holzboden bohlen 564

Holzböden & Parkett ölen – 3-Schritt-Anleitung, Video

Das Ölen eines Parkett- oder Holzbodens kommt von der optischen Wirkung her einer Neuverlegung gleich. Die ursprüngliche Schönheit des Holzes kommt durch das Ölen wieder hervor. Voraussetzung ist eine fachmännische Vorgehensweise. Aber keine Angst - das Ölen von Parkett ist ein Kinderspiel, wenn Sie unserer 3-Schritt-Anleitung folgen.

oelen randBenötigte Materialien

  • Ein gutes Holzöl, möglichst ökologisch und von hoher Qualität. Siehe Beitrag "Parkettversiegelung".
  • Wenn Riefen vorhanden sind: Fugenkitt
  • Kleiner Pinsel
  • Gummiabstreifer für Öl (alternativ einen Stahlspachtel)
  • Fusselfreier Lappen
  • Handschuhe & Plastik-Überziehschuhe
  • Eimer, halb mit Wasser gefüllt - für die Lappen

1

Schritt 1: Schleifen

schleifen gerade1Je gründlicher der Schliff, umso schöner ist das Ergebnis. Zudem wird das Holz bzw. Parkett wieder gehfreundlicher - vielleicht hatten Sie sich ja schon Splitter beim Barfußlaufen geholt.

Schleifen Sie auf jeden Fall den alten Belag bis auf das rohe Holz ab. Alles Nähere zum Schleifen an sich im Artikel "Parkett schleifen".

Staubfrei ölen: Nach dem Schliff gründlich absaugen, eventuell mit einem feuchten, fusselfreien Lappen nachwischen. Vor dem Auftragen des Öles muss der Boden wieder völlig trocken sein.

2

Schritt 2: Verfugen

Finden sich im Boden tiefe Riefen? Dann können diese mit einer Mischung aus Fugenkitt und dem Staub der Bodenschleifmaschine repariert werden. Allerdings muss dieser Kit dann wieder völlig trocknen, bevor er wieder plan geschliffen werden kann. Sollten Sie sich diese Arbeit nicht zutrauen, können Sie sich an einen Dienstleister wie dieser Spezialfirma für Bodenbeläge aus Stuttgart wenden. In der Regel sind aber kleinere Fugen unproblematisch zu glätten.

3

Schritt 3: Das Ölen

oel ruehrenZiehen Sie die Vorhänge zu, damit kein direktes Sonnenlicht auf den zu ölenden Fußboden trifft. Zudem trocknet das Öl besser in warmen Räumen, heizen Sie den Raum auf mindestens 18 Grad auf. Dann geht es los:

  • Öl gut umrühren.
  • Öl auftragen: Etwas Öl auf den Holzboden gießen und mit dem Gummiabstreifer gleichmäßig verteilen. Bei den Ecken verwenden Sie den Pinsel. Es dürfen keine Ölpfützen auf dem Holz stehen.

Arbeiten Sie ohne Unterbrechung! Ansonsten entstehen unschöne Kanten beim Ölen.

parkettversiegelung

  • Warten Sie 15 Minuten ab, auf dass das Öl in das Holz einziehen kann.
  • Zweite Ölung? Wenn das Parkett bzw. das Holz noch nicht gesättigt scheint, also an einigen Stellen schon sehr trocken ist, ölen Sie ein zweites Mal. Lassen Sie auch dieses Öl wieder 15 Minuten einziehen.
  • Nun kommt der fusselfreie Lappen zum Einsatz: Überschüssiges Öl wird nun mit dem Lappen in kreisförmigen Bewegungen abgetragen. Achtung Selbstentzündung: Ölgetränkte Lappen sollten in einem mit Wasser halb gefüllten Eimer gelegt werden.

parkett rund 564Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Große Räume

Wenn der Raum über 30 Quadratmeter misst, sollte man abschnittsweise ölen.

fertige oelungWann kann der Boden nach dem Ölen wie genutzt werden?

  • Begehbar: 24 Stunden nach der Ölung
  • Möbel aufstellen: 48 Stunden nach dem Ölen
  • Teppich auslegen: 7 Tage nach der Ölung

Videoanleitungen

Die folgenden Videos veranschaulichen den Vorgang noch einmal:

Weiterlesen

Parkettversiegelung

Parkettversiegelung

Für die Versiegelung von Parkett stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Wir stellen diese mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen vor.

Holzschädlinge – was tun?

holzschaedlinge xci 564

Oh Gott, wir haben den Holzwurm in der Kommode!

Bestimmt haben Sie auch schon an alten Möbelstücken kleine Wurmlöcher entdeckt, aus denen vielleicht noch  Bohrmehl rieselt.

Wir möchten Ihnen in diesem Kapital eine Vielzahl von Holzschädlingen vorstellen, die das gelagerte oder verarbeitende Holz befallen. Weiterhin wird erklärt, wie man Holz vor diesen Schädlingen schützen kann, bzw. wie bereits befallendes Holz behandelt werden muss.

Dielen / Parkett abschleifen und versiegeln

Geschliffene DielenEine der häufigsten Renovierungsarbeiten in Altbauten ist das Abschleifen und versiegeln von Parkett bzw. Dielen. Aus gutem Grund: Kaum eine Renovierungsmaßnahme bringt solch frischen Glanz in alte Räume. Mit dem notwendigen Hintergrundwissen lässt sich diese Tätigkeit auch vom Heimwerker durchführen. Wir zeigen, wie beim Abschleifen und Versiegeln von Parkett und Dielen fachgerecht vorgegangen wird. 

Video-Ratgeber Holz ölen

video holz oelen 564

Holz braucht Schutz, um gegen Schädlinge und Feuchtigkeit gewappnet zu sein. In den meisten Fällen kann auf gesundheitlich unbedenkliche Öle zurückgegriffen werden. Doch welches Öl nehme ich bei welcher Holzart (Fichte, Kiefer, Eiche, Esche ...) Das Video klärt auf, worauf im einzelnen zu achten ist.

Holz schützen innen

Holz schützen innen

Holz schützen innen: Vorteile und Nachteile der Möglichkeiten in Innenräumen

Holz verleiht Innenräumen eine wohnliche, warme Atmosphäre. Nicht nur Möbel aus Massivholz sind gefragt, sondern auch Holzböden, rustikale Deckenbalken aus Holz, Wandbeläge aus Holz sowie hochwertige Wohnaccessoires. Obwohl es sehr gute Holzdekore gibt, sind Optik und Beständigkeit vom echten Massivholz unerreicht.

Allerdings braucht das edle Echtholz eine aufmerksame Pflege. Nur sehr schonende Reinigungsmittel dürfen verwendet werden. Vor hartnäckigen Flecken und Schrammen sollten die Holzflächen nach Möglichkeit gut geschützt werden. Wir erläutern, welche unterschiedlichen Möglichkeiten es gibt.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant