Solar Dach Handwerker

– Gastbeitrag –

Umweltfreundliches Bauen – Einführung, Grundlagen, Tipps

Der Traum vom eigenen Haus – das Ziel haben viele von uns. Diesen Wunschtraum vor Augen zu haben, ein Einfamilienhaus bauen zu können, spornt uns Menschen an. Wenn dann der Zeitpunkt gekommen ist und die benötigen, meist finanziellen Mittel vorhanden sind, realisiert man: Dieser Traum wird Wirklichkeit.

Mit dieser Gewissheit kommt zugleich aber auch oft eines: Angst. Fragen wie: "Wo fängt man am besten an?" oder "Wird auch alles so, wie ich es mir vorstelle?" schwirren auf einmal im Kopf herum. Schnell wird einem klar, dass ein Hausbau nicht einmal eben gemacht ist, wie man es sich wünscht. Nein, eher das Gegenteil ist der Fall: Die Hausplanung kann nicht nur enorm viel Zeit, sondern auch einiges an Nerven kosten. Und dann soll das Haus auch noch so umweltfreundlich wie möglich gebaut werden...

Unser Artikel gibt grundlegende Tipps zur umweltfreundlichen Hausplanung, hält hilfreiche Rechner parat und gibt viele Tipps und Empfehlungen zum umweltfreundlichen Wohnen.

Kurze Frage vorab:

Wie wichtig ist dir die Umweltfreundlichkeit beim Bauen?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Punkt 1

lupe geld rechner 564

Vor dem Hausbau

Strukturiertes Denken

Eine Planung mit gut durchdachter Struktur ist bei einem Hausbau schon die halbe Miete. Wichtig ist, dass man sich zuvor mit jemandem zusammensetzt, der einen dabei unterstützt. In diesem Fall ist das oft der eigene Partner oder die Familie, mit denen man dieses Haus zusammen beziehen wird. Wünsche oder auch No-Go's sollten in diesen Fahrplan mit aufgenommen werden.

Beitrag: Die Planung vom Hausbau – grundlegende Elemente und Tipps

Hausbau Planung

planung hausbau skizze 74 564

Die Planung vom Hausbau – grundlegende Elemente und Tipps

Bei der Planung eines Hauses sind eine Vielzahl von – teilweise voneinander abhängigen – Elementen zu berücksichtigen und festzulegen. Von daher macht sich die Einschaltung eines Architekten sehr schnell bezahlt, auch wenn dies oft erst im Nachhinein festgestellt wird. Die Planung beginnt bei der Auswahl des Grundstückes – sehen Sie hier unser Spezialkapitel zur Wahl des Grundstückes. Steht das Grundstück fest, kann man an die Planung des Hauses gehen.

Im Vorwege sollten die folgenden Punkte bei der Planung des Hauses geklärt werden:

Budgetierung

Allen voran ist es wichtig zu klären, wie viel Budget für den Hausbau zur Verfügung steht. Dabei muss nicht nur das Bauen an sich bedacht werden, sondern auch das Grundstück sowie Material– und Baukosten. Auch die Innenausstattung sollte in der Budgetplanung unbedingt seinen Platz finden! Ein Haus zu bauen, ohne weitere finanzielle Mittel für die Raumgestaltung zu haben, wäre für keinen zufriedenstellend.

Tool: Hauskosten-Rechner

Zusammengefasst: Nebenkosten Immobilie kaufen

Notarkosten

  • Vom Gesetzgeber gefordert für Kaufvertrag, Grundbucheintragung und die Eintragung einer Grundschuld;
  • Faustformel: Die Notarkosten belaufen sich auf ca. 1,0 – 1,5 % des Kaufpreises.

Beispielrechnung Immobilie 250.000 € Kaufpreis

Dienstleistung vom Notar Gebühren
Kaufvertrag beurkunden (2,0facher Satz) 1.070 Euro
Betreuungskosten (0,5facher Satz) 267,50 Euro
Zwei Unterschriften beglaubigen (0,2facher Satz, max. 130 Euro pro Unterschrift) 260 Euro
Kaufvollzug (0,5facher Satz) 267,50 Euro
Gesamtkosten
1.865 Euro
Tabelle 1: Beispielrechnung für die Notargebühren beim Kauf eines Hauses mit Kaufpreis 250.000 Euro, Quelle: GNotKG; Alle Angaben ohne Gewähr;

 

Grunderwerbsteuer

  • Faustformel: Die Grunderwerbsteuer beträgt abhängig vom Bundesland zwischen 3,5 und 6,5 % des Kaufpreises!

Grundbuchkosten

  • Faustformel: Für das Grundbuchamt werden ungefähr 0,5 % des Kaufpreises fällig!

Maklercourtage (falls involviert)

  • Faustformel:  Maklercourtage liegt zwischen 5,95 und 7,14 % des Kaufpreises.

Modernisierung (je nach Einzelfall)

Umzugskosten (je nach Einzelfall)

Artikel: Hier können Sie beim Umzug Geld sparen

Umzug sparen

sparen einnahme 564

Wie Sie viel Geld beim Umzug sparen: Erprobte Tipps & 2 Checklisten

So ein Umzug geht immer ins Geld. Doch Sie haben viele Stellschrauben, mit denen - richtig gedreht - erklägliche Ersparnisse beim Wohnungswechsel möglich sind. Das reicht von der Umzugsplanung bis zur Absetzung der Kosten von der Steuer. Mit den folgenden Tipps sparen Sie richtig.

Beitrag: Berechnung der Baukosten

Hausbau-Rechner

Rechner Stift Tabelle

Unsere Hausbau-Rechner: alle (Bau-)Kostenfaktoren, Kostenkalkulator, Zins & Tilgung

Mit unserem Baukostenrechner können Sie eine Baukostenabschätzung für die notwendigen Investitionen ganz einfach per Online-Rechner (kein Excel nötig) durchführen. Tragen Sie zunächst in den Haubau-Rechner die Größe von Haus oder Wohnung sowie eines etwaigen Kellers ein und erhalten Sie umgehend eine Schätzung der Baupreise. Darauf aufbauend können Sie mit dem Baufinanzierungsrechner den Tilgungsplan und die monatlichen Belastungen absehen. Wir suchen die Antwort zu der Frage: Kann ich mein Traumhaus finanzieren?

Mögliche Förderungen

  • KFW-Kreditanstalt für Wiederaufbau
    Diese fördert sowohl über billige Kredite für den Kauf und/oder die Renovierung einer Immobilie als auch über konkrete Zuschüsse. Art und Höhe der Kreditförderung hängt oft von der Höhe der Energieersparnis der Maßnahme bzw. vom Gesamtenergieverbrauch der Immobilie ab. Alle Programme unter https://www.kfw.de

Beispiel: Die Förderungen der KFW für Neubauten

Länge: 6:30 Minuten

  • Erneuerbare-Energien-Gesetz
    Unter www.erneuerbare-energien.de findet man Förderungen zur Stromeinspeisung von Photovalvik-Anlagen, also der Stromerzeugung auf dem eigenen Dach.
  • Bafa
    Hier wird ebenfalls über Zuschüsse die Nutzung erneuerbarer Energie gefördert, aber auch z. B. die Energieberatung-Vor-Ort oder Dämmstoffe aus Naturmaterialien: https://www.bafa.de.
  • Baukindergeld
    Seit Mitte September 2018 können Familien und Allein­erziehende mit Kindern bundesweit Baukindergeld beantragen. Förderberechtigte erhalten pro Kind 12.000 Euro, ausgezahlt in 10 jährlichen Raten zu je 1.200 Euro.
  • Bauförderung der Kirchen
    Einige katholische Bistümer und evangelische Landeskirchen fördern Familien mit vergünstigten Baugrundstücken im Erbbaurecht oder über vergünstigte Kredite. Auskunft erteilt die jeweilige Landeskirche.
  • Wohnungsbauprämie
    Förderungsfähig sind Beiträge an Bausparkassen, der Erwerb von Genossenschaftsanteilen und Beiträge für Sparverträge zum Zwecke des Baus oder Kaufs einer Immobilie, wenn man unter der aktuellen Einkommensgrenze liegt. Wer mindestens 50 Euro im Jahr in einen solchen förderfähigen Vertrag einzahlt, erhält darauf 8,8 Prozent Wohnungsbauprämie vom Staat.

Internetseiten für Förderungen
Die folgenden Internetseiten bemühen sich um eine Lichtung des Förderdschungels:

  • Bauförderung auf kommunaler Ebene
    Jede Kommune hat noch einmal eigene Förderprogramme für Neubauten und/oder Immobilienkäufe. Die Zuschüsse können durchaus mehrere tausend Euro betragen. Gehen Sie ins zuständige Rathaus/Bauamt und suchen Sie das Gespräch mit dem zuständigen Mitarbeiter für die Bauförderung.

Details zu allen oben genannten Punkten im Beitrag "Bauförderung".

Punkt 2

neubaugebiet strasse tr 564

Der richtige Standort

Der Wunsch-Wohnort

Die wichtigste aller Fragen: Wo möchte man am liebsten wohnen? Wird ein opulentes Stadtleben bevorzugt oder doch eher das entspannte Leben auf einem ruhigen Dorf? Wenn man sich darüber im Klaren ist, kann die Suche nach einem passenden Grundstück losgehen.

Grundstück

Ein schöner Ort, eine tolle Straße und vielleicht eine atemberaubende Idylle – die Vorstellungskraft steigt enorm, wenn das richtige Grundstück gefunden ist. Das Unterbewusstsein zeigt uns, wie etwas aussehen kann, wenn sich etwas richtig anfühlt. Hört bei der Wahl des passenden Grundstückes also nicht nur auf euren Kopf, sondern auch auf das Herz! Wohlfühlen ist das A und O.

Beitrag: Grundstücksanalyse

Grundstücksanalyse

Grundstuecksanalyse
Es gibt viele Kriterien zur Bewertung eines Grundstücks

Ein Grundstück sollten Sie nach Lage, Umfeld und Bebaubarkeit analysieren. Dies ist zum einen für die eigene Wohnsituation von Bedeutung, erhöht aber natürlich die Chance auf eine gute Widerverkaufbarkeit bzw. Wertsteigerung.

Gerade in Neubaugebieten steigt die Freude auf das Leben in den eigenen vier Wänden. Alles ist neu – und eine Gemeinsamkeit findet man schnell mit der Nachbarschaft, denn auch die Nachbarn haben ein eigenes Haus gebaut. 

Mehr dazu in: Checkliste Immobilienkauf

Vier Augen sehen mehr als zwei. Nehmen Sie die Liste zur Besichtigung der Immobilie und/oder jedem Gespräch mit dem jetzigen Eigentümer mit.

Zum Download

Pfeil

PDF  Checkliste Immobilienkauf

Grunddaten der Immobilie

  • Baujahr
  • Jahr der letzten Grundrenovierung
  • Wohnfläche
  • Nutzfläche
  • Anzahl der Räume
  • Grundstücksgröße
  • Erbpacht?
  • Grundriss und Flächenangaben prüfen (Zollstock dabei!)
  • Grundbuchauszug prüfen
  • Baubeschreibung noch vorhanden? (Sehr aufschlussreich bzgl. Bausubstanz, Ausstattungsniveau ...)
  • Energieausweis vorhanden?
    Dieser zeigt an, wie hoch der Energieverbrauch pro Quadratmeter Wohnfläche ist. Hieran erkennt man, wie energieeffizient das Gebäude ist.
  • Unterhaltskosten der Immobilie (Strom, Heizung, Grundsteuer etc.; Auskunft: Eigentümer)
  • Möglicher Einzugstermin

An das Bauamt

  • Soll die Straße oder der Bürgersteig demnächst saniert werden? Welche Kosten kommen auf mich zu? (Bauamt)
  • Sind Bauvorhaben in der Nähe vakant? (Bauamt)
  • Unterliegt das Gebäude bestimmten Auflagen (Denkmalschutz, Milieuschutz, Überwegungsrechte ...)

Historie des Gebäudes

  • Sind Baulasten eingetragen? (Auskunft: Bauamt)
  • Ggf. Teilungserklärung vorhanden?
  • Letzte Modernisierung/Sanierung
  • Sind Schadstoffe in verbauten Materialien bekannt? (Auskunft: Eigentümer)
  • Wer waren die Vorbesitzer? (Eigentümer)
  • Ggf. Protokoll letzte Eigentümerversammlung
  • Ggf.: Welche Leistungen erbringt die Hausverwaltung?

Umgebung/Lage

  • Einkaufsmöglichkeiten (Lebensmittel, Apotheke, Friseur, Bekleidung, Elektronik, Bäcker ...) in der Nähe?
  • Kita, Schulen? Was ist mir wichtig?
  • Bus- & Bahn-Anbindung, vor allem, wenn täglich zur Arbeit gependelt wird.
  • Ärzte in näherer Umgebung. Wie sind diese bewertet (siehe Google).
  • Wer wohnt in der Nachbarschaft? Passt man selbst in diese Gegend?
  • Verkehrsanbindung an Bundesstraßen und Autobahn.
  • Freizeitmöglichkeiten in der Nähe
     Freizeiteinrichtungen für Sport, Vereine, Freibad, Restaurants, Kino, Kneipen, Cafe ...
  • Der Ruf des Viertels
    Vor allem in Großstädten hat jede Gegend ihren Ruf. Auch hier können Anwohner oder eine Internetrecherche Antwort geben.
  • Lärmpegel in der Nähe der Immobilie
    Sie sollten die Umgebung zu Verkehrs-Stoßzeiten, morgen, abens, in der Nacht und am Wochenende aufsuchen, um sich einen Eindruck zu machen.
  • Natur in der Umgebung
    Parks, Grünanlagen, Wald ... was findet sich in fußläufiger Entfernung, z. B. zum Joggen, Spazierengehen oder für die Runde mit dem Kinderwagen.

Das Gebäude

Die Lage der Immobilie ist fix und kann nicht verändert werden. Aber an der Immobilie an sich können Sie viel verändern. Alles ist eine Frage des Preises. Bei erkannten Mängeln können diese preismindernd geltend gemacht werden. Darum drucken Sie sich unsere Checkliste aus!

Wichtige Bereiche

  • Dachzustand (Pfannen, Dämmung, Balken – Schädlingsbefall, Dachrinnen)
  • Heizungsanlage (Bauart, Verbrauch, Alter)
  • Warmwasser (Art der Erwärmung, Speicher, Leitung zur Spülmaschine oder Waschmaschine?)
  • Heizkörper (Art, Alter, drehen die Heizkörperventile leichtgängig?)
  • Außenfassade (Zustand, Aufbau, Risse im Mauerwerk)
  • Gebäudedämmung (Qualität, Art, Alter)
  • Fußbodenbeläge (Art, Qualität, Mängel)
  • Raumaufteilung (Durchgangszimmer, Kleinsträume ...)
  • Stauraum
  • Lichtverhältnisse (dunkle Räume?)
  • Deckenhöhen

  • Wandbeläge (Tapeten, Farben, Fliesen ...)
  • Fenster (Verglasung, Alter, Rahmenart und -zustand, Funktionieren die Rollläden?)
  • Treppen (Alter, Zustand, Knarzen)

Sinnesprüfung

Seien Sie besonders achtsam beim ersten Betreten der Immobilie. Mit der Zeit adaptiert die Nase und man gewöhnt sich auch an "komsiche" Gerüche.

  • Geruchsprüfung (riecht es irgendwo moderig – Schimmelgefahr)
  • Fühlprüfung Außenwände (besonders kalt – hohe Heizkosten)
  • Zieht es irgendwo?
  • Hörprüfung (Lärm von draußen? Straßenlärm? Sind die Nachbarn zu hören?)

Ausstattung

  • Brandschutz (Rauchmelder, Feuerlöscher, Rettungswege, sonstige Auflagen)
  • Altersgerechte Einbauten (Bäder, Treppen, Hauseingang)
  • Stromversorgung (Alter, technischer Stand, überall funktional)
  • Sicherungskasten (Überspannungsschutz? Alles korrekt abgesichert?)
  • Steckdosen pro Raum
  • Wasserleitungen (Alter, Zustand, aus Kupfer? Wasserdruck ausreichend?)
  • Sonstige Haustechnik (Lüftungsanlage, Alarmanlage, elektrische Rollos – Alter und Funktionalität)
  • Waschmaschinenanschluss
  • Extra-Absicherung für Waschmaschine und Trockner
  • Zusatzausstattung (Ofen, Aufzug, Markise, Sauna, Werkstatt, Smarthome ...)

Einzelne Räume

  • Dachboden (Deckenhöhe, Dämmung, Nutzbarkeit, Zugang)
  • Bäder (Zustand, Design, Lüftungsmöglichkeit)
  • Küche (Zustand, Arbeitshöhe, Alter der Elektrogeräte)
  • Keller (Dichtigkeit von außen, Feuchtigkeit der Luft, Deckenhöhe, Zugang, Dämmung, Heizung)

Draußen

  • Außenanlagen – vorhanden/Zustand (Garage, Terrasse, Balkons, Regenwassertank, Gartenhaus, Swimmingpool, Pflanzen)
  • Außenwege (Art, Zustand)
  • Parkmöglichkeiten
  • Ausblick
    Worauf blicken Sie vom Balkon? Aus den Fenstern?

Renovierungsbedarf vorhanden?

Die einzelnen Punkte mit Renovierungsbedarf auflisten und als Grundlage für Preisverhandlungen nehmen.

Stets notwendige Modernisierung & Sanierung:

  • Bei Immobilien, die zwischen 1940 und 1980 gebaut wurden, wurden teilweise gesundheitsgefährdende Baustoffe verbaut bzw. genutzt, z. B. Asbest bei Rohrummantelungen oder giftige Holzschutzmittel. Erkundigen Sie sich, ob solche Bausünden gefunden worden sind und ob diese bereits (fachmännisch!) beseitigt worden sind.
  • Immobilien, die nach dem 1. Februar 2002 einen Besitzerwechsel aufweisen (auch von einer Hausgemeinschaft), müssen eine Dachdämmung oder eine Dämmung der obersten Geschossdecke bekommen.
  • Ölheizungen von vor 1978 müssen erneuert werden, dies wird staatlich gefördert.

Worauf sollte noch geachtet werden?

Vielen Dank für jeden Hinweis!

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

 Punkt 3

geruest neubau va 564

Der Hausbau

Umweltbewusstes Denken

Nachhaltig bauen – geht das überhaupt? Die Antwort ist ganz klar: Natürlich! Die Baubranche setzt mittlerweile vermehrt auf umweltfreundliches Bauen. Auch das Interesse der Eigentümer steigt hier stark an.

Video: Ökologisch bauen – die Materialien

Länge: 11 Minuten

Grünes Bauen für Anfänger

Umweltbewusstes Bauen kommt in erster Linie nicht nur dem Umweltschutz zugute, sondern bedenkt auch die Gesundheit des Hausbewohners selbst. Baut man nachhaltig, werden beispielsweise Schadstoffemissionen von Baumaterialien und elektromagnetische Belastungen durch ungünstig verlegte Elektronik vermieden.

Beitrag: Hausbau – welches Material sollte ich verwenden?

Hausbau – welches Material?

materialien hausbau wiese ht 564

Welches Material sollte ich bei meinem Hausbau verwenden? Von der Haltbarkeit bis zur Ökologie

Die Auswahl der in Deutschland für den Bau von Häusern angebotenen Materialien ist riesig! Eine kluge Wahl gründet sich auf moderne Baustoffforschung, den eigenen Geschmack, den Preis und die örtlichen Gepflogenheiten. Wir gehen einmal die wichtigsten Baustoffe von der Bodenplatte bis zum Dachfirst durch.

Nachhaltige Rohstoffe

Regionalität spielt eine große Rolle – je kürzer der zurückgelegte Weg der Ressourcen ist, desto umweltfreundlicher wird gehandelt. Baumaterialien sollten zudem sparsam genutzt werden: Nachwachsende Rohstoffe, wie zum Beispiel Holz aus einer nachhaltigen Forstwirtschaft, können für viele Zwecke genutzt werden. Pflanzenfasern eignen sich hervorragend zum Dämmen der Wände. 

Video: Bauen mit Lehm, Stroh und Holz

Länge: 58 Minuten

Effiziente Energienutzung

Ein Haus ökologisch zu bauen beschreibt die Nutzung von Baumaterialien, die recycelbar sind. Dabei auf eine energieeffiziente Vorgehensweise zu setzen oder ressourcenschonende Techniken in den Hausbau zu integrieren, kann zum Schutz der Umwelt beitragen: Es wird vermehrt in Solaranlagen für eine effiziente sowie effektive Energienutzung investiert.

Grundlagen Photovoltaik

Beitrag: Erneuerbare Energien beim Hausbau

Erneuerbare Energien Hausbau

Haus auf Hand

Erneuerbare Energien beim Hausbau: diese lohnen und machen Ihnen das Leben zuhause leichter

Wenn von erneuerbaren Energien gesprochen wird, geht es viel zu häufig um die Energieproduzenten auf nationaler oder regionaler Ebene – dabei sollte es vor allem um Sie gehen. Denn in Ihrem Eigenheim können Sie mit einem Umstieg auf erneuerbare Energien nicht nur ein ökologischeres Zuhause schaffen, sondern haben auch ökonomische Vorteile. 

Einen Überblick über die verschiedenen erneuerbaren Energieträger für Ihre Immobilie finden Sie hier. 

Welche erneuerbaren Energien nutzen Sie oder planen Sie zu nutzen?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Einmalige Mehrkosten, langfristiges Sparen

Energiesparende Solar- oder Regenwasseranlagen sind gerade zu Beginn des Hausbaus mit Mehrkosten verbunden, die man unbedingt in den Budgetplan aufnehmen sollte. Dabei sollte man eines immer im Hinterkopf behalten: Diese Investition tätigt man einmalig, spart dafür aber dauerhaft Kosten und Ressourcen.

Beitrag: Grundlagen Regenwassernutzung

Einführung Regenwassernutzung

Deutschland ist ein Land mit relativ hohen Niederschlagsmengen. Also warum sollte man in eine Regenwassernutzungsanlage investieren, wenn es doch genug Wasser gibt?

Das Problem ist, dass Trinkwasser hauptsächlich aus Quell- und Grundwasser gewonnen wird. Die Grundwasservorkommen werden jedoch vor allem in Ballungsgebieten zunehmend knapper, da dort der Wasserverbrauch höher ist als durch den versickernden Niederschlag hinzugewonnen wird.
Das liegt vor allem an der starken Versiegelung in den Städten, wodurch der Niederschlag oberflächlich abgeleitet wird und nicht mehr in das Grundwasser eindringen kann. Dieser niedrige Grundwasserspiegel in Städten hat nun auch Folgen für das Umland, wo verstärkt Trinkwasser für die Städte gewonnen wird, und somit auch dort ein Absinken des Grundwasserspiegels zu beobachten ist. Andererseits steigen die Verschmutzungen durch Landwirtschaft und Industrie, wodurch eine aufwendige Reinigung mit modernster Technik nötig wird,  um eine  gleichbleibende Qualität des Trinkwassers zu sichern.

Beitrag: Welche Heizung einbauen?

Welche Heizung einbauen?

welche heizung einbauen 8d 564

Welche Heizung soll ich einbauen? 8 Systeme im Vergleich

Noch um die Jahrtausendwende hatten Häuslebauer oft nur die Wahl zwischen 2-3 möglichen Heizsystem für Ihren Neubau. Heutzutage ringen mehr als ein halbes Dutzend Heizungsarten – abhängig von den Möglichkeiten vor Ort – um die Gunst der Bauherren. Bei den Investitionskosten, bei den Verbrauchskosten und den betriebsgebundenen Kosten für Wartung, Schornsteinfeger und Betriebsstrom unterscheiden sich die Heizanlagen deutlich.

Wir stellen die einzelnen Heizsysteme mit ihren wichtigsten Vor- und Nachteilen vor.

Ökologische Gestaltung

Ein Einfamilienhaus ohne Garten ist nahezu undenkbar – und dazu auch noch äußerst wichtig für die Umwelt. Aus dem Grund solltet ihr die Gestaltungsmöglichkeiten, die eine grüne Fläche bietet, gut nutzen. Pflanzt kleine Bäume oder legt ein Blumenbeet an – diese sehen nicht nur schön aus, sondern reinigen zudem auch die Luft. Achtet aber darauf, dass Unkraut stets entfernt wird.

Beitrag: Der umweltfreundliche Garten

Umweltschutz im Garten

Schmetterling auf Blume

Nachhaltigkeit – Tipps zum Umweltschutz im Garten

Für viele ist das Gärtnern ein umweltfreundliches Hobby, doch häufig hat das mit Nachhaltigkeit wenig zu tun: Plastiktöpfe, mineralische Dünger und sogar Blumenerde sind oftmals nicht besonders nachhaltig und schaden langfristig sogar unserer Umwelt. Hier erhalten Hobby-Gärtner viele Tipps für einen umweltfreundlichen Garten. Mit Videoanleitungen zur jeweiligen Empfehlung.

Punkt 4

Das Grundgerüst steht

Es ist vollbracht: Die eigenen vier Wände ragen einige Meter hoch. Fenster und Türen sind eingesetzt, alle sanitären Anlagen und Elektronik installiert. Das heißt, dass es endlich an die lang ersehnte Innengestaltung gehen kann!

Aufteilung

In welcher Räumlichkeit welcher Wohnraum entsteht, ist meist schon in der Hausplanung berücksichtigt worden. Jetzt geht es eher darum, diesen Plan zu finalisieren. Um den nachhaltigen Aspekt noch einmal aufzugreifen, sollte der Grundriss strukturiert werden. Dabei steht die Frage im Fokus, ob jeder Raum effizient genutzt wird.

Ökologische Innengestaltung

Sind die Räume eingeteilt, geht es an Innengestaltung. Auch in der Raumgestaltung kann nachhaltig gehandelt werden: Effizienz und Effektivität stehen an erster Stelle.

Elektromüll vermeiden

Um unnötigen Elektromüll zu vermeiden, können elektronische Geräte in ausgewählten Räumlichkeiten auf das nötigste reduziert werden. Dabei sollte man sich bewusst machen, ob man wirklich in jedem Raum einen Fernseher oder eine Musikanlage braucht. Die entscheidende Frage ist also, ob die Geräte effektive Nutzung finden oder in diesem Raum eher verstauben.

Wohnbereich gestalten

Gerade in den Räumlichkeiten, in denen man sich später täglich aufhält, sollte viel Wert auf Qualität gelegt werden. Deshalb ist die Nutzung von naturnahen und allen voran ungiftigen Baumaterialien für die Gesundheit enorm wichtig. 

Raumgestaltung leicht gemacht

Wandgestaltung

Auch hier kann man umweltbewusst agieren: Mittlerweile gibt es viele Wandfarbenhersteller, die sich auf eine nachhaltige Produktion ihrer Produkte spezialisiert haben. Eine umweltfreundliche Produktion bringt außerdem den Vorteil mit sich, dass ein schadstofffreies Produkt versprochen wird. Die sogenannte Bio-Wandfarbe ist sogar in den gängigen Baumärkten erhältlich!

Moderne Lichttechnik

Solaranlagen sind alles? Nein, man kann noch mehr für die Umwelt tun: Tauscht eure alten Lichtquellen gegen LED-Lichter aus. Die moderne Lichttechnik ermöglicht auch hier ein nachhaltiges Handeln. Der allgemeine Verbrauch wird durch eine effiziente Steuerung der Beleuchtung reduziert.

Beitrag: Beleuchtungsplanung beim Hausbau

Beleuchtungsplanung beim Hausbau

kerzen drei rot 564

Früher war die Planung der Beleuchtung nicht allzu aufwendig. Hell genug musste es sein, als Leuchtmittel stand nur die gute alte Glühbirne zur Verfügung. Der Fortschritt brachte Vielfalt und damit die Qual der Wahl. Heutzutage steht eine Vielzahl von Beleuchtungssystemen und Lampenarten beim Planen vom Hausbau zur Auswahl, neuerdings sogar per App steuerbar. Hierdurch ergeben sich interessante Möglichkeiten.

Beitrag: Welches (LED-)Licht ist gut für die Augen?

Welches Licht ist gut für die Augen?

Licht Auge blau

Licht, das die Augen schont ► LED-Leuchtmittel ► Einstellungen für Computer & Smartphone ► Filter

Lampen und Leuchten gehören zu den wichtigsten Einrichtungsgegenständen im Haus. Ohne diese genialen Hilfsmittel wäre das Arbeiten nach der Dämmerung, bei trübem Wetter oder allgemein in Räumen mit wenig Licht schlichtweg unmöglich. Unsere Augen brauchen Licht, um zu sehen. Aber nicht jedes Licht ist auf Dauer gesund. Vor allem in Räumen, in denen Sie viel arbeiten und sich lange Zeit aufhalten, sollten Sie auf eine augengerechte Beleuchtung achten.

Schaltet beim Verlassen eines Zimmers die Lichtquelle aus. Seid ihr länger nicht zu Hause, zieht die Stecker aller nicht benötigten Gerätschaften – so tut ihr nicht nur etwas für die Umwelt, sondern spart auch viele Kosten ein.

Beitrag: Energie sparen im Eigenheim

Energie sparen im Eigenheim

energie sparen haushalt u4 564

Es gibt wohl kaum ein Thema, das für angehende Bauherren heutzutage so wichtig ist wie die Frage: Wie kann ich mein Haus klimafreundlich, nachhaltig ausrüsten, um Energie zu sparen? Ressourcen- und geldbeutelschonend soll es sein, nicht nur aus gutem Willen und schlechtem Gewissen. Nein, energieeffizientes Bauen wird auch immer mehr vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Hier gibt es einige Anregungen, was du beachten solltest, wenn du Energie sparen möchtest im neuen Eigenheim.

Eco-Design

Nachhaltiges Mobiliar? Auch das ist möglich! Viele Unternehmen setzen auf Fair-Trade und Eco-Design, also eine Unterkategorie des Produktdesigns – nur eben mit einer umweltbewussten Produktion.

Umweltfreundliche Herstellung

Das ökologische Produktdesign zeichnet sich durch eine nachhaltige Produktion aus: Ein schonender Umgang der Ressourcen und ebenso die Nutzung dieser machen Eco-Design-Möbel wertvoll. Sie werden also in jeder Hinsicht fair produziert – das schließt die Arbeitsbedingungen mit ein.

Langlebigkeit

Dieses Mobiliar wird meistens nur in geringer Stückzahl und auch per Hand gefertigt. Das hat zur Folge, dass diese oftmals teurer sind als die gängigen Möbel aus den bekannten Möbelhäusern. Der Vorteil von nachhaltig produzierten Möbeln liegt aber nicht nur in der Art der Herstellung, sondern auch in ihrer Langlebigkeit. Das in liebevoller Handarbeit gestaltete Eco-Design zeichnet sich zudem oft durch eine höhere Qualität aus.

Do-it-yourself

Nach wie vor ist Do-it-yourself ein aktuelles Thema: Egal ob zum Thema Innengestaltung, Dekoration oder auch in der Modebranche – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Peppt euren Kleiderschrank zusätzlich zum umweltbewusst erbauten Haus mit langlebigen DIY-Modeideen auf. Das ist nicht nur umweltfreundlich und kostengünstig, sondern bringt auch unglaublichen Spaß!

Über die Autorin 

Aileen Dawe arbeitet als Texterin für Content Marketing für das Modehaus Eierund Hildesheim und dessen Onlineshop HoseOnline.de. Dort kümmert sie sich hauptsächlich um den Social Media Auftritt, das Modemagazin und die Produkttexte.

Beitrag: Was ist eigentlich "Handwerkliches Geschick"?

Handwerkliches Geschick

Handwerkliches Geschick erlernbar?

Handwerkliches Geschick – was ist das eigentlich? Lässt es sich lernen?

In der Tat gibt es Menschen, für die ist es eine unlösbare Aufgabe, einen Nagel in die Wand zu schlagen, ohne diese zu beschädigen, den Nagel zu verbiegen oder sich selbst dabei zu verletzen. Andere Hobby-Handwerker nehmen eine ausgediente Europalette und zaubern aus dem Holz einen Tisch, Stuhl oder ein Schränkchen von solcher Qualität und Schönheit, dass jedes Möbelhaus das Schmuckstück zum Verkauf anbieten würde. Ein klarer Fall von handwerklichem Geschick am oberen Ende der Skala. 

Handwerkliches Geschick zeigt sich vor allem an der Herangehensweise und lässt sich durchaus trainieren und verbessern. Wir geben Tipps und Empfehlungen.

Punkt 5

Weiterlesen / -schauen

Video: Öko-Haus – Tipps vom Bauunternehmen für Bauherren

Länge: 3 Minuten

Beitrag: Radon im Haus – Gefahr erkennen und bannen

Radon im Haus

Radon im Haus

Radon im Haus: Symptome, Messen, Abhilfe

Häuslebauer müssen so einiges beachten und sind häufig überrascht davon, wie vielseitig die Anforderungen sind. Regelmäßig gibt es neue Bauvorschriften, verbotene Stoffe oder Vorgaben für Bauherren – da den Überblick zu behalten, kann an die Substanz gehen. Doch Richtlinien sollten nicht auf die leichte Schulter genommen werden, denn häufig dienen sie schlichtweg dazu, uns vor schadhaften Stoffen zu schützen, die sehr schnell die Gesundheit angreifen könnten.

Radon ist ein solcher Stoff. Wenn Radon ins Haus gelangt, ist höchste Eile geboten. Wir schildern, wie Sie dem giftigen Gas auf die Spur kommen und was bei Bedarf zu tun ist.

Bio Solar Haus Prinzip

Solardach

Bio Solar Haus – Prinzip, Vorteile und Möglichkeiten im Überblick

Der Klimaschutz und der Trend zum nachhaltigen Wohnen haben längst auch die Hausbaubranche erreicht. Durch einen ökologischen Hausbau gelingt es nicht nur die Umwelt zu schonen, sondern auch den Wohnkomfort zu steigern. Bewohner in einem Bio Solar Haus leben nach derzeitigem Kenntnisstand einfach gesund.

Die Bauweise der Bio Solar Häuser hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr in Deutschland etabliert. So setzen heutzutage immer mehr Häuslebauer auf die Vorteile eines Bio Solar Hauses, um ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, gesund zu wohnen und langfristig bares Geld beim Energieverbrauch zu sparen.

Denn ein Bio Solar Haus benötigt weniger Energie als ein konventionelles Wohnhaus und kommt ohne Lüftung und Dampfsperre aus. So wird eine behagliche Wohnatmosphäre bei einem niedrigen Energiebedarf mit einem Bio Solar Haus kombiniert. Das Konzept des Bio Solar Hauses ist jedoch längst nicht allen zukünftigen Eigenheimbesitzern klar, sodass sich Häuslebauer über die Möglichkeiten dieser Bauweise informieren sollten.

Um sich einen Überblick über das Prinzip, die Vorteile und Möglichkeiten eines Bio Solar Hauses zu machen, sind die hier genau richtig. So erhalten Sie hier alle wichtigen Informationen und Kosten, die es beim Bau eines Bio Solar Hauses zu beachten gibt.

Warum lohnt sich Photovoltaik?

photovoltaik dach euro

Warum lohnt sich Photovoltaik? 6 Gründe, die dafür sprechen

Die Strompreise steigen stetig und Sie wollen dennoch eine Lösung, um mehr zu sparen? Während die Strompreise immer teuer werden, werden gleichzeitig die Preise für Photovoltaikmodule gesenkt und somit ist die Anschaffung Ihrer eigenen Photovoltaik-Anlage absolut rentabel.

Wo kann man am leichtesten beim Hausbau sparen?

sparen einnahme 564

Kosten sparen beim Hausbau: Diese Handwerksarbeiten kann man leicht selbst in Angriff nehmen

Den Traum vom eigenen Haus haben wohl viele Menschen. Und wer sich diesen verwirklichen möchte, der muss mitunter tief in die Tasche greifen und schon früh mit dem Sparen beginnen. Bei der Entstehung und dem Bau eines Massivhauses spielen viele Faktoren eine große Rolle fürs gute Gelingen und für eine reibungslose Fertigstellung des Projektes.

In erster Linie sind es die Baukosten, die schnell ein tiefes Loch in die Finanzkasse reißen und auch die Kosten, die Handwerksarbeiten jeglicher Art verschlingen. Das fängt beim Fliesenverlegen an und hört bei der Anbringung von Holzornamenten wie Fußleisten, Türrahmen und Regalwände und mehr auf.

Viele Arbeiten lassen sich jedoch mit etwas Geschick durchaus selbst erledigen und in die Hand nehmen. So erspart man sich als zukünftiger Hausherr eine Menge hoher Handwerkskosten und wird zudem noch zwangsläufig zu einem Hobbyhandwerker, der hier und da immer wieder im Haus selbst Hand anlegen kann.



Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant