Fernsehtisch - was beachten?

Fernsehtisch - was beim Kauf beachten?

Ob im Wohnzimmer oder in anderen Räumen: Das TV-Gerät bildet in der Regel den Fokuspunkt. Um die Einrichtung im Zimmer so harmonisch wie möglich zu gestalten, sollten man sich dessen bewusst sein.

Der Fernseher ist oft das Zentrum, kann entweder explizit zur Geltung gebracht oder dezent versteckt werden. Die Auswahl des Fernsehtisches richtet sich nach dem Dekor und dem Budget. Die Vielzahl der angebotenen Modelle macht die Auswahl nicht leicht.

Worauf es beim Kauf eines Fernsehtisches ankommt, ist in nachfolgendem Ratgeber zu lesen: ► optimale Höhe ► empfohlener Abstand ► so entsteht ein harmonisches Gesamtbild ► Kosten ► Materialien ► Extras

Punkt 1

1. Wie hoch sollte ein Fernsehtisch sein?

Während einige Menschen auf Minimalismus schwören, wählen andere lieber pompöse Eye-Catcher, um ihr TV-Gerät darauf abzustellen. Beide Varianten haben ihre Daseinsberechtigung, solange sich das Möbelstück optimal in das Einrichtungskonzept integrieren lässt.

Grundsätzlich ist es ratsam einen Fernsehtisch (auch Lowboard oder TV Schrank genannt) zu wählen, der mindestens so breit wie das TV-Gerät ist. Auch wenn der Standfuß des Fernsehers deutlich schmaler ist, lässt sich auf diese Weise ein harmonisches Gesamtbild erzeugen. Ein kleinerer Fernsehtisch eignet sich daher für den zentralen Standfuß und größere Fernsehtische kommen bei dezentralen Standfüßen zum Einsatz.

Die Höhe des Fernsehtisches sollte am besten an die vorhandene Sitzgelegenheit angepasst werden. Ist das Sofa sehr niedrig, sollte auch der Fernsehtisch etwas niedriger ausgewählt werden. Das gilt auch für Nutzer, die am liebsten in einer liegenden Position TV schauen. Im Idealfall schaut man mit gerade ausgerichtetem Nacken auf den Bildschirm. Also weder nach oben, noch nach unten, um auf Dauer unangenehme Verspannungen im Nacken-Schulterbereich zu vermeiden.

Punkt 2

2. Wie weit entfernt sollte ein Fernsehtisch sein?

Der Fernsehtisch sollte niemanden daran hindern, uneingeschränkt von der Sitzgelegenheit aufzustehen und ein paar Schritte nach vorne zu machen, beziehungsweise sich im Raum frei bewegen zu können. Da der TV auf dem Fernsehtisch steht, ist in etwa dieselbe Entfernung ratsam. Es sein denn, es handelt sich um einen sehr tiefen Fernsehtisch, auf welchem die Position des Fernsehers noch ordentlich Spiel hat. Hier ist es ratsam, die Vorgaben des TV-Herstellers zu beachten.

Die Hersteller der TV-Geräte geben oft den Mindestabstand in Bezug auf die Zollgröße des Bildschirmes vor.

Als Faustregel galt früher:

 Bilddiagonale multipliziert mit 3

Ein TV mit 60-Zoll-Bildschirm sollte demnach ungefähr 3,50 Meter entfernt vom Betrachter aufgestellt und somit auf dem Fernsehtisch platziert sein.

Heutzutage empfiehlt man bei hochauflösenden Fernsehern (FullHD, 4K, 8K) tendenziell kleinere Entfernungen, um die hohen Auflösungen (oder gar 3-D) moderner Fernseher so richtig genießen zu können. Hierbei handelt es sich jedoch nur um eine ungefähre Angabe, da Experten ebenfalls der Meinung sind, dass die neuen Bildschirmtechnologien weniger anstrengend für das menschliche Auge sind, weshalb sich der Mindestabstand weiter verringert. So kam es zur neuen Abstands-Faustformel:

Bilddiagonale multipliziert mit 1,5

Daraus ergeben sich folgende Entfernungsempfehlungen:

Diagonale in Zoll (Zentimeter) Optimaler Abstand Augen-Fernseher
50 Zoll = 127 cm 190 cm
60 Zoll = 152 cm 230 cm
70 Zoll = 177 cm 270 cm
80 Zoll  = 203 cm  305 cm

Punkt 3

3. Gibt es Unterschiede abhängig vom Fernseher?

Die Bildqualität hängt allerdings auch vom Blickwinkel ab, weshalb man wissen sollte, welche Bildschirmtechnologie auf das eigene TV-Gerät zutreffend ist. Im Gegensatz zu den gängigen LCD-Bildschirmen, ermöglichen Plasma- und OLED-Bildschirme den größeren Betrachtungswinkel. Die Wahl des Fernsehtisches richtet sich somit auch danach, welches TV-Gerät vorhanden ist und ob vom seitlichen Esstisch oder vom Sofa davor aus TV geschaut werden soll.

Punkt 4

4. Welches Material bietet welche Vorteile bzw. hat welche Nachteile?

Die Auswahl des Materials ist beim Kauf eines Fernsehtisches von entscheidender Bedeutung. Das Material beeinflusst nicht nur den Stil, sondern auch die Pflege des Möbelstücks.

Für stilistische Feinschmecker bieten sich insbesondere Fernsehtische aus

  • Rattan,
  • Sicherheitsglas,
  • Metall,
  • Span und
  • Holz

an. Fernsehtische aus diesen Materialien eignen sich hervorragend für klassische und auch für gewagte Einrichtungskonzepte.

Wer allerdings pflegeleichte Möbel bevorzugt, sollte bei der Auswahl des Materials Vor- und Nachteile abwägen. Während Glas zwar besonders schön aussieht und leicht zu reinigen ist, lassen sich störende Kabel damit nicht so gut verstecken. Holz ist teurer und bedarf einer speziellen Pflege, damit der hygroskopische Werkstoff lange schön aussieht. Rattan punktet zwar mit ausgefallener Optik, lässt sich aber nicht so gut von Staub befreien. Metall ist außerordentlich strapazierfähig aber anfällig für Fingerabdrücke und daher nicht unbedingt für Haushalte mit kleinen Kindern geeignet.

Punkt 5

5. Was kostet ein guter Fernsehtisch?

So zahlreich die unterschiedlichen Modelle auf dem Markt vertreten ist, so weit dehnt sich auch die damit einhergehende Preisspanne. Die Kosten für einen Fernsehtisch richten sich vor allem nach den verwendeten Materialien. Aber auch die Komponenten spielen bei der Preisfindung eine Rolle. Das gilt ebenso für Extras, weshalb ein gründlicher Preisvergleich sinnvoll ist.

Fernsehtische sind nicht nur in puncto Design sehr unterschiedlich, sie weisen auch zahlreiche Ausstattungsunterschiede auf. Auch wenn hier weniger manchmal teurer sein kann. Zum Beispiel bei modernen Fernsehtischen, welche hängend an der Wand fixiert werden und somit keine Füße haben. Solche Ausführungen können deutlich teurer sein, als ein einfaches Modell aus Pressspan auf Füßen.

Grundsätzlich kann man sich jedoch daran orientieren, dass ein qualitativ hochwertiger Fernsehtisch teurer ist, als das günstige Modell aus dem Supermarkt. Für 20 bis 70 EUR sind in der Regel Fernsehtische aus Spanholz erhältlich, welche kaum Modularität bieten und in ihrer Langlebigkeit nachrangig betrachtet werden. Im Mittelklasse-Bereich von 70 bis 150 EUR sind mittelklassige Fernsehtische, sowohl aus Span- als auch aus Echtholz, sowie Glas, Metall und MDF-Platten vertreten. Hier finden sich auch die sogenannten Push-to-open-Systeme. In dieser Preisklasse kann man Modularität, Extras und zum Teil auch Langlebigkeit erwarten. Ab 150 EUR bewegen sich Nutzer bei der Auswahl im hochklassigen Bereich, wo verschiedene Arten von Echtholz, Glas und Metall anzutreffen sind. Extras, Modularität und Langlebigkeit werden hier gewährleistet.

Punkt 6

6. Wo kann man einen Fernsehtisch kaufen?

Fernsehtische werden von den unterschiedlichsten Herstellern angeboten, welche sowohl stationär, als auch im Internet angesiedelt haben. Wer den Fernsehtisch vor Ort kaufen möchte, wird in Möbel- und Einrichtungshäusern fündig. Dort sind viele Modelle ausgestellt, sodass man ein besseres Gefühl für die Wirkung im Raum bekommt.

Häufig besteht auch die Möglichkeit, ein Ausstellungsstück zu erwerben und damit ein Schnäppchen zu machen.

Deutlich mehr Transparenz und Übersicht ermöglicht jedoch der Onlinekauf. Fernsehtische werden auf allen gängigen Handelsplattformen und in zahlreichen Online-Shops angeboten, wählen Sie einfach einen personalisierten Fernsehtisch, der alle Ihre Bedürfnisse erfüllt. Viele Anbieter werben sogar mit versandkostenfreier Lieferung. Bei dieser Variante lässt man sich den Fernsehtisch ganz einfach nach Hause liefern und spart sich jegliche Form von Aufwand des Holens.

Im Internet können die Preise auch besser vergleichen und die Produktbeschreibungen besser analysiert werden. Damit ist es leichter, das passende Modell zu finden und einen Fehlkauf zu vermeiden.

Punkt 7

7. Fazit: Macht ein Fernsehtisch Sinn oder ist er unnötig?

Auch wenn viele TV-Geräte mit einer Aufhängung ausgestattet werden, stirbt der Fernsehtisch jedoch nicht aus. Damit kann der Fernseher ganz einfach ausgepackt, aufgestellt und genutzt werden, während sich störende Kabel spielend leicht dahinter verstecken lassen.

Mit der hängenden Variante ist das nicht der Fall. Hier muss zunächst eine kompatible Wandhalterung gekauft werden, welche zudem Bohrlöcher in der Wand voraussetzt. Herabhängende Kabel müssen mit einem Kabelkanal kaschiert werden, damit die Optik nicht beeinträchtigt wird. Auch eine Neupositionierung ist damit nicht so einfach, als wenn der Fernsehtisch ganz einfach umgeräumt wird.

Hast du etwas an diesem Beitrag nicht verstanden oder zu ergänzen bzw. zu korrigieren?

Jeder kleine Hinweis/Frage bringt uns weiter und wird in den Text eingearbeitet.

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

Punkt 8

8. Weiterlesen

Fernseher aufhängen Ideen

Fernseher aufhängen Ideen

Fernseher aufhängen: Ideen und mehrere Lösungen

In heutiger Zeit werden fast nur noch Fachbildfernseher versendet. Je größer die Bildschirmdiagonale ist, umso größer ist auch das Heim-Kino-Feeling. Die meisten Geräte sind im Wohnzimmer zu finden. Einige installieren den Fernseher aber auch im Schlaf- oder Kinderzimmer. Herausfordernd ist hierbei immer die Aufstellart. Wir möchten hier erläutern, wie sich ein solcher Fernseher am besten aufstellen oder aufhängen lässt.

Tipps, Ideen und Anleitungen zum Anbringen und Aufstellen eines Flachbild-Fernsehers ► Wandhalterung (mit Tipps zur Auswahl) ► Sideboard ► Deckenhalterung ► Ständer ► Kabel verschwinden lassen ► Völlig unsichtbar

Flachbildfernseher an der Wand befestigen

video fernseher wand haengen

Wer einen Flachbildfernseher an die Wand hängen möchte, sollte einiges beachten. Von der korrekten Ausrichtung in der Mitte, dem materialschonenden Befestigung der Halterung am Fernseher sowie der stabilen Anbringung des Halters an der Wand. Das folgende Video geht auf alle Punkte ein.

Länge: 5 Minuten

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant