Bauabfall entsorgen

Bauabfall entsorgen bei Altbausanierung und Renovierung

Ob nun die Sanierung eines Altbaus oder die Renovierung – Am Ende des komplexen Vorgangs werden verschiedenste Arten Bauabfall entstehen. Und das ist völlig verständlich, heutzutage werden ganz andere Baumaterialien eingesetzt, Techniken genutzt oder Stoffe verwendet, um Wohnraum zu einem Zuhause zu machen. Und je nach dem Zustand der Altbauimmobilie müssen nicht nur Altmöbel entsorgt und neue Tapeten angebracht werden, sondern auch größere komplexe Umbauten realisiert. Kein Wunder, das da die Frage nach der Entsorgung der verschiedenen Abfälle entsteht. Denn auch im Fall einer Sanierung oder Renovierung des Altbaus müssen entstandene Abfälle sortenrein sortiert werden. Achtet man nicht darauf, kann es zu höheren Entsorgungsgebühren kommen, die es natürlich zu vermeiden gilt, schließlich ist die Sanierung häufig teuer genug.

Wir erläutern, wie Bauabfall richtig getrennt und entsorgt wird. ► Was ist Bauabfall? ► Was darf rein? ► Was kostet Bauabfall?

Punkt 1

Was ist Bauabfall?

Es ist immer eine individuelle Angelegenheit, welche Arten Bauschutt bei einer Sanierung oder Renovierung um Altbau anfallen. Wir zählen die häufigsten Sorten auf und zeigen wo und wie man diese sinnvoll und im Sinne des Kreislauf-Wirtschafts- und Abfallgesetzes entsorgen kann. Dieses Gesetz besagt nicht nur, dass man Abfall im Vorhinein verhindern soll, sondern zudem, dass wenn dieser entstanden ist, der Unrat umweltverträglich zu entsorgen ist. Im Idealfall soll die Entsorgung so erfolgen, dass die entsorgten Stoffe möglichst umfassend wiederverwendet werden können.

Das führt dazu, dass man den Bauabfall sortenrein trennen sollte, bei der Entsorgung. Eine Fehlbefüllung durch falsche oder unzureichende Sortierung führt zu zusätzlichen Kosten.

Welche Arten Bauabfall fallen bei einer Renovierung oder Sanierung im Altbau an?

Die üblichsten Materialien und Arten von Bauabfall sind dabei:

  • Tapete,
  • Farbe,
  • Lacke,
  • Metall,
  • Steine und Ziegel,
  • Holz (etwa von Möbeln, Boden- oder Deckendielen, Bretter, Paneelen oder weiteren),
  • Dämmungsmaterialien,
  • im schlimmsten Falle auch Materialien mit Schadstoffbelastung etwa Asbestplatten aus Dach und Wänden,
  • sowie Gipsplatten mit solchen Anhaftungen.

Jede dieser Arten Bauabfall sollte gesondert entsorgt werden.
Punkt 2

Wo sollte man welchen Bauabfall entsorgen?

Auch hier kann man zunächst nur sagen: Betrachten Sie ihr Altbausanierungsvorhaben individuell. Je nach dem Umfang der geplanten Bauten kann es durchaus sinnvoll sein, mehrere Entsorgungscontainer für die verschiedenen Bauabfallarten vor das Gebäude zu stellen.

Einige Abfälle können Sie direkt im Hausmüll entsorgen.

Wir zeigen, wohin welche Substanz gehört:

Reiner Bauschutt: Ziegel, Fliesen, Waschbecken & Co. ohne anhaftende Reste

Besonders bei Sanierungen fällt viel klassischer Bauschutt an. Dieser ist besonders günstig zu entsorgen, da die darin enthaltenen Stoffe nach der Sortierung wieder verwertet werden können. Welche Bauabfälle gehören in den Container für Bauschutt?

Keramikeinbauten im Sanitärbereich wie etwa

  • Waschbecken und
  • Toilettenbecken

gehören in Container für Bauschutt. Auch

  • Ziegelsteine, Backsteine, Klinkersteine von Wandabbrüchen,
  • Beton (Kein Ytong oder Porenbeton!),
  • Felsen,  
  • Fliesen,
  • Keramik,
  • Sand und Erde,
  • Straßenaufbruch
  • Dachziegel oder
  • Teile von Fassaden

finden im Bauschuttcontainer ihre sachgemäße Entsorgung.

Faustregel:

Bauschutt enthält nur mineralische Bestandteile!

Mit Anhaftungen teurer: der Baumischabfall

Reiner Bauschutt darf nur mineralische Bestandteile enthalten. Wenn dem Bauschutt die folgenden Stoffe beigemengt sind, wird er zu Baumischabfall und die Entsorgung (deutlich) teurer:

  • Glas,
  • unbelastetes Holz,
  • Kunststoffe wie z. B. Eimer, Folien und Planen,
  • Pappe, Kartonagen, Verpackungen,
  • Tapete,
  • Kabel,
  • Gips, Gipskarton,
  • Metall, Büchsen, Dosen oder Rohre.

Achtung; Es reicht in der Regel schon aus (abhängig von der Toleranz des Entsorgers), wenn an einem Ziegelstein noch Tapete oder Putz haften, schon wird er vom Bauschutt zum Baumischabfall.

Siehe dazu:

Baumischabfall – was ist das und was darf rein?

baumischabfall was ist das rt 564

Bei jeder größeren Renovierung fallen erhebliche Mengen Schutt an, die nicht mehr in der schwarzen Tonne beseitigt werden können bzw. dürfen. Bei der Entsorgung unterscheidet man zwischen Bauschutt und Baumischabfall. Wir zeigen, was in Baumischabfall mit und ohne Mineralik rein darf und wie sich bei der Entsorgung viel Geld sparen lässt.

 

Ganz natürlich? Holz als Bauabfall bei Altbausanierungen und -renovierungen

Schon beim natürlichen Baustoff Holz sieht die Sache deutlich komplizierter aus. Es fallen Türen, Altmöbel genauso in diesen Bereich wie Holzpaneelen, Laminat und Schnittreste. Jede dieser Sorten Holz kann aber in eine unterschiedliche Art der Entsorgung gehören.

  • Denn bei der Entsorgung von Holz unterteilt man den ursprünglich natürlichen Baustoff in verschiedene Klassen ein. Die Klassen A1 bis A3 umfassen das nicht speziell behandelte Holz.
  • Abfälle aus Holz mit chemischer Behandlung etwa Beize werden in die Klasse A4 zugeordnet. Beispiele hierfür wären Außentüren und Fenster, welche behandelt wurden, um wetterbeständig zu sein, wie etwa imprägniertes und lackiertes Holz von Zäunen.

Achtung!

Wenn Sie das Altholz selbst entsorgen wollen, müssen Sie sich vorher erkundigen, ob die anvisierte Deponie Altholz aus Bauschutt überhaupt annimmt. Alternativ können Sie die Entsorgung bequem einem Containerdienst überlassen, der geeignete regionale Entsorgungspartner anfahren wird.

Tapeten und Tapetenreste

Endlich eine gute Nachricht: Tapeten und Tapetenreste dürfen im Hausmüll entsorgt werden. Hier bietet sich an, die Entsorgung auf mehrere Wochen zu verteilen, denn sonst ist die Menge an entsorgter Tapete einfach zu groß und man kann keinen Haushaltsmüll mehr entsorgen.

Beitrag: Alte Tapeten ablösen und entfernen

Alte Tapeten entfernen bzw. ablösen

Richtig tapezieren will gelernt seinWenn die alte Tapete nicht mehr fest mit dem Mauerwerk verbunden ist, dann muss sie entfernt werden. Wir raten generell dazu, die alten Tapeten abzulösen, um ein sauberes Arbeitsergebnis sicherzustellen. Am besten sie perforieren die alte Wandbekleidung mit einer Stechwalze, damit das Tapetenlösemittel die Tapeten besser durchdringen kann. Nach kurzer Einweichzeit können Sie die alte Wandbekleidung abziehen oder mit dem Spachtel abstoßen. Gegebenenfalls muss das Einweichen wiederholt werden, bis die Tapete sich leicht vom Untergrund lösen lässt.

Metall zu Geld machen? Bauabfall als Einnahmequelle.

Was so verheißungsvoll klingt, endet häufig in einer Milchmädchenrechnung. Zwar stimmt es, dass man für sortenreine Varianten Metall am Wertstoffhof eine Auszahlung erhält, zumeist sind aber die Einkünfte daraus so gering, dass schon die Anfahrt zum Entsorger teurer war. Noch weniger rentabel ist das Entsorgen von Mischschrott oder mehreren Metallen in Mischung. Hier wird zumeist eine Sortierungsgebühr fällig. Gerade bei dem Gewicht, welches die entsorgten Metalle auf die Waage bringen, bietet sich auch hier die Entsorgung mittels einem Containerdienst an.

Allgemeiner Tipp

Je nach der Zusammensetzung ihres Bauschutts bietet es sich an, mehrere kleine Container auch für die Beseitigung von Metallabfällen aus der Altbausanierung zu nutzen, um die verschiedenen Stoffe zu sortieren.

Grafischer Überblick

eecoservice bauschutt

Punkt 3

Was kostet Bauabfall?

Die Kosten für die Entsorgung von Bauschutt sind regional unterschiedlich. Doch es gibt Richtwerte:

  • Die Abholung und Entsorgung von 1 m³ Bauschutt im Container inklusive ist ab ca. 100 € zu haben.
  • Bei größeren Mengen wird der Preis pro Kubikmeter günstiger: 5 m³ werden ab 250 € entsorgt.
  • Baumischabfall kostet ungefähr jeweils das Doppelte.

Manchmal bieten Entsorger "Zwischenpreise" an, wenn der Bauschutt nur "leicht" verunreinigt ist, z. B. Tapetenreste enthält.
 

Punkt 4

ausrufezeichen dreieck gelb schwarz

Wie entsorge ich Schadstoffe richtig?

Bei einer Altbausanierung fallen aber auch Stoffe an, die problematisch in der Entsorgung sind. Üblicherweise handelt es sich dabei um Dämmstoffe, Asbestplatten, Gipskartonplatten und alle Baumaterialien, welche Mineralwolle enthalten.
Bitte achten Sie unbedingt darauf, bei der Entsorgung eine entsprechende Schutzausrüstung zu tragen. Insbesondere Handschuhe, Atemmaske, Augenschutz sind dringend nötig bei Abbruch und Entsorgung, um Gesundheitsschäden zu verhindern. Für die Entsorgung dieser Stoffe sind speziell beschichtete Entsorgungssäcke, wie der KMF Sack nötig. In diesen können Sie z.B. Mineralwolle einfüllen und diese dann zur Abholung von einem Containerdienst auf die vereinbarte Abholstelle deponieren. Natürlich ist es möglich auch selbst bei geeigneten Deponien, die sorgsam nach Sorten getrennten Schadstoffe zu entsorgen.

Fazit

Für jede Art Bauabfall müssen Sie eine gesonderte Entsorgung vornehmen. Achten Sie also bereits bei der Altbausanierung oder ihrem Renovierungsvorhaben darauf, die verschiedenen Stoffe zu sortieren.

Flüssige Abfälle bei der Altbausanierung

Farbreste, Lacke, Holzöle, Altöle gelten als Gift- bzw. Problemstoffe. Diese sollten Sie in geschlossenen Behältern zu einem Wertstoffhof bringen. In manchen Gemeinden und Städten findet mehrfach im Jahr eine mobile Sammlung statt, bei der man neben Batterien auch solche flüssigen Abfälle entsorgen kann. Alternativ kann man die regionalen Wertstoffhöfe anfragen, ob Sie solche Art Abfälle annehmen und diese dann dort der fachgerechten Entsorgung zuführen.

- Anzeige -

Der Immobilien-Komplettcheck

Ein gutes Gefühl im (neuen) Heim? – Der Rundum-Check für Immobilien

Sie sind im Besitz einer Immobilie, möchten eine Immobilie kaufen oder verkaufen? Solch ein Vorhaben kann mit viel Unsicherheit verbunden sein, denn viele Faktoren müssen in Betracht gezogen werden, um sich in den neuen vier Wänden sicher zu fühlen. Mit dem Immobilien-Komplettcheck prüfen Sie Immobilien unkompliziert und schnell auf versteckte Gefahren wie Asbest, Schimmel und Trinkwasserqualität. Gefahren, die oft unerkannt bleiben und im Nachhinein viel Aufwand und Kosten verursachen können. Der Immobilien-Komplettcheck wird in akkreditierten Laboren analysiert, benötigt keine Vorkenntnisse und kann ganz bequem selbst von Zuhause durchgeführt werden – ohne einen Gutachter zu engagieren. Machen Sie jetzt den Rundum-Check für Ihre Immobilie.

Punkt 5

Im Zusammenhang interessant

muell abfall thema 250  

➔ Zur Themenseite "Müll & Abfall"

Weitere beliebte Beiträge aus dem Bereich "Müll & Abfall"

Weitere Top-Themen:

Wie funktioniert eine Entrümpelung?

wie funktioniert entruempeln 2w 564

Auf die Plätze, entrümpeln, fertig...Los!

Ratgeber-Tipps: So funktioniert eine Entrümpelung

Ordnung ist bekanntlich das halbe Leben. An dieser Devise kann jederzeit festgehalten werden, denn eine gewisse Struktur im Alltag oder ein organisierter Haushalt ist immer ein Stück mehr Lebensqualität. Aus diesem Grund sollte man regelmäßig ausmisten, um sich somit von Altlasten zu befreien. Wir geben Tipps, wie man so eine Entrümpelung richtig angeht, damit man sich nachher wirklich besser fühlt und nichts bereut.

Entrümpelung und Entsorgung

messi wohnung muell g 564

So klappt es reibungslos: Entrümpelung und Entsorgung

Wenn ein Elternteil stirbt oder eine gebrauchte Immobilie übernommen wird stellt sich die Frage: Wohin mit dem Inventar? Je nach Verstopfungsgrad und Messi-Eigenheiten des Vorbewohners kann die Entrümpelung und Entsorgung zur Herkules-Aufgabe ausarten. Viele nehmen dann gerne professionelle Hilfe in Anspruch. Doch worauf muss ich bei der Beauftragung alles achten?

Messie Wohnung entrümpeln

messie muell wohnung

Immer wieder kommt es vor, dass Wohnungen in Miethäusern beim Auszug oder bei einer Räumung völlig verwahrlost hinterlassen werden. Vielleicht hat darin jahrelang ein Messie gelebt oder es handelte sich um ältere Personen, denen das Aufräumen altersbedingt irgendwann nicht mehr möglich war. Vermieter oder Wohnungsgesellschaften sollten sich in diesen Fällen an ein bewährtes Vorgehen zur Entrümpelung solcher Wohnungen halten oder gleich an ein professionelles Unternehmen wenden, welches die Entrümpelung schnell und komplikationslos übernimmt.

Die Arbeiten reichen vom Entsorgen der Möbel und übrigen Haushaltsgegenstände bis zum Malern oder Vorrichten sowie dem Auslegen neuer Teppichware. Wir schildern ein erfolgversprechendes Vorgehen bei der Entrümpelung.

Keller aufräumen & entrümpeln

Von Chaos zu Ordnung

Keller aufräumen und entrümpeln – so einfach schaffst du Ordnung und Platz im Keller!

Viele Hausbesitzer wünschen im Keller eine Saunalandschaft, eine Kellerbar oder ein Spielzimmer – doch machen es unzählige Kartons, jede Menge alte Möbel und anderes Gerümpel schlichtweg nicht möglich den Keller so zu gestalten, wie man es schon lange vorhatte. In den meisten Kellerräumen hierzulande herrscht das pure Chaos. Wer einmal richtig ans Entrümpeln und Aufräumen geht, wird sich lange an Ordnung, Freiraum und Sauberkeit im Keller erfreuen.

Sperrmüll – was wird abgeholt?

sperrmuell strasse moebel jw 564

Sperrmüll – was wird abgeholt? Plus 4 Geheimtipps

Es ist schon gut zu wissen, was der Sperrmüll mitnimmt und was nicht. Schließlich muss alles, was mühsam an die Straße gestellt und nicht mitgenommen wurde, auch wieder reingetragen werden. Hat im Haus oder Garten lange Zeit (bis zum Sperrmülltermin) unnütz die Sicht verschandelt.

Interessant: Müll muss manchmal nur ein wenig bearbeitet werden, um doch noch gratis abgeholt zu werden. Darum listen wir einmal auf, was beim Sperrmüll immer abgeholt wird, wo ein wenig Bearbeitung gefragt ist und was so gar nicht (mit-)geht. Plus 4 Geheimtipps.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant