solar beleuchtung garten leuchte

Worauf Sie beim Kauf von Solar Beleuchtung für den Garten achten sollten

Solarleuchten sind eine immer beliebter werdende Möglichkeit zur Außenbeleuchtung. Sie bieten eine umweltfreundliche und praktische Variante den Garten mit Licht zu erfüllen. Denn Solarleuchten benötigen keinen eigenen Stromanschluss, sondern bedienen sich an der Strahlung der Sonne.

Mittlerweile sind zahlreiche Modelle auf dem Markt. Sie unterscheiden sich nicht bloß durch das Material und Design. Auch technische Faktoren, wie beispielsweise die Akkukapazität oder das verbaute Leuchtmittel, spielen eine Rolle. Im Folgenden erfahren Sie, welche Eigenschaften eine gute Solarbeleuchtung ausmachen.

Inhaltsverzeichnis aus-/einklappen

Punkt 1

1. Das Material

Damit Sie sich möglichst lange an Ihrer mit Solar betriebenen Lampe erfreuen können, sollte das Material der Solarbeleuchtung für den Garten mit Bedacht gewählt werden. Viele Solarlampen werden mittlerweile aus Kunststoff hergestellt. Je nach Verarbeitung kann das die Lebensdauer Ihrer Solar Beleuchtung für Außen durch Wind und Wetter beeinflussen.

Zudem kann das Plastik mit der Zeit seine Farbkraft verlieren, weil die UV-Strahlung das Material ausbleichen lässt. Solarlampen aus Edelstahl oder Aluminium sind meist witterungsbeständiger und weisen Wasser besser ab.

Möchten Sie dennoch zu einer Kunststofflampe für Ihren Garten greifen, so sollten Sie auf den grünen Punkt achten. So stellen Sie sicher, dass Ihre Solarbeleuchtung bei der Entsorgung ordnungsgemäß recycelt werden kann.

Punkt 2

2. Austauschbare Akkus

Die Akkus in Solarbeleuchtungen dienen der Lampe die aufgenommene Energie der Sonnenstrahlung zu speichern und bei Dunkelheit abzugeben. Solarstrahler mit Bewegungsmelder geben die Energie in Form von Licht ab, sobald der Sensor eine Regung wahrnimmt.

Die Akkus dienen also als Speichermedium, können jedoch an Leistung verlieren oder kaputtgehen. Um in diesem Fall nicht gleich die gesamte Lampe ersetzen zu müssen, sollten die Akkus austauschbar sein.

Punkt 3

3. Akkukapazität

Auch die Kapazität der verbauten Akkus sollte geprüft werden. Sie wird meist in Milli-Ampere-Stunden angegeben und beeinflusst, wie hell und wie lange die Lampe bei Dunkelheit oder Bewegung strahlt.

Für eine subtile Beleuchtung, beispielsweise, wenn Sie mehrere Solarlampen entlang eines Weges aufstellen, ist eine Kapazität von 1.000 mAh ausreichend.  Ein Gartenbrunnen mit Solar und Beleuchtung oder ein Solar-Springbrunnen mit Beleuchtung sollte schon 2.000 mAh leisten.

Für ein hellstrahlendes Licht, beispielsweise vor dem Gartentor oder im Eingangsbereich, empfiehlt sich eine Akkukapazität von 4.000 mAh oder mehr.

Punkt 4

4. Leuchtmittel

Die meisten Solarstrahler beleuchten Ihren Garten mit LEDs. Sie weisen eine hohe Leuchtkraft auf  und sind zudem umweltfreundlich. Auf günstige Modelle mit Leuchtstoffröhren sollten Sie hingegen eher verzichten. Sie bieten eine kürzere Lebensdauer, leuchten weniger kraftvoll und zudem verbrauchen Sie deutlich mehr Energie.

Doch auch LEDs sind nicht alle gleich. Ihr Leuchtmittel kann sehr unterschiedliche Lichtfarben ausgeben. Von einem beinahe bläulichem Kaltweiß, bis zu einem leicht orange wirkenden Warmweiß ist alles möglich.

Demnach sollten Sie auch auf die Farbtemperatur der verbauten LEDs achten. Diese sind in Kelvin angegeben, wobei 1.000- 3.000 K einem warmen Weißton entsprechen. Über 3.000 K bis zu 5.000 K erhalten Sie ein neutrales Weiß und über 5.000K wird das Licht in einem kalten Tageslichtweiß erstrahlen. LEDs sind meist bis zu 8.000 K erhältlich.

Für den Außenbereich wird meist ein helles Warmweiß mit ca. 3.000 K bevorzugt.

Mehr zu Watt und Kelvin bei LEDs in diesem Artikel

4.1.

4.2. LED in Watt umrechnen

Bei LED-Birnen findet sich die Angabe "Lumen" zur Auszeichnung der Helligkeit des jeweiligen Leuchtmittels. Die Watt-Angaben auf den Lampen sind so gering, dass sich daraus kaum ein Anhaltspunkt für die Leuchtkraft der LED ziehen lässt. Jeder, der sich daran erinnern kann, wo er am Tag der Deutschen Wiedervereinigung war, fragt sich stets: Wie kann ich diese LED-Angaben in das gute alte Watt der Glühbirnen umrechnen? LED-Watt umrechnen: Zum Glück gibt es eine Faustformel ...

Hier weiterlesen

Punkt 5

5. Zusammenfassung

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Das Gehäuse
    Solarleuchten aus Kunststoff eignen sich nur wenig. Greifen Sie lieber zu Aluminium oder Edelstahl und achten Sie auf eine gute Verarbeitung.
  • Akkus
    Greifen Sie zu einem Solarstrahler mit austauschbaren Akkus. Zudem beeinflusst die Akkukapazität Leuchtdauer und Helligkeit. Eine subtile Beleuchtung erreichen Sie mit einer Akkukapazität von 1.000 mAh. Ein strahlendes Leuchten gelingt ab einer Leistung von 4.000 mAh.
  • LEDs
    In Ihrer Solarleuchte sollten LEDs als Leuchtmittel dienen. Die Farbtemperatur wird in Kelvin angegeben. Für Ihre Außenbeleuchtung ist ein helles Warmweiß mit etwa 3.000 K empfehlenswert.

Punkt 6

6. Weiterführende Artikel zum Thema

6.1.

6.2. garten beleuchtung Garten-Beleuchtung: stimmungsvoll aufstellen mit Solarleuchten und Co.

Wie schade – nachts kann uns die Pflanzenpracht im Garten alleine mit dem Licht der Sterne nicht erfreuen. Doch im Zeitalter von LED und Solar lässt sich eine stimmungsvolle Illumination des Gartens ohne große Kosten zaubern. Wie Sie eine prachtvolle nächtliche Atmosphäre mit den Leuchten schaffen, zeigt dieser Artikel.

Hier weiterlesen

6.3.

garteich rasen natur l

6.4. Teichpumpe solar – was ist beim Kauf oder Selberbau zu beachten?

Eine Teichpumpe erfüllt mehrere Zwecke. Zum einen hält Sie einen gewissen Sauerstoffgehalt im Wasser des Teiches aufrecht. Dies dient der Gesunderhaltung von Teichfauna und -flora. Vor allem die unteren Wasserschichten sollten durch die Pumpe umgewälzt werden.

Zum anderen erfreuen die Fontänen der Pumpe unser Auge und Ohr.

Da Teiche oft in sonnigen Lagen zu finden sind, bietet sich als Stromversorgung der Teichpumpe eine Solarzelle geradezu auf. Durch die Fortschritte der vergangenen 20 Jahre bei den Solarmodulen habe diese einen hohen Grad der Reife erreicht.

Dennoch gilt es beim Kauf  oder Selberbau einer Solar-Teichpumpe auf einige Punkte zu achten. Wir sagen, welche das sind.

Hier weiterlesen

Solar Carport: Vorteile, Nachteile & Erfahrungen

Mittlerweile besitzen immer mehr Leute Solarzellen auf dem Hausdach. Eine sehr positive Entwicklung auch im Hinblick auf den Klimawandel. Doch nur relativ wenige kommen auf die Idee, auch das Carport mit Photovoltaikzellen auszustatten. Dabei stellt das Solarcarport eine sinnvolle Möglichkeit dar, das Dach des Carports effektiv zu nutzen.

Was sind eigentlich die Vorteile und die Nachteile von Solarcarports und ► mit welchen Kosten kann man dabei rechnen? ► weitere wichtige Punkte ► wann es sich lohnt

Hier weiterlesen

Befestigungsmöglichkeiten für die Photovoltaikanlage  / Solarmodule - was ist jeweils wichtig?

Solarmodule sind aus vielen nachhaltigen Häusern nicht mehr wegzudenken. Sie werden immer günstiger und effizienter. Sie können auch als Energiequelle für abgelegene Gebiete verwendet werden. Sonnenkollektoren sind eine beliebte Möglichkeit, Strom und Wärme zu erzeugen. Die Art der Halterung, die Sie wählen, kann sich jedoch auf die Effizienz Ihres Solarmoduls auswirken. Solarmontagesysteme sind eine notwendige Komponente für Solarmodule. Sie bieten den Solarmodulen einen stabilen, sicheren und witterungsbeständigen Halt.

Das Montagesystem ist so konzipiert, dass es das Gewicht der Paneele trägt und eine feste Position bietet, um sicherzustellen, dass die Paneele im richtigen Winkel geneigt sind. Diese Halterungen können verwendet werden, um Paneele auf Dächern oder anderen Strukturen wie Masten, Wänden oder Dächern zu montieren. Sie bestehen normalerweise aus Stahl oder Aluminium und sind in verschiedenen Formen und Größen erhältlich. Da das Solardach im Allgemeinen immer mehr Zustimmung erhält, gilt es die Notwendigkeit von Montagesystemen genauer zu betrachten: Befestigungsmöglichkeiten für die Photovoltaikanlage / Solarmodule - was ist jeweils wichtig?  ► für Schrägdach ► Hauswand ► Flachdach ► Aufständerung

Hier weiterlesen

Solar Terrassendach: Lohnt sich die Anschaffung?

Eine Terrassenüberdachung im Freien kann einem viele Vorteile bieten. Sie können sich ein Wohnzimmer im Freien gestalten ohne Bedenken zu haben, dass Ihre Möbel unter den Wetterbedingungen leiden. Da das Dach vor allem vor der Sonne schützen soll, ergo in ihrem Strahlungsbereich liegt, bietet sich eine Auflage aus Solarmodulen an. Die ja bekanntermaßen nicht ganz billig sind.

Wann lohnt sich die Stromerzeugung mit dem Terrassendach? ► Kosten vom Solar Terrassendach ► Vor- und Nachteile eines Solar-Terrassendachs ► Unter welchen Bedingungen sich die Anschaffung lohnt.

Hier weiterlesen

Geschrieben von

Bauen-und-Heimwerken.de
Bauen und Heimwerken

Bauen-und-Heimwerken.de Team

https://www.bauen-und-heimwerken.de

Schlagworte zum Artikel

Anbieterlinks / Sternchen

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.