Parkettpflege

Die Holzart ihres Holfußbodens hat besondere Merkmale in Textur und Farbe. Durch die werkseitig oder manuell aufgetragene Versiegelung bzw.Öl/Wachs-Oberfläche wird ein Schutzfilm aufgetragen, der das Holz gegen Eindringen von Wasser schützt.

Je nach Beanspruchung unterliegt die Oberflächenbeandlung aller Holzfußböden einem natürlichen Verschleiß, dem mit regelmäßiger Reinigung und Pflege begegnet werden muß.

 

Folgende Punkte sollten Sie beachten:

  • Halten Sie die Raumtemperatur bei ca 18-20°C und die relative Luftfeuchtigkeit zwischen 50-60%. Höhere Luftfeuchte bringt das Holz zum Quellen, geringere Luftfeuchte läßt das Holz schwinden und es kommt zur Fugenbildung. Auch bei schwimmend verlegtem Fertigparkett, der durch die Absperrlagen formstabiler als Massivparkett ist, kann es bei größeren Schwankungen des Raumklimas zu Verwerfungen kommen.
  • Sand und Steine auf der Oberfläche sollten vermieden werden. Wirksam ist eine große Fußmatte im Eingangsbereich.
  • Für die kleine Reinigung bitte nur Staubsauger, Besen oder Mopp verwenden. Gelegentlich den Boden feucht wischen, jedoch nur nebelfeucht. Es darf kein Wasser auf dem Fußboden stehen bleiben. Dem Wasser können neutrale Reiniger zugegeben werden, auf keinen Fall scheuernde oder aggressive Produkte verwenden.
  • Keine Reinigungsautomaten oder Dampfreiniger benutzen.
  • Je nach Beanspruchung muss von Zeit zu Zeit die Oberfläche eingepflegt werden. Das gilt für Versiegelungen ebenso wie für geölte oder gewachste Oberflächen. Bevor Sie dies tun, muss der Fußboden gründlich gereinigt werden. Nutzen Sie dafür die folgende Anleitung:

Parktett pflegen: Wischen mit Holzbodenseife | Alltags-Pflege | Pflegemittel

Parkett – der Bodenbelag aus Holz ist nach wie vor einer der beliebtesten Bodenbeläge für Wohnräume. Üblicherweise kommen für Parkett Harthölzer wie Eiche oder Buche zum Einsatz. Sie sind zugeschnitten und werden in verschiedenen Mustern verlegt. Ein Parkettboden ist hochwertig und durch seine nahezu fugenfrei geschlossene Fläche hygienisch.

Wir zeigen, wie man Parkettböden richtig pflegt, welche Pflegemittel man am besten verwendet und stellen die Vor- und Nachteile der verschiedenen Versiegelungen vor.

Wissenswertes zur Parkettpflege ► Welchea Pflegemittel für geölte, gewachste oder lackierte Parkettböden? ► Versiegelung auffrischen mit Holzbodenseife ► Parkett versiegeln ► Hartöl✓ Hartwachsöl✓ Parkettlack ► alle Tipps auf Dielen ebenfalls anwendbar

Hier weiterlesen


Wichtig: Benutzen Sie die Reinigungs- und Pflegemittel Ihres Parkettherstellers und lesen Sie gründlich die Bearbeitungsanleitung durch, bevor Sie mit der Aktion beginnen. Dort wird auch beschrieben, in welchen zeitlichen Abständen Reinigung und Pflege durchgeführt werden müssen.

 

 

Geschrieben von

CA

Christian (Tischlermeister)

https://www.bauen-und-heimwerken.de

Anbieterlinks / Sternchen

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.