Küche Spüle

Arbeitsplatten für die Küche – Echtholz, Spanplatte oder Stein?

Die Küche ist für viele Menschen das Zentrum des Hauses, an dem sich das heimische Leben abspielt. Die Einrichtung und der Stil der Küche kann dabei sehr unterschiedlich ausfallen. Angefangen bei der Farbe der Fliesen bis hin zur Form des Kühlschranks, sind den Geschmäckern keine Grenzen gesetzt. Die Arbeitsplatte spielt für das Design und der Funktionalität der Küche eine zentrale Rolle. In diesem Artikel wollen wir auf die Vor- und Nachteile der bekanntesten Varianten der Küchenarbeitsplatten eingehen und auch eine nicht so bekannte vorstellen.

Punkt 1

1. Die Arbeitsplatte aus Echtholz

Der größten Vorteile einer Arbeitsplatte aus Echtholz ist das elegante Aussehen, die Vielfalt und die Robustheit. Jede Arbeitsplatte aus Echtholz sieht, aufgrund der Farbe und der Maserung, unterschiedlich aus und wird somit zum Unikat. Diese Platten harmonisieren besonders mit Küchen im urigen Stil und geben ein rundes Gesamtbild ab.

Doch, wie bei jeder anderen Arbeitsplatte für die Küche, bietet Echtholz nicht nur Vorteile. Bei falscher Handhabe kann die Platte beispielsweise zerkratzen oder sogar aufquellen. Zudem sollte man die Platte aus Echtholz regelmäßig einölen. Für viele machen die Vorteile den Mehraufwand allerdings wett.

Punkt 2

2. Die Spanplatte mit Melaminharz-beschichtung

Der Klassiker unter den Arbeitsplatten und schon lange am Markt, ist die HPL–Platte (High-Pressure-Laminat) oder umgangssprachlich auch Schichtstoff genannt. Sie ist in verschiedenen Optiken wie Holz oder Stein zu bekommen, durch die Melaminbeschichtung ist sie kratzfest, und, ist sie einmal eingebaut, muss man sich theoretisch nicht mehr darum kümmern. Zudem ist sie, verglichen mit den anderen hier vorgestellten Arbeitsplatten, ein Schnäppchen.

Der Nachteil liegt in der vergleichsweise geringen Hitzebeständigkeit. Aus diesem Grund, sollte immer eine Unterlage für das Abstellen von heißen Gegenständen verwendet werden. Flüssigkeiten sollten keinesfalls auf der Platte stehen, weil diese trotz ihrer Beschichtung, aufquellen kann. Gerade dort, wo die Melaminbeschichtung nicht mehr vorhanden ist, sollten Flüssigkeiten sofort entfernt werden.

Beitrag: Was sind HPL-Platten?

Was sind HPL Platten?

Küche mit HPL Platten

Was sind HPL-Platten? Fertigung, Eigenschaften und Verarbeitung von HPL

Bei der Suche nach außentauglichen Baustoffen finden sich auch HPL-Platten. Was steckt hinter dem Kürzel? Wo kann es überall eingesetzt werden und was sollte man bei der Auswahl sowie der Bearbeitung von HPL-Platten beachten?

Punkt 3

3. Die edle Steinplatte

Auch bei der Küchenarbeitsplatte aus Stein hat man die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Stoffen zu wählen. Marmor und Granit sind die bekanntesten aus der Familie der Steinarbeitsplatten. Die typische Maserung ist schön anzusehen und auch hier ist keine wie die andere. Besonders praktisch und daher perfekt für die Küche geeignet, sind die hygienischen Eigenschaften der Arbeitsplatte aus Stein.

Der Einbau der Platte kann sich durch ihr Gewicht allerdings als schwierig erweisen. Zudem ist Vorsicht geboten, damit die Platte nicht springt oder reißt. Färbende Flüssigkeiten oder Flüssigkeiten mit hohem Säuregehalt sollten umgehend von der Platte entfernt werden, da diese sichtbare Spuren hinterlassen können.

Punkt 4

4. Das besondere Stück

Arbeitsplatten aus Glas sind weniger bekannt aber ein wahrer Hingucker. Farben und Motive sind individuell wählbar, sie ist sehr hygienisch, hitzebeständig und lange haltbar. Der Nachteil liegt in der Pflege. Um die Glasplatte wieder auf den typischen Hochglanz zu bekommen, ist eine gründliche Reinigung unabdinglich. Außerdem können bei zu hoher Krafteinwirkung die Kanten absplittern. Für diejenigen, die nicht durch den hohen Preis abgeschreckt werden, ist die Glasarbeitsplatte aber eine sehr schöne Variante, die man nicht überall sieht.

Punkt 5

5. Weiterlesen

Weitere Materialien finden sich im folgenden Artikel besprochen:

Küchenarbeitsplatte: Welches Material?

arbeitsplatte material ee 564

Küchenarbeitsplatte: Welches Material soll ich wählen? Vor- und Nachteile von 9 Werkstoffen

Die Küchenarbeitsplatte prägt die Küche im Hinblick auf Optik und Arbeitskomfort. Verschiedene Materialien stehen zur Auswahl. Diese unterscheiden sich in Preis, Härte, Widerstandsfähigkeit, Optik und Pflegebedarf. Die Antwort auf die Frage "Küchenarbeitsplatte: Welches Material?" lässt sich pauschal daher nicht beantworten. Vorlieben, räumliche Gegebenheiten und der Füllstand des Geldbeutels wollen bei der Auswahl in Einklang werden. Wir geben einen Überblick über die Eigenschaften der wichtigsten Arbeitsplatten-Materialien.

Arbeitsplatte und Fronten in der Küche renovieren oder austauschen

kueche herd front 564

Wer beim Betreten der eigenen Küche jedes Mal den Impuls verspürt, den nächsten Küchenmarkt aufzusuchen, sollte über eine neue Küche nachdenken. Beim Blick auf die Preislisten der Küchenhäuser sagt man sich dann schnell: "Das hat noch Zeit." Dabei muss eine völlig neue Küchenoptik nicht teuer sein: Der Austausch von Fronten und Arbeitsplatte reicht völlig aus.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant