Terrasse mit WPC

Welches Material für die Terrasse? Ratgeber Bodenbelag und Überdachung

Immobilienbesitzer gestalten den Übergang in den Garten gern mit einer Terrasse, die man bei jedem Wetter nutzen kann. Der Bereich direkt am Haus kann sehr gemütlich eingerichtet werden. Wichtig für die wettersichere Ausrüstung sind vor allem die bauliche Gestaltung des Terrassenbodens, die windsichere Abgrenzung an den seitlichen Grenzen und das Terrassendach. Welches Material soll ich hierfür jeweils wählen?

Punkt 1

Material Terrassenplatten – die solide Basis

Wer seine Terrasse wirklich bei jedem Wetter nutzen möchte, sollte einen feuchtigkeitsbeständigen Boden wählen, der das Oberflächenwasser auch gut ableitet.

Holz ist ein sehr warm und gemütlich wirkender Baustoff, der allerdings regelmäßig erneuert werden muss, weil er im Außenbereich trotz Beschichtung oder Imprägnierung mit der Zeit verwittert.

Ein Stein- oder Betonboden hält wesentlich länger. Deshalb sind die hohen Kosten gut angelegt und sichern eine lange Nutzungsdauer. Die Optik des Bodens kann man mit dem Unterschied in den Formsteinen und im Verlegeprofil individuell variieren. Die Haptik ist natürlich eine ganz andere als bei einem Holzboden.

Hier weiterlesen:

Terrasse - welcher Belag?

Terrasse gemütlich

Terrasse - welcher Belag? Vor- und Nachteile von Holz, WPC, Stein und Beton

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Materialien, um den Boden einer Terrasse zu gestalten. Zur Verfügung stehen unter anderem Holz, Beton, WPC und so weiter. Es lohnt sich, dies schon früh zu Planen und sich für den richtigen Boden zu entscheiden! Wir nennen die jeweiligen Vor- und Nachteile

Video: Welche Materialien eignen sich als Terrassenbelag

Länge: 4 Minuten

Punkt 2

Seiten der Terrasse vor neugierigen Blicken schützen

Eine Terrasse nutzt man häufig als Sonnenplatz, als Essplatz oder als Sitzplatz mit Besuchern und Familie. Ein Abschirmen vor neugierigen Passanten ist deshalb für viele Menschen wichtig. Man kann an den Seiten eine Hecke pflanzen, Kletterpflanzen ziehen oder breite Büsche setzen, die für die nötige Privatsphäre sorgen. Eine Bepflanzung bringt romantische Stimmung in den Garten und wirkt sehr natürlich.

Wer mehr Komfort für den Aufenthalt auf der Terrasse bevorzugt, kann sich mit Bauelementen und textilen Bespannungen seine Wünsche erfüllen.

Es gibt im Handel auch textile Abgrenzungen, die jedoch nur für begrenzte Zeit optisch schön bleiben. Dauerhafter Sichtschutz funktioniert mit Holzelementen oder einer Mauer besser.

Wer nur den Windschutz benötigt, kann sich Glaselemente einbauen. Diese sorgen auch für den Schutz vor von der Seite kommenden Regen oder Schneefall. 

Artikel zu unterschiedlichen Sichtschutz-Konzepten auf der Terrasse

Gartenzaun Ideen für den Schutz vor neugierigen Blicken

Gartenzaun Ideen für den Schutz vor neugierigen Blicken

mauer efeu 250Wer genießt nicht gerne den Sommer auf seiner Terrasse? Zum Beispiel beim Grillen mit einem kühlen Getränk in der Hand, an einem warmen Sommerabend? Oder sich sonnend, an einem Sonntagnachmittag mit einem guten Buch auf der gemütlichen Gartenliege? Vollkommen entspannen können Sie sich jedoch wahrscheinlich nicht, wenn Sie durch neugierige Blicke der Nachbarn oder Passanten gestört werden. Und da nicht alle in den Genuss eines großen Gartens kommen, in dem man für sich ist, benötigt man für Privatsphäre einen Sichtschutz. Zum Glück gibt es diesen in zahlreichen Formen und Materialien, sodass eigentlich jeder etwas Passendes finden sollte.

Kletterpflanzen als Sichtschutz

Kletterpflanzen – beliebte Alleskönner für Garten und Terrasse

Kletterpflanzen verschönern HauswändeSchon die alten Ägypter schmückten ihre Häuser mit kletternden Weinreben: Kletterpflanzen sind seit jeher ein Klassiker bei der Gartengestaltung. Mit ihrer farbenfrohen Pracht verschönern sie selbst den kleinsten Raum und zählen daher zu den beliebtesten Pflanzengruppen für Gärten, Terrassen und Balkons.

Sichtschutz im Garten – Ideen und Tipps

Sichtschutz im Garten - Ideen und Tipps

Ein Sichtschutz kann auch aus einer bemalten Wand bestehenKaum sitzt man das erste Mal im neuen Garten, wird es offenkundig: Die Pflanzen sind noch längst nicht so weit, dass sie einen vor den neugierigen Blicken des Nachbarn zu schützen vermögen. Doch auch wenn einen diese nicht stören, so fehlt bei einem neu gepflanzten Garten bei allzu offenem Gelände das heimelige Gefühl der Geborgenheit. Abhilfe lockt in Form eines Sichtschutzes. Bevor nun sofort im nächsten Baumarkt das nächstbeste Sichtschutzelement gekauft wird, sollte der Bauherr sich über die Möglichkeiten informieren. Es gibt mehr Möglichkeiten, als man zumeist aus eigener Erfahrung kennt.

Video: Pflanzen als Sichtschutz

Länge: 6 Minuten

Punkt 3 

Material Terrassenüberdachung: Sonnensegel, Markisen oder Glaseindeckung?

Je trockener die Terrasse ist, desto besser kann sie in die Nutzung als zusätzlicher Wohnraum im Freien einbezogen werden. Man kann die Möblierung variieren je nach Wetterschutz der Terrasse, die Terrassenmöbel können bei genügend Schutz vor Feuchtigkeit auch in der kalten Jahreszeit draußen stehen und an sonnigen Tagen genutzt werden. Darum gilt:

Die Überdachung einer Terrasse sorgt für eine häufigere Nutzung des Außenbereiches.

Sonnensegel

Unabhängig von starker Sonneneinstrahlung wird die Nutzung der Terrasse bereits mit einem einfachen Sonnensegel.

Beitrag: Sonnensegel – was beachten?

Sonnensegel – was beachten?

Sonnensegel

Sonnensegel was beachten? Von Stoffen, Eigenschaften, Ausrichtung und Befestigung

Das Sonnensegel bildet eine moderne Alternative zu Sonnenschirmen, Markisen und Co. Es erfüllt seine Funktion jedoch nur dann optimal, wenn es durchdacht installiert wird. Aber was sollte bei der Auswahl eines Sonnensegels alles beachtet werden?

Markise

Wer eine Markise einbaut, kann sich auch bei starkem Wind und Sonne draußen aufhalten. Es wird ein leichter Regen oder Graupel abgehalten und die Terrasse vor Windböen geschützt. Der Sommer wird mit einer Markise bereits besser erträglich, da die extreme Sonneneinstrahlung in der Mittagszeit in ihrer Wirkung abgeschwächt wird und ein Schattenbereich für Abkühlung sorgt. Die angenehmen Schattenplätze bereichern die Nutzung der Terrasse und werden zu Lieblingsplätzen für die Familie.

Beitrag: Markise nachrüsten

Markise nachrüsten

markise wintergarten 4k 564

Angenehme Temperaturen im Wintergarten – Markise nachrüsten

In der momentanen, kalten Jahreszeit ist es besonders schön, in einem Wintergarten zu sitzen. Draußen liegt Schnee, und doch kann man inmitten seiner Lieblingspflanzen bei milden Temperaturen entspannen und der Kälte trotzen.

Wer einen solchen Anbau besitzt, will ihn aber natürlich nicht nur im Winter nutzen, sondern auch in den wärmeren Monaten Zeit darin verbringen. Doch da ein Wintergarten zu großen Teilen – oftmals sogar komplett – aus Glas besteht, heizt er sich bei Sonneneinstrahlung sehr schnell und stark auf. Deswegen kann es darin schnell unangenehm werden – es sei denn, man schützt sich vor dem Lichteinfall. Am einfachsten funktioniert das mit einer Markise.

Glaseindeckung

Mit einer Glaseindeckung des Terrassendachs kann man das Zimmer im Freien gegen jeden Niederschlag schützen. Für die Beschattung sind Markisen erhältlich, die man bei Bedarf einfach auszieht. Die Kosten für ein solches Glasdach sind deutlich höher als die Ausstattung mit einem Sonnensegel.

Finanzielle Erwägungen

Wer als Hausbesitzer seine Terrasse einrichtet, kann sich mit der Entscheidung für ein Glasdach die langfristig bessere Lösung gönnen. Der Luxus des dauerhaften Wetterschutzes wird durch die Wertsteigerung der Immobilie eine gute Wahl.

Für Mieter sind die Sonnenmarkise oder das Sonnensegel eher praktizierte Lösungen als Wetterschutz. Die Kosten für ein festes Glasdach kann man bei einem Mietverhältnis nicht als vernünftig für einen Wetterschutz für begrenzte Zeit einschätzen. Die Investition in ein stabiles Glasdach macht für den Eigentümer mehr Sinn, ebenso wie eventuell der Umbau der Terrasse zu einem Wintergarten.

Weiterlesen:

Grundlegende Gedanken zur Terrassenüberdachung

Terrassenüberdachung - was gibt es für Möglichkeiten?

 

garten loungemoebel 2

Immobilienbesitzer wissen das bestimmte Dinge am und im Haus innerhalb gewisser Abstände regelmäßig renoviert und auch modernisiert werden müssen. Während den wärmeren Monaten bietet es sich an, anfällige Arbeiten im Außenbereich in Angriff zu nehmen. Wer einen Garten mit dazugehöriger Terrasse besitzt, hat viele Gestaltungsmöglichkeiten dieser Terrasse eine passende Überdachung zu spendieren. Verschiedene Varianten stehen zur Verfügung. Worauf sollte man nun bei der Auswahl einer Terrassenüberdachung achten?

Punkt 4

Mehr zur Terrasse

terrasse thema 250

➔ Zur Themenseite: Terrasse

Mehr zum Thema "Terrasse"

Garten gemütlich machen

Garten Gemuetlich Gestalten 564

Den Garten gemütlich machen: 11 Empfehlungen

In den Sommermonaten heißt es, stundenlang im Gras zu sitzen und im eigenen Garten die Sonne zu genießen. Dies ist die Zeit, um einfach einmal die Seele baumeln zu lassen und zu entspannen.

Doch auch, wenn die Wolken die Sonnenstrahlen an manchen Tagen nicht durchlassen möchten, bedeutet dies nicht, dass sich nur noch im Haus aufgehalten werden kann. Es gibt eine Vielzahl an tollen Ideen für den Garten, mit denen der Außenbereich immer gemütlich und einladend wirkt – unabhängig von der jeweiligen Jahreszeit.

Terrassen Gestaltungsmöglichkeiten

terrasse park gruenanlage weit

Terrassen Gestaltungsmöglichkeiten: Einrichtungs- und Gestaltungstipps für eine Wohlfühl-Terrasse

Man kann sich schon recht glücklich schätzen, wenn man über einen Garten und/oder eine Terrasse verfügt. So bietet dieser eigene Außenbereich zusätzliche Entfaltungsmöglichkeiten, einen erweiterten Wohnraum unter freiem Himmel, somit mehr Lebensqualität und sogar einen Hauch von Luxus. Wenn es sich dann noch um eine große Terrasse handelt, hat man genügend Raum zur Entfaltung für zum Beispiel Pflanzen, Möbel, Feuer- und Grill/Kochstellen und noch einiges andere mehr. Viele möchten sich ein zusätzliches oder erweitertes Wohnzimmer im Grünen und unter freiem Himmel erschaffen. Dafür gehört auf alle Fälle eine gemütliche Atmosphäre mit dazu.

Eine besonders natürliche Verbindung zwischen Haus und Garten erhält man mithilfe der Einrichtung der Gartenterrasse. Im besten Fall stimmt man die Gartenterrasse so viel wie möglich mit der natürlichen Umgebung ab. Manche bauen dafür die Terrasse sogar mitten im Garten oder unter einem hohen Baum. Damit alles optimal werden kann, ist zum einen die Einrichtung der Terrasse, aber auch besonders die Lage wichtig. Die richtige Lage sorgt dafür, dass man genau die Sonnen- und Schattenverteilung erhält, die man für sich bevorzugt. Wir erläutern, welche Terrassen Gestaltungsmöglichkeiten es gibt.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant