Solarmodule auf Scheune

Befestigungsmöglichkeiten für die Photovoltaikanlage  / Solarmodule - was ist jeweils wichtig?

Solarmodule sind aus vielen nachhaltigen Häusern nicht mehr wegzudenken. Sie werden immer günstiger und effizienter. Sie können auch als Energiequelle für abgelegene Gebiete verwendet werden. Sonnenkollektoren sind eine beliebte Möglichkeit, Strom und Wärme zu erzeugen. Die Art der Halterung, die Sie wählen, kann sich jedoch auf die Effizienz Ihres Solarmoduls auswirken. Solarmontagesysteme sind eine notwendige Komponente für Solarmodule. Sie bieten den Solarmodulen einen stabilen, sicheren und witterungsbeständigen Halt.

Das Montagesystem ist so konzipiert, dass es das Gewicht der Paneele trägt und eine feste Position bietet, um sicherzustellen, dass die Paneele im richtigen Winkel geneigt sind. Diese Halterungen können verwendet werden, um Paneele auf Dächern oder anderen Strukturen wie Masten, Wänden oder Dächern zu montieren. Sie bestehen normalerweise aus Stahl oder Aluminium und sind in verschiedenen Formen und Größen erhältlich. Da das Solardach im Allgemeinen immer mehr Zustimmung erhält, gilt es die Notwendigkeit von Montagesystemen genauer zu betrachten: Befestigungsmöglichkeiten für die Photovoltaikanlage / Solarmodule - was ist jeweils wichtig?  ► für Schrägdach ► Hauswand ► Flachdach ► Aufständerung

https://pixabay.com/de/photos/solar-dach-sonnenenergie-2666770/

Inhaltsverzeichnis aus-/einklappen

Punkt 1

1. Was genau ist ein Montagesystem?

Ein Solarmontagesystem ist eine Reihe von Halterungen und anderen Hardwaregeräten, die zur Montage von Solarmodulen auf einem Dach oder Boden verwendet werden. Es ist wichtig, um das Optimum aus der Energieproduktion mittels Sonnenlicht herauszuholen. Es stellt darum sicher, dass die Paneele nicht nur fest und sicher auf einem Dach, sondern auch in einer optimalen Position montiert werden.

Sonnenkollektoren können auf dem Boden oder auf Dächern installiert werden. Dächer sind oft vorzuziehen, da sie einen ungehinderten Blick auf die Sonne bieten, was eine stärkere Sonneneinstrahlung bedeutet. Sonnenkollektoren können auch auf Parkplätzen und anderen Freiflächen installiert werden, aber diese Standorte müssen normalerweise mit zusätzlicher Infrastruktur wie Verkabelung und Speicherbatterien eingerichtet werden.

Der Zweck eines Solarmontagesystems besteht darin, die Installation von Solarmodulen strukturell zu unterstützen und sicherzustellen, dass sie für eine maximale Sonneneinstrahlung richtig positioniert sind. So lässt sich maximale Effizienz genieren, so dass die neue Art der Energiegewinnung auch bestmöglich genutzt werden kann. Welches System geeignet ist, hängt von der Dachart ab. Ein Solarmodus Schrägdachmontagesystem funktioniert anders als eines für Flachdächer.

Punkt 2

2. Wieso werden überhaupt Montagesysteme benötigt?

Sonnenkollektoren werden auf einer vorhandenen Oberfläche montiert, um Energie zu sammeln. Zur Befestigung der Paneele werden Halterungen verwendet. Solarmodule benötigen Halterungen, um sie auf einer Oberfläche, etwa dem Dach, zu montieren. Die Halterungen werden verwendet, um das Solarpaneel an Ort und Stelle zu befestigen und zu verhindern, dass es von der Oberfläche fällt oder durch Witterungseinflüsse verschoben wird. Diese Halterungen sind in verschiedenen Größen und Formen erhältlich, abhängig von der Art des verwendeten Solarmoduls.

Halterungen können aus

  • Metall,
  • Holz,
  • Kunststoff oder
  • Mauerwerk

bestehen. Es gibt viele verschiedene Arten von Halterungen, die für Solarmodule verwendet werden, je nach Standort und Montagesystem. Besonders interessant sind moderne Komplettsysteme, die schnell und materialschonend auf dem Dach befestigt werden und eine Montage mit oft nur einem Klick ermöglichen.

Punkt 3

3. Solarmodule können auf einem Dach, an einer Wand oder auf dem Boden installiert werden.

  • Die Ballasthalterung wird normalerweise für feste Installationen verwendet, bei denen die Paneele vom Dach oder der Wand entfernt montiert und von einem in den Boden getriebenen Metallpfosten getragen werden.
  • Die Dachhalterung ist für die Installation auf einem Dach konzipiert und wird häufig bei Photovoltaikanlagen verwendet.
  • Wandhalterungen werden häufig in Solarmodulen für Wohngebäude verwendet, da sie keinen Platz auf Ihrem Dach einnehmen. Wenn Sie in einem Gebiet leben, das mehr als 6 Stunden Sonne pro Tag bekommt, dann ist diese Art von Halterung geeignet für Sie. Eine Wandhalterung wird normalerweise für Wohnanwendungen verwendet, bei denen nicht genügend Platz für die Montage von Paneelen auf dem Dach vorhanden ist oder sie sich zu nahe an Bäumen befinden, die das Sonnenlicht behindern könnten.

Punkt 4

4. Verschiedene Systeme für eine Dachmontage

Besonders bei privaten Anwendern ist die Montage von Solarmodule auf dem Dach die am meisten genutzte Variante. Hier ist das System, mit dem die Solarmodule montiert werden, von entscheidender Bedeutung. Es soll ja die nächsten 20, 30 Jahre ohne größere Problem halten. Dafür muss es stabil sein. Es sollte vor Schäden und Leckagen an dem Dach schützen. Natürlich sollte es auch gegen extreme Witterungsbedingungen beständig sein. Nicht zuletzt ist auch das Äußere wichtig und die Halterungen sollen durch ein schönes, glattes Finish überzeugen.

4.1. Die wichtigsten Punkte noch einmal zusammen gefasst:

  • Die Elemente sollen leicht und stabil sein
  • Sie sollen Leckagen vorbeugen
  • Sie sollen gegen Sturm, Brand, Regen und Wind beständig sein
  • Ein schönes Finish
  • Die Installation sollte ein Profi vornehmen

Obwohl mit modernen Montagesysteme die Montage der einzelnen Paneele mit wenigen Klicks möglich ist, sollte diese Arbeit doch immer von einem Spezialisten durchgeführt werden. Die fachgerechte Montage und auch die Verkabelung der einzelnen Kollektoren sind keine Arbeit für Heimwerker. Hier sollte ein Fachmann, am besten ein in der Montage von Sonnenkollektoren erfahrener Installateur ans Werk. Mit modernen Montagesystemen können Solarpaneele auf allen Arten von Schräg- und Flachdächern montiert werde. Das können etwa Ziegel-, Stahl- und Wellblechdächer sein. Oftmals muss nicht einmal gebohrt werden.

Das bedeutet, dass das Dach nicht beschädigt wird. Mit einem modernen Montagesystem werden auch die Paneele wesentlich schneller montiert. So amortisieren sich nicht selten die Mehrkosten für die Systeme bereits durch die verminderten Montagekosten.

Wichtig ist natürlich auch, dass das verwendete Montagesystem zertifiziert ist und den internationalen Sicherheitsanforderungen entspricht. Die Systeme werden auch gegen die unterschiedlichsten Bedingungen wie Brand, Sturm, Wasser und Schnee ausführlich getestet. Moderne Montagesysteme werden aus starken und leichten (dies beugt unnötigem Druck auf das Dach vor), meist auch nachhaltig produzierten Materialien hergestellt.

Punkt 5

5. Installation erfolgt in wenigen Schritten

Meist erfolgt die Installation in wenigen Schritten und es ist auch kein besonderes Werkzeug erforderlich. So wird etwa eine Stehfalzklemme mit einer Torx Schraube festgezogen. Im nächsten Schritt klickt man eine Montageschiene auf die Falzklemme. Dann wird der Optimizer und die Kabel befestigt. Im letzten Schritt werden die Module mit der Modulklemme befestigt und die Endkappe wird aufgesetzt.

Punkt 6

6. Hoch oder Querformat – die richtige Lösung finden

Bei der Beantwortung der Frage, ob die Paneele im Hoch- oder Querformat montiert werden sollen, spielt auch die Art der Dacheindeckung wichtig. So können auf schrägen Ziegeldächern können die Solarmodule mehrheitlich sowohl vertikal als auch horizontal montiert werden. Es ist in der Praxis möglich, dass der Ertrag von der Ausrichtung abhängt. Auch Hindernisse wie etwa Schornsteine oder Fenster könne beeinflussen, ob im Hoch- oder Querformat montiert werden soll. Mit moderne Montagesystemen können Solarmodule sowohl im Quer- als auch im Hochformat montiert werden, um den bestmöglichen Energieertrag zu liefern.

Hast du eine Frage zum Beitrag oder etwas zu ergänzen bzw. zu korrigieren?

Jeder kleine Hinweis/Frage bringt uns weiter und wird in den Text eingearbeitet.

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

 

7. Weiterlesen

heizung warmwasser thema 250

Weitere Artikel in der Kategorie "Heizung und Warmwassererwärmung"

Weitere beliebte Beiträge zum Heizen (und Kühlen)

Weitere Top-Themen:

solaranlage villa rot 564

Wie Sie Ihre Photovoltaikanlage selbst montieren!

Der Strom, der durch die Energie der Sonne entsteht, ist unbegrenzt verfügbar und bietet damit einen enormen Vorteil gegenüber anderen erneuerbaren Energieträgern. Photovoltaikanlagen sind besonders umweltfreundlich und setzen keinen Feinstaub, wie beispielsweise Rußpartikel oder das Treibhausgas CO2, frei. Die Montage ist heutzutage standardisiert und kann auf unproblematischen Dächern sogar selbst vorgenommen werden.

Hier weiterlesen

Elektroarbeiten Heimwerker: einiges ja, das meiste besser nicht

"Do it yourself" steht hoch im Kurs. Ob beispielsweise einen neuen Fußboden verlegen oder die Wände streichen beziehungsweise tapezieren: Selbst zu Pinsel und Co greifen macht nicht nur Spaß, sondern es spart einiges an Geld. Doch im Bereich Elektroarbeiten sind den Eigenarbeiten eindeutige Grenzen gesetzt. Wer gegen die rechtlichen Regelungen handelt, muss nicht nur mit etwaigen Schäden, sondern ebenfalls mit einer Leistungsverweigerung der Versicherung rechnen.

Wir zeigen auf, was man selber machen darf und bei welchen Elektroarbeiten nur ein Fachmann Hand anlegen sollte.

Hier weiterlesen

Bio Solar Haus – Prinzip, Vorteile und Möglichkeiten im Überblick

Der Klimaschutz und der Trend zum nachhaltigen Wohnen haben längst auch die Hausbaubranche erreicht. Durch einen ökologischen Hausbau gelingt es nicht nur die Umwelt zu schonen, sondern auch den Wohnkomfort zu steigern. Bewohner in einem Bio Solar Haus leben nach derzeitigem Kenntnisstand einfach gesund.

Die Bauweise der Bio Solar Häuser hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr in Deutschland etabliert. So setzen heutzutage immer mehr Häuslebauer auf die Vorteile eines Bio Solar Hauses, um ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, gesund zu wohnen und langfristig bares Geld beim Energieverbrauch zu sparen.

Denn ein Bio Solar Haus benötigt weniger Energie als ein konventionelles Wohnhaus und kommt ohne Lüftung und Dampfsperre aus. So wird eine behagliche Wohnatmosphäre bei einem niedrigen Energiebedarf mit einem Bio Solar Haus kombiniert. Das Konzept des Bio Solar Hauses ist jedoch längst nicht allen zukünftigen Eigenheimbesitzern klar, sodass sich Häuslebauer über die Möglichkeiten dieser Bauweise informieren sollten.

Um sich einen Überblick über das Prinzip, die Vorteile und Möglichkeiten eines Bio Solar Hauses zu machen, sind die hier genau richtig. So erhalten Sie hier alle wichtigen Informationen und Kosten, die es beim Bau eines Bio Solar Hauses zu beachten gibt.

Hier weiterlesen

Geschrieben von

Bauen-und-Heimwerken.de
Bauen und Heimwerken

Bauen-und-Heimwerken.de Team

https://www.bauen-und-heimwerken.de

Schlagworte zum Artikel

Anbieterlinks / Sternchen

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.