Winkelschleifer Verwendung

Verwendung von Winkelschleifern – was man wissen sollte

Er gehört möglichst in jede Werkstatt und zu jedem Heimwerker. Wer ihn im Haus hat, kann unzählige Arbeiten leicht von der Hand gehen lassen. Der Winkelschleifer ist so vielseitig einsetzbar, wie seine Namensgebungen. Denn er ist auch unter Flex, Trennschleifer oder auch Schleifhexe unter Handwerkern bekannt. Er kann viel und vor allem arbeitet der Winkelschleifer präzise wie ein Uhrwerk, wenn man ihn denn dann auch professionell anwendet und einsetzt. Doch Winkelschleifer ist nicht gleich Winkelschleifer und auch hier gibt es Unterschiede in Qualität und Anwendungsbereiche. Wir zeigen auf, worauf es ankommt.

Punkt 1

Winkelschleifer mit Akku

Heutzutage erreichen gute Winkelschleifer mit Akku eine sehr gute Leistung und Ausdauer. Sie können voll aufgeladen gut mit netzbetriebenen Modellen mithalten. Die Flexibilität und leichtere Handhabung der Winkelschleifer mit Akku sind mit die größten Vorteile der flinken Helfer in jeder Werkstatt. Denn durch das kabellose Arbeiten kann man in jede Ecke gelangen und in jede Fuge und Spalte und die Reichweite ist dadurch grenzenlos, da man schlussendlich nicht an eine Steckdose in näherer Umgebung gebunden ist.

Was wird dein nächster Winkelschleifer?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Punkt 2

Mit einer Hand geführt

Grundsätzlich kann jeder Winkelschleifer aufgrund seiner handlichen Größe eben auch mit einer Hand leicht geführt werden. Die meisten Modelle können aber durch einen zusätzlichen Handgriff, der nach Bedarf anmontiert werden kann, auch mit beiden Händen geführt werden.

Bei mittleren und größeren Modellen wird daher auch von einem Zweihand-Winkelschleifer gesprochen. Beim Kauf eine Winkelschleifers sollte man auf diese wichtigen Details achten. Denn je nachdem mit welchen Materialien gearbeitet wird oder werden sollte, kann man den Winkelschleifer dementsprechend auswählen.

Winkelschleifer gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Größen und Ausführungen und Einhell Winkelschleifer beispielsweise gehören zu den hochwertigen und qualitätsvollen Geräten.

Video: Der richtige Umgang mit dem Winkelschleifer

Länge: 5 Minuten

Punkt 3

Winkelschleifer Verwendung im Einsatz: So funktioniert ein Winkelschleifer

Wie der Name des sehr cleveren  Gerätes schon verrät ist, dass man mit ihm eben auch mal um die Ecke und in bestimmten Winkeln arbeiten kann. Schleifen im und um Winkel also, die erklärt den Begriff und auch die Funktion des Gerätes.

Und so funktioniert er: Der Motor eines handelsüblichen Winkelschleifers treibt über ein Kegelradgetriebe die Schleifscheibe im rechten Winkel zum Motor an. Dadurch eröffnet sich für den Handwerker eine sehr moderate und bequeme Arbeitshaltung mit einer sehr großen Portion Sicherheit. Jeder geübte weiß wie es sich anfühlt, wenn eine Bohrmaschine mit Drahtbürste seitlich in Drehrichtung über das Material verschwindet und wandert und man eine gehörige Portion Muskelkraft einsetzen muss, um dieser ungewollten Bewegung gegensteuern zu können. Die Bohrmaschine muss dabei mit extrem festen Griff gehalten werden.

Es gibt zwei verschiedene Varianten von Winkelschleifern. Zum Einen der elektronisch angetriebene und der pneumatisch angetriebene Winkelschleifer. Die pneumatischen sind wesentlich leichter als die motorbetriebenen. Sie eignen sich besonders für den industriellen Dauereinsatz und funktionieren zudem besonders gut und sicher in feuchten Arbeitsumgebungen.

Druckluftschleifer benötigen allerdings einen Kompressor und sind in den Anschaffungskosten deutlich höher als Elektroschleifer. Beim Schleifen von Oberflächen-Unebenheiten, zum Reinigen von Schweißnähten, zum Entfernen von unebenen Nähten oder um Kanten zu brechen, werden Winkelschleifer gerne mit Schrubbscheiben eingesetzt. Gerade Brennschnittgrate, wie Lasergrate, Wasserstrahlschneidgrate, Stanzgrate oder Scherengrate. Nach dem Trennen von Metall lassen sich mit dem Winkelschleifer so sinnvoll mit einem solch robusten Schleifmittel bearbeiten. Für hohe und extreme Grate haben sich gebundene Schleifscheiben,  Schruppscheiben mit hoher Schneidleistung bei geringeren Vibrationen oder auch  Fächerschleifscheiben  bewährt. Optimal wird ein Winkelschleifer mit Schruppscheibe in einem Anstellwinkel von 30 bis 35° zur Oberfläche geführt.

Punkt 4

Schleifhexe, Winkelschleifer, Trennjäger und Co.

Mit einer dünnen Trennscheibe kann man mit einem Winkelschleifer wunderbar unterschiedlichste Materialien trennen und durchschneiden. Er macht keinen Halt vor Metall, Stein, oder  Kunststoff.  Daher bezeichnet ihn so mancher gerne als Trennjäger. Und weil er dabei so präzise und schnell wie ein Uhrwerk arbeitet, nennt man ihn auch gern einmal Trennjäger im Fachjargon.

Video: Wie trenne ich sicher mit einem Winkelschleifer?

Länge: 4 Minuten

Er wird mit großen Trennmaschinen verglichen, da die Arbeitsweise in einer gewissen Form ähnlich ist, allerdings ist hier die Schleifscheibe nicht unbedingt im Rechten Winkel zum Motor stehend. Im Großen und Ganzen ist der Winkelschleifer ein präzises Schleifgerät, dennoch ist er keine Schleifhexe. Sie heult und macht Lärm und funktioniert mit Druckluft. Der Schleifkörper der Hexe muss ebenfalls nicht im Winkel angeordnet sein.

Trennschleifer nennt man alle Schleifgeräte zum Durchtrennen von Materialien mit Schleifscheibe und gilt quasi als Oberbegriff.

  • Das betrifft stationäre große Geräte wie auch kleine Hand-geführte wie der Winkelschleifer. Leichte Winkelschleifer sollten mit 115 / 125 mm Scheibendurchmesser für leichte Schleifarbeiten genutzt werden, in einem Leistungsbereich ab 750 W im Durchschnitt.
  • Die handlichen Allround-Winkelschleifer mit 150 / 180 mm Scheibendurchmesser und mittlerer Leistung mit rund 1000-1700 Watt sind schlichtweg universelle Helfer, lassen sich fast überall einsetzen, doch in den meisten Fällen allerdings zum Schleifen.
  • Die Profi-Winkelschleifer mit einem Scheibendurchmesser von 230 mm sind dann  für größere Schneid- oder Abtragsarbeiten mit einer  Leistungsaufnahme um 2.000 Watt bestes geeignet.

Video: Welche Trennscheiben gibt es und wie wechselt man sie?

Länge: 10 Minuten

Punkt 5

Weiterlesen

Arbeiten mit Winkelschleifern

ImageDer Winkelschleifer ist eine Handmaschine, die zum Trennen, Schleifen und Schruppen verschiedenster Materialien dient.
Die Schleifscheibe, die  auf eine rechtwinkelig zur Motorwelle liegenden  Antriebswelle befestigt ist, rotiert mit sehr hoher Geschwindigkeit, so dass enorme Fliehkräfte entstehen. Wir zeigen auf, worauf es bei der Arbeit mit dem Winkelschleifer ankommt.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant