Haushaltsauflösung: Definition, Tipps und Empfehlungen

Es lassen sich viele unterschiedliche Gründe ausmachen, aus denen eine Haushaltsauflösung nötig werden kann. Zu diesen gehören zum Beispiel ein Umzug ins Ausland oder der Tod eines Verwandten.

Doch was wird unter einer Haushaltsauflösung eigentlich im Detail verstanden, was sollte bei dem Vorhaben beachtet werden und welche Tipps sorgen dafür, dass sich der Prozess gleich wesentlich einfacher gestaltet? Alle diese Informationen liefert der folgende Artikel.

Karton mit Schlüssel

Inhalt: Haushaltsauflösung – Definition, Tipps

1. Diese Gründe machen eine Haushaltsauflösung nötig

Im Laufe des Lebens können unterschiedliche Gründe für die Auflösung eines Haushaltes in Erscheinung treten. Oft steht diese an, wenn sich Menschen maßgeblich verkleinern, also beispielsweise aufgrund einer Scheidung von einem großzügigen Eigenheim in eine wesentlich kleinere Wohnung ziehen. Doch auch, wenn ein Angehöriger verstirbt, gilt es, seinen Haushalt aufzulösen. Diese Aufgabe müssen dann häufig die Hinterbliebenen bewältigen.

Unabhängig von dem spezifischen Grund für die Haushaltsauflösung: Mit ihr gehen immer große Veränderungen einher. Die positive Seite besteht darin, dass sie ebenfalls eine große Chance bietet, sich von unnötigem Ballast zu trennen und oft den Weg für einen Neuanfang ebnet.

2. Der Ablauf der Haushaltsauflösung

Um eine Haushaltsauflösung erfolgreich durchzuführen, kommt es in hohem Maße darauf an, planvoll und strukturiert vorzugehen.

Im ersten Schritt sollte daher eine umfassende Inventarisierung erfolgen. Es ist also eine Bestandsaufnahme sämtlicher Gegenstände im Haushalt durchzuführen. Im Anschluss sind diese verschiedenen Kategorien zuzuteilen. Diese Kategorien bestehen in der Regel in

  • „entsorgen“,
  • „verschenken“ und
  • „verkaufen“.

Natürlich wird es immer auch einige Dinge geben, die behalten werden möchten. Oft zeichnen sich diese vor allem durch einen emotionalen Wert aus.

Falls Unsicherheit darüber besteht, wie bei der Haushaltsauflösung am besten vorgegangen wird, besteht eine wertvolle Hilfe in der Beauftragung eines spezialisierten Dienstleisters. Dieser übernimmt für seinen Kunden auf Wunsch nicht nur das Ausräumen der Wohnung, sondern auch den Abtransport und eine korrekte Entsorgung des Hausrates. In diesem Fall gestaltet sich der gesamte Prozess selbstverständlich gleich wesentlich einfacher und stressfreier. Aber dieser Service kostet natürlich Geld.

Wie viel Zeit für die Auflösung des Haushaltes einzukalkulieren ist, lässt sich pauschal kaum beantworten. Die Antwort ist nicht nur von der Größe und dem Umfang des Haushaltes abhängig, sondern auch davon, wie viele Helfer mit anpacken und ob vielleicht sogar professionelle Unterstützung in Anspruch genommen wird.

3. Der Umgang mit wertvollen Gegenständen

In vielen Haushalten schlummern wahre Schätze. Ist dies der Fall, wäre es natürlich viel zu schade, diese einfach unbedacht zu entsorgen.

Um zu ermitteln, welchen Wert Antiquitäten oder anderweitige wertvolle Gegenstände aufweisen, ist idealerweise der Rat von Experten in Anspruch zu nehmen, wie etwa von Antiquitätenhändlern oder Auktionshäusern. Im Anschluss lassen sich realistische Verkaufspreise für die hochwertigen Gegenstände festlegen. Antiquitäten können nicht nur verkauft, sondern auch versteigert werden. Oft lässt sich im Rahmen einer Auktion ein besonders hoher Verkaufspreis erzielen.

4. Weitere Aspekte der Haushaltsauflösung: Gesetze und Nachhaltigkeit

Besonders in den aktuellen Zeiten des Klimawandels darf im Rahmen einer Wohnungsauflösung auch ein möglichst umweltbewusstes Handeln nicht vernachlässigt werden.

Wichtig ist es in diesem Zusammenhang unter anderem, recyclebare Materialien korrekt zu trennen. Gegenstände, die noch verwendet werden können, sollten zudem anstatt entsorgt lieber an gemeinnützige Organisationen gespendet werden. Falls die Haushaltsauflösung mit einem Dienstleister realisiert wird, ist bei der Prüfung der verschiedenen Angebote daher auch auf eine umweltfreundliche Entsorgung zu achten.

Rechtliche Aspekte spielen bei der Auflösung eines Haushaltes jedoch auch eine Rolle. In dieser Hinsicht sind unter anderem behördliche Genehmigungen, Mietverträge, Erbschaftsregelungen oder Verpflichtungen gegenüber Dritten zu berücksichtigen. Diese Faktoren sollten bereits im Vorfeld eingehend beleuchtet werden, um Komplikationen und Unstimmigkeiten im Nachgang der Haushaltsauflösung zu vermeiden.

5. Die besten Tipps für die Auflösung eines Haushaltes

Im Folgenden werden noch einmal die wichtigsten Tipps und Tricks zusammengefasst, die dafür sorgen, dass die Haushaltsauflösung möglichst stressfrei und reibungslos gemeistert werden kann:

  • Frühzeitiges Planen: Um für die mit der Haushaltsauflösung verbundenen Entscheidungen ausreichend Zeit zur Verfügung zu haben, sollten Organisation und Planung bereits zu einem möglichst frühen Zeitpunkt erfolgen.
  • Systematisch vorgehen: Damit der Überblick während der Arbeiten nicht verloren geht, ist es sinnvoll, einen Raum nach dem anderen zu bearbeiten. Auf diese Weise wird die Räumung des Haushalts gleich wesentlich geordneter ablaufen.
  • Emotionale Unterstützung: Oft ist die Auflösung einer Wohnung mit vielen Emotionen verbunden, die sich durchaus auch belastend zeigen können. Eine große Hilfe stellt dann die Unterstützung von Freunden und Familienmitgliedern dar.

Wird die Haushaltsauflösung geplant und systematisch angegangen, lässt sich das Vorhaben durchaus effizient und stressfrei meistern. Auch, wenn die Aufgabe zunächst als große Herausforderung erscheint, sollten sich die Mitwirkenden immer ins Gedächtnis rufen, dass die Trennung von dem Hausrat auch mit einem äußerst befreienden Gefühl einhergeht und immer einen wohltuenden Neuanfang darstellt.

6. Die Kosten für eine Haushaltsauflösung

Auch, wenn die Haushaltsauflösung in Eigenregie angegangen wird, lässt sich diese kaum ohne anfallende Kosten bewältigen. Diese ergeben sich vor allem für den Abtransport und die Entsorgung der Gegenstände.

Wird die Entscheidung getroffen, die Auflösung der Wohnung in die Hände eines spezialisierten Unternehmens zu legen, sind die Kosten von dem Arbeitsumfang, der Haushaltsgröße und den gewünschten Dienstleistungen abhängig. Die Preise der Firmen setzen sich somit beispielsweise aus den Lohnkosten, den Entsorgungs- und Transportgebühren, wie auch eventuellen Lagerkosten zusammen.

Im Vorfeld sollten immer mehrere Kostenvoranschläge von unterschiedlichen Dienstleistern eingeholt werden. So ist ein sorgfältiger Vergleich der einzelnen Angebote möglich, um die beste Option für das individuelle Vorhaben zu finden.

Hilfreich bei der Suche nach einer geeigneten Firma für die Haushaltsauflösung zeigen sich Empfehlungen aus dem Freundes- oder Bekanntenkreis. Zudem sollte auch ein Blick auf die Bewertungen der Dienstleister gelegt werden, die in die engere Auswahl kommen. Ein seriöses Unternehmen zeichnet sich grundsätzlich durch eine transparente Kostenkalkulation, eine hohe Professionalität und einen großen Erfahrungsschatz aus.

7. Der Unterschied zwischen Haushaltsauflösung und Entrümpelung

Die Auflösung eines Haushalts lässt sich als eine Art erweiterte Entrümpelung verstehen. Es geht bei der Haushaltsauflösung nicht darum, sich nur von einigen Gegenständen zu trennen, die nicht mehr benötigt werden oder die defekt sind. Vielmehr besteht das Ziel des Vorhabens darin, einen bestehenden Haushalt komplett aufzulösen.

Damit wird im Rahmen der Haushaltsauflösung nicht nur mehr Platz in den heimischen vier Wänden geschaffen – der jeweilige Wohnsitz wird aufgegeben. Viele Menschen, die sich für eine Wohnungsauflösung Berlin entscheiden, kehren so beispielsweise der deutschen Hauptstadt längerfristig den Rücken und ziehen ins Ausland. Am Ende des Prozesses bleibt so nichts mehr von dem vorhandenen Hausrat übrig. Dieser kann entweder entsorgt, weiterverkauft oder verschenkt werden. 

Ohne eine umfassende Organisation und Planung kann eine Haushaltsauflösung allerdings kaum durchgeführt werden. Mit dieser geht nämlich wesentlich mehr Aufwand einher als mit dem bloßen Entrümpeln des Dachbodens oder des Kellers.

Wie gehst du deine Haushaltsauflösung bzw. Entrümpelung an?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Hier die bisherigen Antworten anschauen ⇓

Die bisherigen Stimmen:

Ich werde alles selbst machen. 12 Stimmen
Ich werde einiges selbst machen und den Rest einer Firma überlassen. 8 Stimmen
Ich werde alles von einer Firma erledigen lassen. 6 Stimmen

8. Ergänzung oder Frage von dir?

Gibt es eine Frage zum Beitrag, etwas zu ergänzen oder vielleicht sogar zu korrigieren?

Fehlt etwas im Beitrag? ... Jeder kleine Hinweis/Frage bringt uns weiter und wird in den Text eingearbeitet. Vielen Dank!

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

9. Im Zusammenhang interessant

umzug thema 250

➔ Zur Themenseite: Umzug

Weitere beliebte Artikel rund um den Umzug

Sperrmüll – was wird abgeholt? Mit 4 Geheimtipps

Es ist schon gut zu wissen, was der Sperrmüll mitnimmt und was nicht. Schließlich muss alles, was mühsam an die Straße gestellt und nicht mitgenommen wurde, auch wieder reingetragen werden. Hat im Haus oder Garten lange Zeit (bis zum Sperrmülltermin) unnütz die Sicht verschandelt.

Interessant: Müll muss manchmal nur ein wenig bearbeitet werden, um doch noch gratis abgeholt zu werden. Darum listen wir einmal auf, was beim Sperrmüll immer abgeholt wird, wo ein wenig Bearbeitung gefragt ist und was so gar nicht (mit-)geht. Plus 4 Geheimtipps.

Hier weiterlesen

Messie Wohnung entrümpeln: Tipps & Empfehlungen

Immer wieder kommt es vor, dass Wohnungen in Miethäusern beim Auszug oder bei einer Räumung völlig verwahrlost hinterlassen werden. Vielleicht hat darin jahrelang ein Messie gelebt oder es handelte sich um ältere Personen, denen das Aufräumen altersbedingt irgendwann nicht mehr möglich war. Vermieter oder Wohnungsgesellschaften sollten sich in diesen Fällen an ein bewährtes Vorgehen zur Entrümpelung solcher Wohnungen halten oder gleich an ein professionelles Unternehmen wenden, welches die Entrümpelung schnell und komplikationslos übernimmt.

Die Arbeiten reichen vom Entsorgen der Möbel und übrigen Haushaltsgegenstände bis zum Malern oder Vorrichten sowie dem Auslegen neuer Teppichware. Wir schildern ein erfolgversprechendes Vorgehen bei der Entrümpelung.

Hier weiterlesen

Keller aufräumen und entrümpeln – so einfach schaffst du Ordnung und Platz im Keller!

Viele Hausbesitzer wünschen im Keller eine Saunalandschaft, eine Kellerbar oder ein Spielzimmer – doch machen es unzählige Kartons, jede Menge alte Möbel und anderes Gerümpel schlichtweg nicht möglich den Keller so zu gestalten, wie man es schon lange vorhatte. In den meisten Kellerräumen hierzulande herrscht das pure Chaos. Wer einmal richtig ans Entrümpeln und Aufräumen geht, wird sich lange an Ordnung, Freiraum und Sauberkeit im Keller erfreuen.

Hier weiterlesen

Ausmisten vor Umzug: So geht es richtig (und kostenlos)

Wenn ein Umzug ansteht, stellt sich auch immer die Frage: Welche Sachen sollen am Ende in der neuen Wohnung landen? Die Zeit vor dem Umzug ist die perfekte Gelegenheit, alten Krempel loszuwerden. Doch:

► Wohin mit obsoleten Möbeln und ► ausgedienter Kleidung? ► Und wo kann der alte Herd entsorgt werden? ► Was kann weg, was soll mit? ► Was kann in den Restmüll? ► Was muss auf den Wertstoffhof? ► Was holt der Sperrmüll ab? ► Welche Anzeigenportale bieten sich an? ► Dies und mehr erfährst du in diesem Artikel. 

Hier weiterlesen

Haushaltsauflösung – wie angehen? Tipps für die Durchführung mit einer Firma

Eine Haushaltsauflösung bzw. Entrümpelung wird immer dann fällig, wenn ein Haushalt oder eine Wohnung aufgelöst werden sollen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Oftmals sind ein Umzug zum neuen Partner oder in ein Pflegeheim, eine Auswanderung oder auch ein Todesfall in der Familie die Auslöser von Wohnungsauflösungen und Entrümpelungen ganzer Hausstände. Natürlich kann es auch sein, dass Räume wie Keller, Dachboden, Garage oder ein Abstellraum, die jahrelang zum Abstellen verschiedener Gegenstände gedient haben, nun einer anderen Nutzung zugeführt werden sollen.

Wie geht man die Beauftragung einer Haushaltsauflösung/Entrümpelung an ein spezialisiertes Unternehmen am geschicktesten an? Wir haben die beste Tipps gesammelt.

Hier weiterlesen

Umzug Behördengänge: Welche Behörden muss ich wann informieren?

Die Verständigung mit den Behörden beim Umzug ist oft stressig und hektisch. Aber welche offiziellen Besuche warten auf die Bürger? Vor einem Wohnortwechsel sowie nach einem Umzug sollten sich die Menschen auf viele Behördengänge vorbereiten. Ob es sich um eine erneute Registrierung an einem neuen Wohnort, einen Schulwechsel oder einen Antrag auf ein Parkverbot handelt, damit ein Umzugswagen halten kann. Besuche bei den Behörden sind immer mit einer Verpflichtung verbunden. Deshalb möchten wir jetzt erklären, worauf bei der Kommunikation mit den Ämtern bei einem Umzug zu achten ist. Oft haben die Behörden separate Anträge und Dokumente, die Umziehende mitbringen müssen.

Hier weiterlesen

Umzug – was beachten? Bewährtes Vorgehen mit vielen Tipps

Beim Umzug gibt es viele Aspekte zu beachten, um sicherzustellen, dass der Prozess reibungslos und stressfrei verläuft. Hier findest du Tipps und Empfehlungen, die dir helfen können, deinen Umzug effizient zu gestalten und mögliche Herausforderungen zu minimieren.

Der erste Rat zum Thema Umzug lautet zumeist: Plane rechtzeitig vorher. Ein ungenügend geplanter Umzug wird ein schlechter Umzug. Doch auch über Selbstverständlichkeiten hinaus gibt es zahlreiche Umzugstipps und Kniffe, die den Wohnungswechsel erleichtern, verbilligen oder beschleunigen. Wir haben diese zusammengetragen.

Hier weiterlesen

UmzugskarrenPlanung ist das A und O“. Dieser altbewährte Spruch gilt für Umbauarbeiten ebenso wie für viele andere Bereiche des Lebens. Doch ganz besonders, wenn man die Renovierung oder sogar den Bau des Eigenheims plant, kann man einige Vorkehrungen treffen, um schlechte Stimmung und Groll zu vermeiden.

Sie planen einen Umzug oder Renovierungsarbeiten, für die einige oder alle Räume komplett entleert werden müssen? Eine Umzugsfirma scheint verlockende Angebote zu haben, mit denen sich Stress vermeiden lässt. Doch wann sollten Sie wirklich Profis zu Rate ziehen, und wann entstehen unnötige Kosten?

Hier weiterlesen

Umziehen wie die Japaner: Hilfsmittel, die jeden Umzug erleichtern

Wer schon einmal ein Video von einem Umzug in Japan gesehen hat, weiß: Wir in Deutschland haben Nachholbedarf. Japanische Umzugsfirmen haben eines der stressigsten Dinge im Leben zu einer Kunst gemacht. An keinem anderen Ort der Welt läuft der Umzug wohl so durchdacht und reibungslos wie im Land des Lächelns. Da lässt sich jede Menge für den eigenen Umzug abschauen.

Japaner sind Meister im Umzug – diese Hilfsmittel setzen sie ein ► Gründliche Planung des Umzugs ► Hilfsmittel für sichere Wege ► Hilfsmittel beim Verpacken ► Hilfsmittel beim Verladen ► Checklisten ► Viele weitere Tipps

Hier weiterlesen

sparen einnahme 564

Wie Sie viel Geld beim Umzug sparen: Erprobte Tipps & 2 Checklisten

So ein Umzug geht immer ins Geld. Doch Sie haben viele Stellschrauben, mit denen - richtig gedreht - erklägliche Ersparnisse beim Wohnungswechsel möglich sind. Das reicht von der Umzugsplanung bis zur Absetzung der Kosten von der Steuer. Mit den folgenden Tipps sparen Sie richtig.

Hier weiterlesen

Geschrieben von

Bauen-und-Heimwerken.de
Bauen und Heimwerken

Bauen-und-Heimwerken.de Team

https://www.bauen-und-heimwerken.de

Schlagworte zum Artikel

Anbieterlinks / Sternchen

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.