur vollen Tür-Tiefe hineingeschoben ist.

Tipp: Manche Türen lassen sich leichter öffnen, wenn die Karte direkt in Höhe des Türgriffs bzw. -Knaufs eingeschoben wird.

Schritt 3: Karte nach unten drücken bzw. schieben

Dieser Vorgang kann etwas hakelig sein. Führen Sie die Karte so weit nach unten, dass diese ungefähr die Schlossfalle abdeckt. Die Schlossfalle steht bei geöffneter Tür sichtbar an der Außenkante des Türblatts aus dem Schloss heraus und ist meist an einer Seite abgeschrägt.

Schritt 4: Karte zum Rahmen ziehen und die Schlossfalle hineindrücken

Wenn Sie nun die Karte in Richtung Rahmen drücken presst diese auf die abgeschrägte Schlossfalle. Nun sollte sich die Tür öffnen. Dieser Vorgang kann etwas hakelig sein und mehrerer Versuche bedürfen. Gehen Sie gefühlvoll vor, Sie werden die Schlossfalle schon knacken.

Sie können das Öffnen fördern, wenn Sie die Tür am Knauf vor- und zurückziehen. Allerdings wird dadurch die Karte stärker beschädigt.

Hinweis: Der Trick mit der Karte funktioniert nicht bei allen Türen. Vor allem Bolzenschlösser lassen die Kartenmethode zum Türöffnen nicht zu. Es gibt auch "selbstverriegelnde" Schlösser, die den Kartentrick verhindern.

Video: In 15-Sekunden geöffnet

Der Vorgang im Video in 15 Sekunden gezeigt:

Variante: Tür öffnen mit Colaflasche

Schneiden Sie mit Messer oder Scheere die leere (!) Cola-Flasche auf. Natürlich eignet sich auch jede andere ähnliche Plastikflasche. Als Karten-Ersatz benutzen wir den Bereich der Flasche, auf dem das Cola-Etikett klebt. Dort schneiden wir einmal rundherum einen Ring heraus und begradigen eventuell noch ein wenig die Kanten. Voila - fertig ist die flexible und stabile Plastikkarte von ausreichender Größe. Zusatzvorteil: Die Colaflaschen-Plastikkarte ist schon richtig "gebogen". 

Top-Filmchen – Hier zeigt ein Schlüsseldienst, wie das Öffnen der Tür mit einer Colaflasche oder einer Fahrradspeiche funktioniert:

Zudem erläutert der Fachmann, was ein Schlüsseldienst kosten darf.

2

Funktioniert ebenfalls nur, wenn die Tür nicht umgeschlossen wurde:

Öffnung mit Draht

Viele Haustüren können mithilfe eines Drahtes geöffnet werden. Dazu muss ein stabiler und dünner Draht vorab ein wenig gebogen werden. Es eignet sich zum Beispiel eine alte Fahrradspeiche, diese besitzen eine hohe Stabilität, lassen sich aber noch gut biegen.

Der Vorgang im Video

Eine konkrete Anleitung zum Biegen des Drahtes sowie zu dessen Führung während des Aufbruchvorgangs findet sich in folgenden Videos:

Variante Briefschlitz

Wenn die Tür einen Briefschlitz enthält oder unten einen ausreichend großen Spalt zwischen Tür und Fußboden bereit hält, gibt es eine weitere Draht-Variante:

  1. Draht mit der Länge "Schlitz bis Türklinke plus 20 Zentimeter" besorgen.
  2. Oben eine stabile Schlaufe in den Draht formen, die sich um die Türklinke legen und diese herunterziehen kann.
  3. Den Draht unten zu einem L formen, so dass der Draht durch den Schlitz mit der Schlaufe voran zum innenliegenden Türgriff geführt werden kann.
  4. Nun mit Gefühl die Schlaufe um den Türgriff legen und diesen mit Gefühl herunterziehen.

3

Wenn der Schlüssel innen steckt ...

Dicker Schlüssel / Innentür

Manchmal kann es ganz einfach sein: Wenn in einer verschlossenen Innentür von der anderen Seite ein Standardschlüssel steckt, hilft der alte Diebestrick:

  1. Schiebe ein großes(!) Blatt, eine Pappe oder eine Zeitung unter den Türspalt.
  2. Drehe den Schlüssel im Schloss mit einer langen Nadel oder ähnlichem, bis der Bart des Schlüssels komplett im Loch erscheint.
  3. Nun drücke man den Schlüssel sanft und vorsichtig durch das Schlüsselloch hinaus, so dass er auf dem unter der Tür hindurchgeschobenen Blatt zum Liegen kommt.
  4. Dann ziehe man das Blatt mitsamt Schlüssel unter dem Türspalt hindurch und das Problem wäre gelöst.

Was aber machen wir, wenn es sich um einen modernen Sicherheitszylinder handelt, der kein Hindurchstoßen des Schlüssel erlaubt? Oder der Türspalt zu schmal ist, um einen Schlüssel hindurchzuziehen?

Es gibt Türzylinder, die lassen sich trotz Stecken des Schlüssels von der einen Seite mit einem weiteren Schlüssel von der anderen Seite problemlos öffnen. Diese Zylinder sind etwas kostspieliger in der Anschaffung. Bei normalen Türzylindern geht das nicht.

Der folgende Kurzfilm erläutert die Technik und zeigt, wie ein solcher Türzylinder genutzt und eingebaut wird:

4

Diebeswerkzeug und/oder Brechstange

5

Schlüsseldienst holen

Für fast jeden Ort findet sich einer oder mehrere Schlüsseldienste, die im Notfall die eigene Tür aufknacken können. Zumeist schadlos! 

Informieren Sie sich vorab bei einem Schlüsseldienstvergleich nach dem günstigsten Preis. Mit guten 100 Euro werden Sie dennoch rechnen müssen. An Feiertagen leicht das Doppelte.

 

Damit das nicht wieder vorkommt ... 3 Tipps

  1. Zweitschlüssel bei Nachbarn und/oder Freunden abgeben.
  2. Zweitschlüssel an sicherem Platz in der (weiteren!) Umgebung verstecken.
  3. Einen Zylinder einbauen (siehe oben), der sich auch bei innen steckendem Schlüssel öffnen lässt.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant