Teppich reinigen gelb

Insbesondere in den Teppichböden tummeln sich viele Keime, Milben und Schmutzpartikel, die wir allein mit einem herkömmlichen Staubsauger gar nicht beseitigen können. Auch wenn so erstmal der gröbste Dreck entfernt wird, sollte der Teppich hin und wieder in die tiefen gereinigt werden.

Anhand eines Dampfreinigers, kann man sämtliche Bakterien in den Fasern abtöten und für mehr Hygiene sorgen.

Wie so eine Teppichreinigung genau funktioniert und warum ein Dampfreiniger dafür geeignet sein könnte, erfährt man in diesem Artikel.

ADH Corona Banner 540x140

Zudem werden hier nochmal einige der besten Damreiniger aus diesem Test aufgelistet, die besonders für den Teppich geeignet sind.

Punkt 1

Wie funktioniert die Teppichreinigung mit einem Dampfreiniger?

Wie bereits erwähnt dient ein Dampfreiniger zur Beseitigung von Keimen und Bakterien, anhand von heißem Wasserdampf. Dadurch sorgt man für mehr Hygiene im eigenen Haushalt und auch in den Teppichen, komplett ohne chemische Reinigungsmittel. Demnach sind die meisten Dampfreinigungsgeräte wahre Alleskönner. Nicht nur, weil der heiße Wasserdampf sämtlichen Schmutz entfernt, sondern, weil die meisten Geräte mit deren Aufsätze flexibel einsetzbar sind.

Somit können sämtliche Fußböden und Oberflächen mit so einem Gerät gereinigt werden. Wie funktioniert allerdings die Reinigung eines Teppichs mit einem Dampfreiniger, ohne ihn dabei zu beschädigen?

Hierbei handelt es sich um eine berechtigte Frage, da sämtliche Teppichböden sehr empfindlich sind. Demnach sollte man wie folgt bei der Renigung vorgehen:

  • Zuerst muss man den Teppich einmal gründlich absaugen, um den groben Schmutz zu entfernen.
  • Danach den Dampfreiniger mit Wasser befüllen und aufheizen.
  • Darauf achten, dass man die Temperatur und die Dampfstärke nicht zu hoch einstellt.
  • Einen Teppichgleiter, wenn vorhanden aufsetzen, um die Fasern vor der Hitze zu schützen.
  • Vorsichtig, aber zügig mit der Bodendüse über den Teppich gleiten.
  • Im Anschluss noch einmal mit dem Staubsauger drübergehen, um etwas Feuchtigkeit herauszuziehen. Dadurch kann der Teppich besser geschützt werden.

Punkt 2

Was sind die besten Dampfreiniger für die Teppichreinigung?

Nicht jeder Dampfreiniger ist gleich für die Teppichreinigung geeignet. Um auch sicherzugehen, welches Gerät man verwenden sollte, werden in diesem Abschnitt nochmal die besten Dampfreiniger (laut unterschiedlichen Online-Testberichten und Amazon-Bewertungen) verglichen:

Der Kärcher SC 5 EasyFix Dampfreiniger (um die 300 €)

Hierbei handelt es sich um den Porsche der Dampfreiniger. Mit seinen leistungsstarken 2.200 Watt und dem Dampfdruck von 4,2 bar, können auch die hartnäckigsten Flecken entfernt werden. Dank seines hochwertigen Zubehörs und der schützenden Mikrofaseraufzüge, kann man dieses Gerät auch hevorragend für die Teppichreinigung einsetzen. 4,3/5 Sternen bei Amazon (460 Bewertungen).

Der ViledaSteam Dampfbesen (gut 50 €)

Vor allem für die Bodenreinigung ist der Dampfbesen von VildeaSteam sehr gut geeignet. Nicht nur, dass seine Bodendüse für alle Ecken ausgerichtet werden kann, auch besitzt er hochwertige Mikrofaserüberzüge sowie einen praktischen Teppichgleiter, der für mehr Schutz des Teppichs sorgt. Mit seiner schnellen Aufheizzeit von 30 Sekunden, ist der Dampfbesen in Kürze einsatzbereit, sodass man auch beim Wasserauffüllen nicht lange warten muss. 4,4/5 Sternen bei Amazon (6.203 Bewertungen).

Der Leifheit CleanTenso Dampfreiniger (um die 80 €)

Neben den anderen beiden Dampfreinigern, ist der von Leifheit ebenfalls hervorragend für die Teppichreinigung geeignet, da er über einen nützlichen Teppichgleiter verfügt, weshalb der Teppich mehr vor der Hitze des Wasserdampfes geschützt wird. Außerdem lässt sich dieses Gerät ganz einfach verstauen und ist ebenfalls innerhalb von nur 30 Sekunden einsatzbereit. Mit den 6 Düsen, die sich gleichmäßig am Gerät befinden, kann der Wasserdampf ebenmäßig auf dem Boden verteilt werden. Auch die Dampfregulierung lässt sich ganz einfach am Gerät stufenlos einstellen. 3,8/5 Sternen bei Amazon (102 Bewertungen)

Punkt 3

Das sind die Vor- und Nachteile

Um noch einmal zu veranschulichen, ob ein Dampfreiniger gut für die Teppichreinigung geeignet ist oder nicht, werden hier die Vor- und Nachteile diesbezüglich aufgelistet. Außerdem kann man hier gut erkennen, worauf man bei der Reinigung des Teppiches mit so einem Gerät unbedingt achten sollte.

Vorteile

  • Hartnäckige Flecken können mit dem heißen Wasserdampf besser entfernt werden.
  • Keime werden bis zu 99 % abgetötet.
  • Es sind keine chemischen Reinigungsmittel bei der Anwendung notwendig.
  • Die komplette Teppichoberfläche wird damit gesäubert.
  • Ein Dampfreiniger kann flexibel im Haushalt eingesetzt werden.

Nachteile

  • Man muss mit dem Wasserdampf vorsichtig sein, dass sich der Teppich nicht auflöst oder verbrennt.
  • Man muss vorher und nachher nochmal staubsaugen.
  • Es können nur Teppiche mit kurzen Fasern mit einem Dampfreiniger gereinigt werden. Bei etwas längeren Fasern sollte man eher zu einem Dampfsauger oder einer anderen Alternative zurückgreifen.

Punkt 4

Fazit

Letztendlich kann man einen Dampfreiniger bedingt für die Teppichreinigung einsetzen, wie zum Beispiel Teppiche mit kurzen Fasern. Wenn man die Temperatur nicht zu hoch einstellt und einen Teppichgleiter verwendet, sollte bei der Anwendung nichts schiefgehen, aber erst ein Test an nicht ganz so exponierter Stelle des Teppichs gibt hierüber Gewissheit. Mit den oben aufgeführten Dampfreinigungsgeräten ist die Teppichreinigung durchaus möglich. Zudem kann man hervorragend auch andere Oberflächen mit so einem Gerät säubern und das komplett ohne Chemiekeulen!

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant