Bodenbelag Küche

Der richtige Bodenbelag für die Küche. Was muss man beachten?

Bei Bodenbelägen geht es um viel mehr als um Ästhetik. Die Wahl des Fußbodenbelags sollte auch durch Gebrauch entschieden werden. Obwohl die Entscheidung letztlich bei Ihnen liegt, lässt sich nicht leugnen, dass bestimmte Bodenbeläge für bestimmte Räume besser geeignet sind. Hier vergleichen wir zwei Bodenbeläge: Parkett- und Vinylböden, und geben Ihnen unsere Tipps zur Wahl des richtigen Bodenbelags für die Küche.

Eine kurze Frage vorab:

Was wäre dein Traumboden für die Küche?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Punkt 1 

1. Vinylboden

Vinylböden sind eine moderne Alternative zu Holzböden und sind erhältlich in vielen Farbtönen und Designs, die den Stil des eigenen Heims einpassen. Vinylfußböden imitieren den charismatischen und authentischen Stil von Fertigparkett, aber zu einem viel günstigeren Preis. Vinylböden sind auch wegen ihrer geringen Pflege besonders wünschenswert. Dank ihrer glatten und wasserfesten Oberfläche lassen Vinylböden besonders leicht reinigen. Bei Verschüttungen muss den Boden nur schnell aufgewischt werden, um Flecken zu entfernen, ohne langfristige Auswirkungen zu leiden.

Zudem sind Vinylböden sehr strapazierfähig und bieten Schutz vor Kraztern und Fußgängerverkehr, was sie zu einer attraktiven Option macht. Machen Sie keine Sorgen - Ihr Fußboden wird nicht durch Wärme beschädigt, denn Vinylböden haben den Vorteil, dass sie für die Verlegung auf Fußbodenheizung geeignet sind!

Nachteile gibt es natürlich auch:

  • Vinyl ist kein natürlicher Werkstoff und wird u. a. mit Bindemitteln hergestellt.
  • Die Oberfläche hat nicht die Härte von Fliesen. Schwere Möbelsrtücke hinterlassen Spuren, herabfallende Pfannen können Schäden am Vinyl verursachen.
  • Stehende Nässe kann von manchen Vinylböden nicht lange unbeschadet hingenommen werden.

Punkt 2

2. Fliesen

Fliesen sind der Klassiker für die Küche: unverwüstlich, wasserbeständig, leicht zu reinigen und in großer Farb- und Formenvielfalt zu erhalten. Allerdings sind Fliesen nicht gerade Fußschmeichler. Unsere Hauptartikel zu Fliesen:

Fliesen kaufen – worauf achten?

fliesen kueche hell uj 564

Fliesen kaufen – auf diese 11 Punkte sollten Sie achten

Fliesen sind einer der beliebtesten Bodenbeläge in deutschen Häusern. Vor allem durch die moderne Designvielfalt und in Kombination mit einer Fußbodenheizung bieten sie höchsten Wohnkomfort. Darüber hinaus sind Fliesen pflegeleicht und äußert langlebig.

Wenn einmal die Fliesen im Haus verlegt sind, wird dieser Bodenbelag höchst wahrscheinlich nie wieder ausgetauscht. Grund genug, sich vor dem Kauf umfassend zu informieren. Mit diesem Ratgeber erläutern wir, worauf beim Kauf von Fliesen zu achten ist.

Beitrag: Bodenfliesen verlegen für Anfänger

Bodenfliesen verlegen für Anfänger

bodenfliesen verlegen anfaenger tt 564

Bodenfliesen verlegen für Anfänger
Anleitung mit wichtigen Informationen und Tipps für Heimwerker

Zwischen Wand- und Bodenfliesen gibt es teilweise markante Unterschiede beim Verlegen. Bereits die Werkzeuge unterscheiden sich. Wandfliesen lassen sich aufgrund ihrer Beschaffenheit einfacher verlegen und schneiden. Auch die Fugengestaltung gelingt an der Wand problemloser. Bodenfliesen sind deutlich härter und müssen höheren Strapazen standhalten. Das Verlegen erfordert besonders sorgfältiges Vorgehen und eine präzise Einhaltung der Arbeitsschritte, um langlebige Ergebnisse sicherzustellen.

Um Kosten zu sparen, verlegen viele Heimwerker ihren Fußboden in Eigenregie, unterschätzen jedoch die Herausforderung. Dieser Ratgeber soll helfen, die Schwierigkeiten beim Bodenfliesen verlegen für Anfänger zu meistern. Mit zahlreichen Videos und Bildern.

Beitrag: Fliesen in Holzoptik

Fliesen in Holzoptik

Fliesen Holzoptik Bad

Wärme und Natürlichkeit durch Fliesen in Holzoptik

Fliesen begeistern die Menschen schon seit langer Zeit als ein optimaler Belag für Fußböden und für Wände. Diese besitzen Eigenschaften, welche sehr überzeugend sind. Hierzu gehören vor allem Robustheit, Langlebigkeit und Pflegeleichtigkeit. Allerdings werden mit Fliesen immer eine eher schlichte und kühle Atmosphäre verbunden. Mit Wärme und Komfort hat dies zumeist wenig zu tun. Doch glücklicherweise gibt es Fliesen in einer modernen Holzoptik. Diese bilden eine sehr gute Kombination aus ausgesuchten Eigenschaften von Feinsteinzeug sowie natürlicher optischer Wärme des Holzes.

Punkt 3 

3. Parkett

Parkett überzeugt durch seinen klassischen, eleganten Stil. Erhältlich in einer Reihe von Oberflächen, Holzarten und Farbtönen ist er bei Hausbesitzern sehr beliebt. Bevor Sie jedoch den Sprung wagen und Parkett in Ihrer Küche verlegen, sollten Sie die folgenden Punkte bedenken:

In der Küche sind Verschüttungen einfach unvermeidbar. Vinylböden sind ehern feuchtigkeitsbeständig und eignen sich besser für die Küche, aber Parkett kann Verschüttungen nicht gut widerstehen. Ähnlich wie bei Laminat ist Parkett nicht wasserfest. Ohne die richtige Oberflächenversiegelung können Flüssigkeiten in den Boden einsickern und ihn aufquellen lassen, was zu langfristigen Schäden führt.

Flecken können von  Fliesen- und Vinylböden einfach weggewischt werden, von Parkett sind sie jedoch schwerer zu entfernen. Um Flecken und Gebrauchsspuren zu beheben, muss geöltes Parkett mehrmals abgeschliffen werden, was ziemlich zeitaufwendig und kostspielig sein kann.

Aus diesem Grund ist eine gute Versiegelung unverzichtbar.

Die richtige Versiegelung dient dem Schutz der Oberfläche vor Feuchtigkeit und Wasser über Jahre hinweg:

  • Lackiertes Parkett wird für Räume empfohlen, die einer höheren Belastung standhalten müssen, wie z. B. die Küche. Eine glatte Oberfläche erleichtert auch die Reinigung des Parkettbodens.
  • Geöltes Parkett kann in der Küche verlegt werden, ist aber weniger widerstandsfähig gegen Wasser, Schmutz und Krazter, und wäre besser für das Schlaf- oder Wohnzimmer geeignet. 

Unsere Artikel zum Parkett:

Parkett – was beachten?

Esszimmer Parkett

Parkett – was beachten? Antworten zu Härte, Holzart, Versiegelung und anderen Fragen rund um den Parkettboden

Ein schicker Parkettboden zählt immer noch zu den besonders beliebten und hochwertigen Bodenbelägen, der in Häusern verlegt wird. Modernes Parkett ist vielseitig einsetzbar. Dennoch gibt es einige Fragen oder Dinge im Vorfeld zu beachten, damit das Parkett am Ende auch allen Erwartungen entspricht und möglichst lange hält. Der nachfolgende Text will hier Aufklärung bieten.

Parkettarten

Parkettarten

parkett schraeg 564

Parkettarten: Der Parkettboden in seinen unterschiedlichen Formen

Hier finden Sie die unterschiedlichen Arten von Parkettböden erläutert. Sie finden Kriterien, die Sie bei der Auswahl berücksichtigen sollten.

Parkett verlegen – Vorüberlegungen

Parkett verlegen - Vorüberlegungen

Parkett verlegen

Bevor Sie mit der Verlegung Ihres Parkettbodens (zur Parkett-Verlegeanleitung) beginnen, sollten Sie sich ein wenig Zeit nehmen und sich über grundlegende Punkte einige Gedanken machen.

Holzfußböden lassen sich auf verschiedene Arten verlegen. Man unterscheidet in der Regel drei Möglichkeiten.

1.) Das Verkleben
2.) Das Nageln/Schrauben
3.) Die schwimmende Verlegung

Parkettversiegelung

Parkettversiegelung

Parkettversiegelung

Für die Versiegelung von Parkett stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Wir stellen diese mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen vor.

 Punkt 4

4. Laminat

Laminatböden sind eine geschichtete Materialkombination, die Holz und Stein optisch nachahmen. Im Gegensatz zum Parkett, sind Laminatböden preiswert. Laminatböden sind vor allem für Wohn- und Arbeitsräume zu empfehlen, weniger für die Küche. Hier darf nur Speziallaminat zum Einsatz kommen, das für Feuchträume zugelassen ist.

Unsere Top-Beiträge zu Laminat:

    Punkt 5

    5. Weitere Fußboden-Alternativen

    Wenn es um die Wahl des Bodenbelags für Ihre Küche geht, haben sowohl Parkett, Fliesen als auch Vinylböden ihre Vorteile. Wir empfehlen jedoch, sich eingehend über die verschiedenen Bodenbeläge zu informieren, damit Sie die beste Entscheidung für Ihr Zuhause und Ihren Lebensstil treffen können. Hier finden sich weitere mögliche Bodenbeläge für die Küche:

    Bodenbeläge Arten

    Bodenbelag im Wohnzimmer

    Bodenbeläge Arten: Von Fliesen, Laminat, Parket, PVC, Vinyl & Co.

    Sie fragen sich, welcher Bodenbelag am besten geeignet ist? Dann ist dieser Beitrag genau das Richtige für dich. Wir nennen Vor- und Nachteile der Bodenbeläge-Arten und gehen auf spezifische Besonderheiten ein.

    6. Video: Vor- und Nachteile einzelner Bodenbeläge für die Küche

    Länge: 3 Minuten

    Punkt 6

    7. Top-Beiträge zur Küche

    Küche kaufen – Tipps und Tricks

    kueche kaufen tipps tricks gg 564

    Küche kaufen – 7 Tipps und 3 Tricks, die wirklich sparen helfen

    Der Kauf einer Küche geschieht nicht allzu oft im Leben, die meisten Menschen fühlen sich durch die komplizierte Vergleichbarkeit der Küchenangebote überfordert. Im Küchenprospekt sieht alles noch so einfach und klar aus. Doch dann – im Möbelhaus – kommt die böse Überraschung, wenn die Prospektküche "leicht" den eigenen Vorstellungen angepasst werden soll. 

    Wir zeigen, welche Tipps und Tricks Sie beim Küchenkauf beherzigen sollten, damit Sie sinnvoll sparen und mit Ihrer Investition lange Jahre lang zufrieden sind.

    Küchenarbeitsplatte: Welches Material?

    arbeitsplatte material ee 564

    Küchenarbeitsplatte: Welches Material soll ich wählen? Vor- und Nachteile von 9 Werkstoffen

    Die Küchenarbeitsplatte prägt die Küche im Hinblick auf Optik und Arbeitskomfort. Verschiedene Materialien stehen zur Auswahl. Diese unterscheiden sich in Preis, Härte, Widerstandsfähigkeit, Optik und Pflegebedarf. Die Antwort auf die Frage "Küchenarbeitsplatte: Welches Material?" lässt sich pauschal daher nicht beantworten. Vorlieben, räumliche Gegebenheiten und der Füllstand des Geldbeutels wollen bei der Auswahl in Einklang werden. Wir geben einen Überblick über die Eigenschaften der wichtigsten Arbeitsplatten-Materialien.

    Die Kücheninsel - Kochplatz, Stauraum und Kommunikationszentrum

    Eine Kücheninsel bildet das Zentrum einer KücheKücheninseln sind in. In vielen Neubauten wird der Zusatzarbeitsplatz in der Küche fest eingeplant. Dies geschieht aus gutem Grund. Eine Kücheninsel lädt zum gemeinsamen Kochen mit der ganzen Familie oder Freunden ein, bietet durch die freie Zugänglichkeit eine kreisförmige Arbeitsfläche für kooperatives Schneiden und Brutzeln. Wir geben Inspirationen für die Auswahl der persönlichen Kücheninsel, listen Hinweise auf, worauf Sie bei Eigenbau oder Kauf achten sollen und haben eine Selbstbauanleitung für Sie ausgesucht.

    Der Beitrag ist eingeordnet unter:

    Auch interessant