Heizkörper tauschen: 6-Schritt-Anleitung | Werkzeug & Material | Energiebedarf

Der Austausch eines alten Heizkörpers ist für den ambitionierten Heimwerker kein Hexenwerk. Mit umsichtiger Vorgehensweise und den notwendigen Materialien wird z.B. im Bad aus einem alten Flachheizkörper ein praktischer Handtuchheizkörper. Manchmal ist der alte Heizkörper auch einfach nur verrostet.

So gehst du für den Heizkörpertausch vor ► den richtigen Heizkörper kaufen ► Schritt-für-Schritt-Anleitung ► benötigtes Werkzeug und Material ► Videoanleitung ► Energiebedarf bestimmen ► Förderung

Heizkörper tauschen
Inhaltsverzeichnis aus-/einklappen

1. Benötigtes Werkzeug und Material

  • Schüssel zum Auffangen des Heizkörperwassers
  • Einen neuen Heizkörper, der zu den alten Anschlüssen passt und der auf den Raum ausgelegt ist (Daten vom alten Heizkörper verwenden oder einen Fachmann fragen).
  • Maßband oder Zollstock
  • Wasserwaage und Bleistift
  • Schlagbohrmaschine, Dübel und Schrauen für eine eventuell notwendige neue Aufhängung
  • Hanf
  • Entlüftungsschlüssel
  • Dichtpaste
  • Wasserpumpenzange
  • Zum Heizkörper passende Maulschlüssel
  • Eventuell einen Imbus-Schlüssel für das Ablass-Ventil

2. Anleitung Heizkörper tauschen | Schritt-für-Schritt

1

2.1. 1. Passenden Heizkörper kaufen

Zum reibungslosen Austausch muss ein passender neuer Heizkörper gekauft werden. Dessen Anschlüsse müssen an die vorhandenen Rohre (Abstand und Anschlussgröße) passen. Eventuell investierst du gleich in einen feiner regulierbaren Thermostatkopf.

  • Folgende Punkte musst du messen:
  • Abstand zwischen Vor- und Rücklauf
  • Länge, Höhe und Breite des alten Heizkörpers
  • Größe der Anschlüsse vom Heizkörper. Achtung: eventuell kannst du diese erst messen, wenn der alte Heizkörper abmontiert wurde. Bei sehr alten Heizkörpern brauchst du vielleicht eine Übergangsmuffe von ¾-Zoll auf 1/2-Zoll.

heizkoerper tauschen messen 1000

Sollten die Rohranschlüsse nicht zum neuen Heizkörper passen, kann ein Fachmann die notwendigen Anpassungen mit verhältnismäßig kleinem Aufwand vornehmen. Alternativ siehst du unten ein Video dazu, wie du diese Anpassungsarbeit selbst erledigen kannst.

Wärmebedarf berücksichtigen

Damit der neue Heizkörper den Raum richtig heizen und trotzdem Energie sparen kann, muss er dem Energiebedarf des Raumes entsprechend gekauft werden. Natürlich in Abstimmung mit eventuellen weiteren Heizkörpern im Raum. Auch hier sollte ein Fachmann die Berechnung durchführen. Zur Ermittlung des ungefähren Bedarfs gibt es die folgenden Faustformeln:

  • Neubau oder gut gedämmter Altbau: 100 Watt pro m²
  • Schlecht gedämmter Altbau: 150 Watt pro m²
  • Bad: Hier hat man es gerne mollig warm, rechne darum ein Zehntel drauf
  • Raum mit Dachschräge: minus 20 Prozent Energiebedarf

Beispiel Badezimmer von 15 Quadratmetern in einem gut gedämmten Altbau ohne Dachschräge: 15 x 110 Watt = 1.650 Watt Bedarf. 

Tipp: Kaufe im Zweifel die nächst höhere Stufe.

2

2.2. 2. Wasser ablassen und Zufuhr verschließen

a) Mit Ventil in den Rohren

Wenn du ganz viel Glück has, finden sich am alten Heizkörper in den Rohren Ablass-Ventile. Du musst für die Heizungsmontage dann lediglich Zu- und Rücklauf zuschrauben (meist per Imbus) und dann das Wasser aus dem alten Heizkörper ablassen (dazu dient der Ablass-Schlüssel). 

b) Thermostat auch austauschen?

Wenn du den alten Thermostaten nicht austauschst, schließe diesen komplett. So kann kein Wasser von oben nachströmen.

c) Der Normalfall: Wasser ablassen

In der Regel wirst du das komplette Heizungssystem ablassen müssen. Dies geschieht am tiefsten Punkt der Heizungsanlage. Manchmal auch da, wo das Wasser aufgefüllt wird.

Schalte hierfür zuvor die komplette Heizungsanlage aus, auch die Umwälzpumpe. Dann musst du alle Heizkörperventile im Haus öffnen, da ansonsten das Wasser nicht ablaufen kann! 

Tipp: Wenn du in einem der oberen Stockwerke den Heizkörper austauschen möchtest, musst du nur das Wasser in diesem Stockwerk ablassen. Aber das ist schwierig abzuschätzen, darum im Zweifel lieber alles ablassen.

wasserablauf heizungsrohr

Am leichtesten geht das Ablassen von der Hand, wenn du einen Schlauch am Ablaufventil befestigst und dieses dann in ein Waschbecken oder in einen Ablauf hältst. Im Zweifel geht es auch mit einem großen Eimer, der kann aber schnell voll sein.

Das Wasser im Heizsystem kann sehr rostig sein. Fange dieses sorgfältig auf, lege im Zweifel zusätzlich ein altes Handtuch unter dein Auffanggefäß.

Nun öffne die Entlüftungsschraube an allen Heizkörpern.

Beitrag: Heizkörper entlüften

Wie Sie einen Heizkörper entlüften | Kurzanleitung & Video

Für ein reibungsloses Funktionieren muss sich das Wasser in der Heizung gleichmäßig verteilen können. Wenn Luft in das Heizsystem gelangt, werden die Heizkörper nicht mehr gleichmäßig warm und komische Geräusche kommen aus den Wärmebringern. Das Entlüften ist dann die Lösung und auch schnell gemacht.

Länge: 4 Minuten

Hier weiterlesen

3

2.3. 3. Den alten Heizkörper entleeren und abnehmen

Wenn noch nicht geschehen: Schließe den Thermostaten des alten Heizkörpers komplett. Hierdurch wird der Zulauf geschlossen.

hier heizkoerper ablassen

Lass nun noch das Wasser im Heizkörper ab, siehe Bild. Manchmal ist hier kein Hahn aufgeschraubt, dann muss die Mutter gelöst werden.

Schraube danach den Rücklauf auf (eine große Mutter am Heizkörper unten, am besten mit einer Rohrzange) ab. Auch hierbei kommt noch Wasser heraus. Stelle also eine Schüssel unter.

Hilfreicher Helfer

Wenn du nun noch alle Halterungen des alten Heizkörpers gelöst hast, kann dieser von der Wand abgenommen werden. Arbeite hierbei am besten zu zweit, da der alte Heizkörper schwer sein kann. Idealerweise setzt ihr den Heizkörper gleich auf einen Transport-Hund und fahrt diesen nach draußen.

Achtung: Beim Raustransport kann aus dem alten Heizkörper immer mal wieder rostiges Wasser rauslaufen. Verstopfe den Ablauf am besten mit einem Tuch, das du hinterher wegschmeißen kannst.

Videoanleitung Heizkörper abnehmen

Länge: 10 Minuten

Neue Heizkörper an alte Rohre: die Gretschenfrage

Passen die vorhandenen Rohre und Anschlüsse zum neuen Heizkörper?

Wenn nein, kommt Anpassungsarbeit auf dich zu. Du musst Rohre verlängern und mit Anschlüssen versehen. Wie du hierfür vorgehen musst, erfährst du im folgenden Video ab Minute vier:

Video: Heizkörper tauschen mit Anpassung der Anschlüsse

Länge: 21 Minuten

Wenn die Anschlüsse passen, machst du wie folgt weiter:

4

2.4. 4. Befestigung montieren

Nur selten wird die alte Heizkörperbefestigung auch für den neuen Heizkörper passen. Tausche diese dann gegen die für den neuen Heizkörper geeignete Aufhängung.
Anschließend hänge den neuen Heizkörper ein und richte ihn aus. Stelle mit der Wasserwaage sicher, dass der neue Heizkörper in Lot hängt.

heizkoerper katze 700Gleich ist es soweit: ein neuer Heizkörper hat viele Freunde

5

2.5. 5. Neuen Heizkörper anschließen

Wickele nun Hanf um die Gewinde und trage auf den Hanf die Dichtpaste auf. Dann schraube Zu- und Rücklauf fest.

6

2.6. 6. Wasserzufuhr öffnen und entlüften

Wenn du das komplette Heizungswasser ablassen musstest, fülle dieses zunächst wieder auf. Dann öffnen Sie die Wasserzufuhr am neuen Heizkörper und entlüfte diesen mit dem Entlüftungsschlüssel bis statt Luft nur noch Wasser kommt. Dies muss bei Bedarf für alle Heizkörper vorgenommen werden.

Zum Schluss schalten Sie Heizungsanlage und Umwälzpumpe wieder ein.

3. Videoanleitungen zum Heizkörpertausch

{tab Ausführliche Anleitung}
Länge: 21 Minuten

{tab Einfach-Anleitung}

4. Förderung des neuen Heizkörpers

Eventuell kannst du dir den neuen Heizkörper fördern lassen. Schaue bei den entsprechenden Förderprogrammen von BAFA und KFW. Heizkörpertausch läuft unter dem Stichwort „Erneuerung nicht effizienter Wärmeverteilung“ im Förderbereich „Heizen mit erneuerbaren Energien“.

5. Beliebte Beiträge zu Heizung & Heizkörper

heizung warmwasser thema 250

Weitere Artikel in der Kategorie "Heizung und Warmwassererwärmung"

Weitere beliebte Beiträge zum Heizen (und Kühlen)

Weitere Top-Themen:

Die eigene Heizung richtig einstellen – 9 Empfehlungen für Anlage & Heizkörper

Die Versorgung der Wohnung mit Wärme benötigt im Schnitt 70 Prozent des Energieverbrauchs eines Haushaltes. Deshalb ist es wichtig, darauf zu achten, dass hierfür die optimalen Einstellungen vorgenommen werden. Denn das spart nicht nur Geld, sondern schont die Umwelt und verbessert das Wohngefühl.

Doch was hier in der Theorie so einfach klingt, stellt viele Menschen vor große Probleme, weil sie sich noch nie näher mit den Einstellungen ihrer Heizkörper befasst haben. Mit den folgenden Tipps kann der Energieverbrauch der Heizung und der Heizkörper jedoch einfach und schnell optimiert werden.

Hier weiterlesen

Wie heizen? So sparst du Heizkosten bei minimalem Aufwand – Die Top 9 Tipps

Rund ein Drittel der Nebenkosten einer Immobilie entfällt auf das Heizen. Doch die Bandbreite ist enorm. Die einen heizen geschickt und nutzen die möglichen Einsparpotentiale, während andere unbedarft ohne großen Komfortgewinn ihr Geld "verwärmen".

Mit diesen 9 bewährten Tipps machst du der Geldverschwendung ein Ende und profitieren zusätzlich noch von höherem Wohnkomfort.

Hier weiterlesen

Heizkörper – was beachten? Wohlige Wärme und modernes Design für jeden Raum

Heizungen finden Verbraucher im Handel heutzutage in sehr vielfältiger Auswahl. Hierzu gehören zum Beispiel auch Wandheizkörper und Profilheizkörper, Planheizkörper, Flachheizkörper sowie Konvektoren und Radiatoren. In welches Modell letztendlich investiert wird, hängt hauptsächlich von der Größe des Raumes und der individuell gewünschten Leistung der Produkte ab. Man sollte aber auf bestimmte Punkte achten.

Hier weiterlesen

Auch das Tapezieren hinter Heizkörpern stellt kein unüberwindliches Problem dar, wenn man nur weiß, wie es gemacht wird.

Hier weiterlesen

Wie Sie einen Heizkörper entlüften | Kurzanleitung & Video

Für ein reibungsloses Funktionieren muss sich das Wasser in der Heizung gleichmäßig verteilen können. Wenn Luft in das Heizsystem gelangt, werden die Heizkörper nicht mehr gleichmäßig warm und komische Geräusche kommen aus den Wärmebringern. Das Entlüften ist dann die Lösung und auch schnell gemacht.

Länge: 4 Minuten

Hier weiterlesen

Geschrieben von

Bauen-und-Heimwerken.de
Bauen und Heimwerken

Bauen-und-Heimwerken.de Team

https://www.bauen-und-heimwerken.de

Schlagworte zum Artikel

Anbieterlinks / Sternchen

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.