wald herbst bank 564

Jede Holzart hat seine ganz speziellen Eigenschaften. Hier finden sich alle die Nadelhölzer und Laubhölzer aus Europa und der Welt, welche für den Heimwerker und Hausbesitzer von Bedeutung sind. Es findet sich jeweils

  • Rohdichte
  • Erscheinung
  • Eigenschaften
  • Verwendung und
  • Besonderheiten

Europäische Nadelhölzer

 

stamm umwittert 564

 

Europäische Laubhölzer

 Außereuropäische Nadelhölzer

holzpferd 564

  Außereuropäische Laubhölzer

Die Farben der Hölzer

Holz hat in der Regel viele Farbschattierungen, basiert meist aber auf einer Grundfarbe. Diese bezieht sich zumeist auf das Kernholz:

  • Ebenholz ist dunkel bzw. schwarz
  • Fichte ist gelblich
  • Ahorn weißlich
  • Platane fällt bräunlich aus
  • Pockholz ist grün
  • Kiefer ist rötlich

Holzaufbau

Holzaufbau und Struktur

holzaufbau auge jg 564

 Auf dieser Seiten wollen wir Ihnen Grundlegendes zum Aufbau des Holzes erklären.

Holzarten von Parkett

Parkett Holzart

parkett schuhe 8r 564

Welche Holzart für unser Parkett? Von Härte, Farbe und Nutzschicht

Mit Echtholz-Parkett holt man sich die Natur ins Haus. Die unregelmäßige, niemals gleiche Maserung, das haptische Gefühl, der Duft – all dies sorgt für die unvergleichliche Wirkung von Holzböden. Doch Parkett ist nicht gleich Parkett, es gibt unterschiedliche Aufbauarten und Ausführen. Ein wichtiges Merkmal ist die zugrundeliegende Holzart des Parketts. Wir listen die wichtigsten Eigenschaften der hauptsächlich verwendeten Hölzer auf.

Die Holzarten im Baumarkt

Video: Von den Holzarten im Baumarkt

video holzwerkstoffe s 564

Heimwerker-Grundwissen: Das Video zeigt die jeweiligen Besonderheiten der Holzwerkstoffe aus dem Baumarkt:

  • Sperrholz,
  • Spanplatte,
  • Faserplatte,
  • OSB,
  • MDF,
  • HDF und
  • Laminat.

Länge: 20 Minuten

Die Maserung des Holzes

Viele Menschen schätzen eine klare Maserung bzw. Zeichnung des Holzes. Diese fällt aber von Holzart zu Holzart unterschiedlich aus:

  • Esche: deutliche Maserung
  • Roßkastanie: schwache Maserung
  • Kirsche: leichte Maserung
  • Fichte, Kiefer, Lärche: mit Harzgängen

Brinellhärte

Brinellhaerte

Mit dem so genannten Brinell-Verfahren wird die Härte eines Holzes bestimmt. Zu diesem Zweck wird eine 10 mm dicke Stahlkugel mit 500 N - das entspricht der Gewichtskraft von 50 kg - 15 Sekunden lang in das Holz gedrückt und 30 Sekunden festgehalten. Aus der Fläche des Eindrucks und der Druckkraft errechnet man mithilfe einer speziellen Formel die Brinellhärte.
Ein höherer Wert entspricht einer höheren Härte.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant