ImageBeregnung
Beregnen oder Giessen sollte man den Rasen in trockenen Zeiten am besten Abends, weil die Pflanzen das kühle Nass am besten in der Nacht verwerten können. Am Tage würde auch zu viel von dem kostbaren Wasser sofort wieder verdunsten. Am besten ist es mit dem Beregnen zu beginnen bevor der Boden richtig ausgetrocknet ist. Südseiten und abfallendes Gelände ist besonders gründlich zu bewässern, da hier die Sonne am stärksten austrocknet.

Rasendüngung
Will man festen, dichten und starken Rasen haben, kommt man um das Düngen nicht herum. Es ist empfehlenswert, im Abstand von ca. 4 Wochen in der Zeit von April bis Semptember zu düngen. Aber Achtung: Wer zuviel düngt, muss unnötig oft mähen. Der Rasen schiesst dann geradezu empor. Die genaue Angaben müssen Sie Ihrem Rasendünger entnehmen.

Im Herbst oder zeitgen Frühjahr streue man feinen Stallmist, Komposterde oder Düngetorf über die Rasenfläche. Für 100 Quadratmeter ca. 1 Kubikmeter des Humusdüngers.

Welche Aussage trifft am ehesten deine Einstellung zum Rasen?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Unkraut im Rasen
Unkraut wird sich über kurz oder lang in unserem Rasen einstellen. Meist muss man diese nicht überpenibel entfernen. Die meisten Unkäuter fügen sich harmonisch in die Rasenfläche ein und werden durch den regelmässigen Schnitt an zu großer Ausbreitung gehindert. Im allgemeinen sollte man nur solche Unkräuter entfernen, die sich durch übermässigen Wuchs oder herausstechende Blattfärbung zu sehr vom Rasen abheben.

4 Minuten-Video: Rasenpflege im Frühjahr

rasenpflege fruehjahr vid 564

Wenn die Knospen sich aus ihren Winterverstecken befreien, kommt die Zeit, den Rasen von lästigen Konkurrenten zu befreien. Das folgende Video gibt Tipps der etwas anderen Art: Rasenrechen statt Vertikutierer, Mikroorganismen zum Düngen ...

Warum Rasen vertikutieren?

Warum Rasen vertikutieren?

Dies ist ein Hand-Vertikutierer. Die meisten Rasenbesitzer arbeiten aber mit dem Elektro-Vertikutierer.

Warum du deinen Rasen vertikutieren solltest | Anleitung | Tipps zum Vertikutieren

Saftiges Grün und kurz geschnittene Halme, die den Boden komplett bedecken – so stellen sich viele Menschen einen perfekt gepflegten Rasen vor. Dieser wirkt nicht nur optisch sehr ansprechend, sondern lädt auch dazu ein, sich niederzulassen und die Zeit im Freien zu verbringen. Auf diese Weise ermöglichen es die Rasenflächen, den Garten optisch zu genießen.

Die Realität sieht in den meisten Fällen jedoch ganz anders aus: In vielen Bereichen ist mehr Moos als Gras vorhanden und es entstehen kahle und gelbliche Stellen. Auf diese Weise wirkt der Garten nur wenig einladend.

Um einen schönen und ansprechenden Rasen zu gestalten, sind verschiedene Pflegemaßnahmen notwendig. Von großer Bedeutung ist hierbei das Vertikutieren. Viele Gartenbesitzer und Hobby-Gärtner wissen jedoch nicht genau, was das eigentlich ist und weshalb diese Maßnahme so wichtig ist. Daher stellen wir dir diese Aspekte in unserem Beitrag vor. Außerdem geben wir dir hilfreiche Tipps, wie du deinen Rasen richtig vertikutierst.

Hitze Rasen

Hitze und Rasen

Hitze & Rasen: sprengen, mähen & Rasenpflege ► Bewährte Tipps

Es gibt kaum etwas Schöneres, als einen saftig grünen Rasen im Sommer. Viele Hausbesitzer und Hobbygärtner versuchen daher, dieses Ziel jedes Jahr aufs Neue zu erreichen. Damit auch Du Dich bei Hitze übe einen gesunden und grünen Rasen freuen kannst, musst Du gar nicht so viel beachten, wie vielleicht vermutet. Unser Artikel gibt bewährte Tipps, wie sich Hitze & Rasen vertragen.

Rasenpflege im Herbst

Bei der Rasenpflege im Herbst sollten folgende Punkte beachtet werden:

Rasen: hier weiterlesen

rasen garten teppich 250

➔ Zur Themenseite: Rasen

Mehr zum Thema "Rasen"

Unsere Top-Beiträge in der Garten-Kategorie

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant