Palisander: Bearbeitung, Eigenschaften und Verwendung von diesem Schatz der Natur

Palisander ist ein Begriff, der in der Welt der Hölzer eine besondere Bedeutung hat. Er bezeichnet eine Gruppe von Edelhölzern, die für ihre außergewöhnliche Schönheit, Haltbarkeit und Vielseitigkeit bekannt sind. Aber was genau macht Palisander so besonders? Wie lässt es sich bearbeiten, schützen und pflegen? Wofür wird es verwendet? Lass uns tiefer in die Welt dieses faszinierenden Materials eintauchen.

Skateboard aus Palisander
Edel-Skateboard aus Palisander

Inhalt: Palisander – Bearbeitung, Eigenschaften und Verwendung

1. Palisander kurz zusammengefasst

  • Palisander, Rio-Palisander, Ostindischer Palisander
  • HerkunftRio: Südöstliches Brasilien, Ostindischer: Vorderindien, Java 
  • Rohdichte (in g/cm³ bei 15 % Holzfeuchte): 0,9
  • Erscheinung: Kernholzbaum, Splint gelblich, Kern bei ostindisch violettbraun, bei Rio rotbraun bis schwarz, bleicht bei Sonne leicht aus.   
  • Eigenschaften: sehr hart, fest, gutes Stehvermögen, schwindet wenig, schwer spaltbar, etwas spröde.
  • Verwendung: Furnier, Möbel für gehobene Ansprüche, Drechslerholz, Musikinstrumente, kunstgewerblich Arbeiten.
  • Besonderheiten: sehr gut witterungsbeständig, sehr dauerhaft gegenüber Pilze und Insekten, lässt sich gut bearbeiten mit scharfem Werkzeug, Schleifstaub gesundheitsschädlich, starker aromatischer Geruch. 

Details und Erläuterungen zu allen Punkten im weiteren Artikel.

Fachbegriffe zu Holz und Holzwuchs

Fachbegriffe zu Holz und Holzwuchs

  • Biegefestigkeit
    Die Biegefestigkeit, auch Tragfestigkeit genannt, ist der Widerstand gegen das Durchbiegen. Sie wird positiv beeinflußt durch eine hohe Rohdichte und eine geringe Holzfeuchtigkeit. Äste und Windrisse verringern die Biegefestigkeit.
  • Brinellhärte
    Mit dem sogenannten Brinell-Verfahren wird die Härte eines Holzes bestimmt. Zu diesem Zweck wird eine 10 mm dicke Stahlkugel mit 500 Newton 15 Sekunden lang in das (ebene und glatte) zu testende Holz gedrückt. Aus der Fläche des Eindrucks und der Druckkraft errechnet man mithilfe einer speziellen Formel die Brinellhärte. Ein höherer Wert entspricht einer höheren Härte.
  • Dichte 
    Unter Dichte versteht man das Verhältnis der Masse ( die Stoffmenge) zum Volumen ohne Poren und Zellhohlräume. Sie wird gemessen in g/cm³. Da die Holzmasse bei allen Holzarten aus den gleichen Grundstoffen besteht, ist der Wert der Dichte folgerichtig bei allen Holzarten gleich und beträgt 1,56 g/cm³.
  • Druckfestigkeit
    Die Druckfestigkeit ist ein Maß für den Widerstand des Holzes gegen Zerdrücken und Zerpressen des Holzgefüges. In Richtung der Faser ist die Druckfestigkeit wesentlich höher als quer zur Faser.
    Je höher die Rohdichte einer Holzart, desto höher auch die Druckfestigkeit.
  • Echtholz
    Echtholz ist juristisch ein umstrittener Begriff – nicht überall, wo Echtholz draufsteht, ist auch massives Holz drin. Auch Leimholz oder Paneele firmieren unter Echtholz. Also nicht mit „Massivholz“ verwechseln.
  • Elastizität Holz
    Ein Stück Holz ist elastisch, wenn es nach Beendigung eines Biegevorgangs wieder zurück federt und in seine ursprüngliche Form zurückgeht. Elastische Hölzer sind z. B.Esche, Lärche, Eukalyptus.
  • Frühholz
    Als Frühholz werden die Holzzellen genannt, die im Frühjahr und im Sommer gebildet werden. Zusammen mit dem Spätholz bilden sie die Jahresringe. 
  • Fladerung
    Parabelförmige Anordnung der Jahresringe, wie sie nur beim Sehnenschnitt sichtbar werden.
  • Harzgänge
    Hohlräume im Holz, die von harzbildenden Zellen umgeben sind, in der Regel bei Nadelbäumen wie Fichte, Kiefer und Lärche.
  • Jahresring
    Frühholz und Spätholz zusammen bezeichnet man als Jahresring.
  • Kernholz
    Holz, was verkernt ist, d. h. nur noch im geringen Maße zur Ernährung des Baumes dient, sich jedoch farblich deutlich vom Splintholz absetzt.
  • Kernholzbaum
    Besitzt Splint- und Kernholz, die sich deutlich voneinander unterscheiden, z. B. Kiefer, Lärche, Nussbaum, Eiche.
  • Kernreifholzbaum
    Besitzt Kern-, Reif- und Splintholz, z. B. die Ulme.
  • Knickfestigkeit
    Unter Knickfestigkeit versteht man den Widerstand des Holzes gegen Zerknickung. Die Knickgefahr nimmt bei gleichbleibenden Querschnitt mit zunehmender Länge zu.
  • Markstrahlen
    In der Regel, vom Mark ausgehende, quer zur Faserrichtung laufende Speicherzellen, die der Speicherung von Aufbaustoffen in allen Holzteilen des Baumes dienen.
  • Radialschnitt
    Längsschnitt durch die Stammmitte. Die Jahresringe erscheinen als parallele Streifen. Die Markstrahlen sind bei einigen Holzarten als glänzende Flächen quer zu den Jahresringen sichtbar. (siehe auch: Spiegel)
  • Rohdichte
    Unter Rohdichte versteht man das Verhältnis der Masse ( die Stoffmenge) zum Volumen inklusive Poren und Zellhohlräume. Sie wird gemessen in g/cm³ und maßgeblich vom Wassergehalt des Holzes beeinflusst. Je höher der Wassergehalt, desto höher ist auch die Rohdichte.
  • Schubfestigkeit
    Unter Schub- und Scherfestigkeit versteht man den Widerstand gegen die Verschiebung der Holzfasern in Längs-und Querrichtung.
  • Spätholz
    Als Spätholz werden die Holzzellen genannt, die im Spätsommer und im Herbst gebildet werden. Zusammen mit dem Frühholz bilden sie die Jahresringe.
  • Splintholz
    Die äußeren Jahresringe eines Baumes, die der Saftführung des Baumes dienen.
  • Splintholzbaum
    Besitzt nur Splintholz, z. B. Erle, Weißbuche, Spitzahorn, Birke.
  • Reifholz
    Holz, was verkernt ist, d. h. nur noch im geringen Maße zur Ernährung des Baumes dient, sich jedoch farblich nicht vom Splintholz absetzt.
  • Reifholzbaum
    Baum, der einen Kern besitzt, sich farblich jedoch nicht vom Splintholz unterscheidet, z. B. Birnbaum, Fichte, Linde, Tanne.
  • Sehnenschnitt
    Längsschnitt durch den Stamm, jedoch nicht durch die Mitte des Stammes (Radialschnitt). Jahresringe erscheinen als typische Fladerung.
  • Spaltfestigkeit
    Die Spaltfestigkeit ist der Widerstand des Holzes gegen das Eindringen eines keilförmigen Gegenstandes in Längsrichtung.
  • Spiegel
    Die Markstrahlen sind bei einigen Holzarten im Radialschnitt als blanke, glänzende Flächen, quer zu den Jahresringen sichtbar. Die Flächen nennt man auch Spiegel.
  • Torsionsfestigkeit
    Unter Torsionsfestigkeit, auch Verdrehungsfestigkeit genannt, versteht man  den Widerstand des Holzes gegen Verdrehen und Abdrehen um die Längsachse.
  • Verblauung
    Durch den Bläuepilz verursachte Verblauung des Holzes, sowohl Nadel- als auch Laubbäume, jedoch vorzugsweise Kiefernsplint. Das Holz ist in seiner Festigkeit nicht beeinflusst.
  • Wechseldrehwuchs
    Kommt in der Regel bei tropischen und subtropischen Holzarten vor. Die Zellen dieser Holzarten wechseln periodisch nach ein paar cm Dickenwachstum den Drehsinn. Dadurch entsteht im Radialschnitt eine typische, durch unterschiedliche Helligkeit hervorgerufene Streifigkeit.
  • Wimmerwuchs
    Ist ein Wuchsfehler, den man an der welligen, konzentrischen Form der Jahresringe erkennt. Dieses Holz ist ein begehrtes Möbelholz (z. B. Vogelaugenahorn, Riegelesche).
  • Zugfestigkeit
    Bei der Zugfestigkeit unterscheidet man die Quer- und Längszugfestigkeit. Dabei ist bei allen Holzarten die Längszugfestigkeit, d. h. längs zur Faser wesentlich größer.
    Die Querzugfestigkeit, d. h. quer zur Faser, beträgt weniger als 10 % der Längszugfestigkeit.

2. Was kennzeichnet Palisander?

Palisander ist der Handelsname für verschiedene Holzarten von Bäumen der Gattung der Dalbergien (Dalbergia) aus der Unterfamilie der Schmetterlingsblütler. Das Edelholz ist bekannt für seine einzigartige Mischung aus Ästhetik und Funktionalität.

Die Bezeichnung Palisander stammt vermutlich vom spanischen Ausdruck palo santo, was wörtlich übersetzt so viel wie „heiliger Pfahl“, „heiliges Holz“ bedeutet. Im Französischen ist palissandre, im Englischen rosewood (darum wird Palisander manchmal im Deutschen auch Rosenholz genannt) und im Portugiesischen jacarandá als Holzbezeichnung üblich.

Es ist ein dichtes, hartes Holz, das sich durch seine dunkle Farbe und seine ausgeprägte Maserung auszeichnet. Diese Maserung kann von geraden Linien bis hin zu komplexen Mustern reichen, die an Landschaften oder abstrakte Kunst erinnern. Die Farbe variiert von einem reichen Braun bis hin zu fast Schwarz, oft mit warmen roten (teilweise rosaroten) oder violetten Untertönen.

Die Härte und Dichte von Palisander machen es extrem widerstandsfähig gegen Schäden und Verschleiß. Es ist auch sehr beständig gegen Feuchtigkeit und Schädlinge, was es zu einer ausgezeichneten Wahl für Anwendungen macht, die eine hohe Haltbarkeit erfordern.

Gitarre aus Palisander

3. Palisander Verwendung

Palisander, ein Holz, das in der Welt der Handwerkskunst und des Designs hoch geschätzt wird, hat eine Vielzahl von Anwendungen, die weit über das Offensichtliche hinausgehen. Lass uns einen Blick auf einige der faszinierenden Verwendungen dieses vielseitigen Materials werfen:

  1. Musikinstrumente: Palisander ist ein Star in der Musikwelt. Seine Resonanzqualitäten machen es zu einer erstklassigen Wahl für die Herstellung von Instrumenten wie Gitarren, Klavieren und Xylophonen. Die spezielle Struktur des Holzes ermöglicht es, Klänge zu erzeugen, die sowohl warm als auch reichhaltig sind.
  2. Möbel: In der Möbelherstellung ist Palisander ein Favorit für seine Haltbarkeit und die visuelle Tiefe, die es einem Raum verleihen kann. Von prächtigen Esstischen bis hin zu kunstvoll geschnitzten Stühlen, Palisander verleiht jedem Möbelstück eine besondere Note.
  3. Schnitzkunst: Palisander ist nicht nur hart, sondern auch flexibel, was es zu einem beliebten Material für Schnitzereien macht. Künstler und Handwerker nutzen es, um detaillierte und komplexe Kunstwerke zu schaffen, die oft Geschichten erzählen oder historische Ereignisse darstellen.
  4. Bodenbeläge: Aufgrund seiner Haltbarkeit und Schönheit wird Palisander auch für hochwertige Bodenbeläge verwendet. Es verleiht den Räumen eine warme und einladende Atmosphäre.
  5. Schachbretter und Puzzle: Palisander findet auch in der Herstellung von Schachbrettern und Puzzles seinen Platz. Seine Dichte ermöglicht präzise Schnitte, die für solche Artikel erforderlich sind.
  6. Duftstoffe: Überraschenderweise wird Palisander auch in der Parfümindustrie verwendet. Das Öl, das aus dem Holz extrahiert wird, hat einen süßen und holzigen Duft, der oft als Basisnote in Parfums verwendet wird.
  7. Maritime Anwendungen: In der Schifffahrt wird Palisander wegen seiner Resistenz gegen Wasser und Insekten geschätzt. Es wird oft für den Bau von Jachten und anderen Booten verwendet.
  8. Spirituelle und religiöse Gegenstände: In einigen Kulturen wird Palisander zur Herstellung von Gegenständen mit spiritueller oder religiöser Bedeutung verwendet. Es wird angenommen, dass das Holz positive Energien fördert.
  9. Werkzeuge und Geräte: Palisander wird auch zur Herstellung von Werkzeuggriffen (z. B. edlen Messergriffen) und anderen Geräten verwendet, da es eine gute Balance zwischen Festigkeit und Flexibilität bietet.
  10. Schmuck und Accessoires: In der Schmuckherstellung wird Palisander für seine einzigartige Maserung und Farbe geschätzt. Es wird oft zu kunstvollen Schmuckstücken verarbeitet, die sowohl schön als auch langlebig sind.

3.1. Weitere Verwendungsmöglichkeiten von Leserseite

Wofür ist das Holz deiner Meinung nach noch besonders gut geeignet?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

palisander stamm 1000
In englischsprachigen Ländern wird Palisander gerne als Rosenholz (Rose Wood) bezeichnet

4. Bearbeitung von Palisander: Ein Leitfaden für Heimwerker und Handwerker

Palisander, ein Holz, das für seine Dichte und Schönheit bekannt ist, ist eine Herausforderung, wenn es um die Bearbeitung geht. Hier sind einige Tipps, die dir dabei helfen könnten:

  1. Werkzeugauswahl: Aufgrund seiner Härte benötigt Palisander scharfe Werkzeuge. Stelle sicher, dass deine Sägen, Meißel und Hobel gut geschärft sind, um ein sauberes Finish zu erzielen.
  2. Vorbohren: Wenn du vorhast, Nägel oder Schrauben zu verwenden, ist es ratsam, vorher Löcher zu bohren, um ein Spalten des Holzes zu verhindern.
  3. Schleifen: Palisander lässt sich zu einem sehr glatten Finish schleifen. Beginne mit einem groben Schleifpapier und arbeite dich zu einem feineren Korn vor, um die beste Oberfläche zu erzielen.
  4. Verleimung: Bei der Verwendung von Leim ist es wichtig, einen Leim zu wählen, der für Harthölzer geeignet ist. Dies stellt sicher, dass die Verbindung stark und dauerhaft ist.
  5. Finish: Palisander hat einen natürlichen Ölgehalt, der es weniger empfänglich für herkömmliche Holzbehandlungen macht. Ölbasierte Finishes funktionieren am besten, um die natürliche Schönheit des Holzes hervorzuheben.
  6. Sicherheit: Sei dir bewusst, dass Palisanderholzstaub allergische Reaktionen auslösen kann. Trage immer eine Maske und Schutzbrillen, um dich zu schützen.
  7. Umweltbewusstsein: Aufgrund der Übernutzung und illegalen Abholzung von Palisander ist es wichtig, sicherzustellen, dass dein Holz aus nachhaltigen Quellen stammt. Überprüfe die Zertifizierungen und Herkunft des Holzes, bevor du es kaufst.
  8. Kreativität: Lass deiner Kreativität freien Lauf! Palisander ist nicht nur hart, sondern auch flexibel, was es zu einem großartigen Material für kreative Projekte macht. Experimentiere mit verschiedenen Techniken und Designs, um einzigartige Stücke zu schaffen.
  9. Geduld: Die Bearbeitung von Palisander kann Zeit und Mühe erfordern. Nimm dir die Zeit, die du brauchst, und genieße den Prozess. Das Endergebnis wird es wert sein!

4.1. Drechseln von Palisander

Das Drechseln von Palisander kann eine wahre Freude sein, wenn du die richtigen Techniken anwendest. Hier sind einige Schritte und Tipps, die dir helfen könnten:

  1. Werkzeugvorbereitung: Bevor du beginnst, stelle sicher, dass deine Drechselwerkzeuge scharf sind. Palisander ist ein hartes Holz, und scharfe Werkzeuge helfen dir, saubere Schnitte zu erzielen.
  2. Holzauswahl: Wähle ein Stück Palisander mit einer gleichmäßigen Maserung, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Achte darauf, dass das Holz keine Risse oder andere Defekte aufweist.
  3. Drehgeschwindigkeit: Beginne mit einer niedrigeren Drehgeschwindigkeit, um das Holz zu formen, und erhöhe die Geschwindigkeit schrittweise für feinere Details.
  4. Kühlung: Palisander kann während des Drechselns ziemlich heiß werden. Verwende eine Kühlflüssigkeit oder ein Kühlspray, um die Temperatur zu kontrollieren.
  5. Feinschliff: Nach dem Drechseln verwende Schleifpapier mit verschiedenen Körnungen, um eine glatte Oberfläche zu erzielen.
  6. Finish: Verwende ein geeignetes Finish, um die natürliche Schönheit des Palisanders hervorzuheben. Ölbasierte Finishes sind oft eine gute Wahl.

4.2. Sägen von Palisander

Das Sägen von Palisander kann eine Herausforderung sein, aber mit den richtigen Techniken wird es einfacher. Hier sind einige Tipps:

  1. Sägeblatt: Wähle ein Sägeblatt mit der richtigen Zahnanzahl für Harthölzer. Ein Blatt mit mehr Zähnen bietet einen saubereren Schnitt.
  2. Vorschubgeschwindigkeit: Kontrolliere die Vorschubgeschwindigkeit sorgfältig, um Überhitzung und Verbrennungen zu vermeiden.
  3. Stütze das Holz: Stelle sicher, dass das Holz während des Sägens gut gestützt ist, um Vibrationen und Ungenauigkeiten zu minimieren.
  4. Sicherheit: Denk daran, immer die richtige Schutzausrüstung zu tragen, einschließlich einer Staubmaske und Schutzbrille.
  5. Nachbearbeitung: Nach dem Sägen kann es notwendig sein, die Kanten zu schleifen, um ein sauberes Finish zu erzielen.

4.3. Palisander beizen

Das Beizen von Palisanderholz ist eine Kunst, die sowohl Geschick als auch Kenntnisse erfordert. Palisander ist bereits ein Holz mit einer reichen, dunklen Farbe und einer auffälligen Maserung, aber vielleicht möchtest du es beizen, um seine natürliche Schönheit noch weiter zu betonen oder um eine bestimmte Farbnuance zu erreichen. Hier sind einige Tipps und Tricks, die dir helfen könnten, dieses Ziel zu erreichen:

Vorbereitung ist der Schlüssel

  1. Reinigung: Bevor du beginnst, reinige das Holz gründlich von Staub, Schmutz und Fett. Eine saubere Oberfläche ist entscheidend für ein gleichmäßiges Finish.

  2. Schleifen: Schleife die Oberfläche sorgfältig mit feinem Schleifpapier, um eine glatte Basis für die Beize zu schaffen. Beginne mit einem groben Schleifpapier und arbeite dich zu einem feineren Korn vor.

Die richtige Beize wählen

  1. Beizenauswahl: Wähle eine Beize, die speziell für Harthölzer wie Palisander entwickelt wurde. Ölbasierte Beizen sind oft eine gute Wahl, da sie tief in das Holz eindringen und ein dauerhaftes Finish bieten.

  2. Testen der Beize: Bevor du mit dem Beizen beginnst, teste die Beize an einer unauffälligen Stelle oder an einem Stück Restholz, um sicherzustellen, dass du das gewünschte Ergebnis erzielst.

Anwendung der Beize

  1. Gleichmäßige Anwendung: Trage die Beize gleichmäßig mit einem Pinsel oder einem sauberen Lappen auf. Arbeite in Abschnitten und vermeide Überlappungen, um Streifenbildung zu verhindern.

  2. Einwirkzeit: Lasse die Beize für die auf der Verpackung angegebene Zeit einwirken. Die Einwirkzeit kann die Farbtiefe beeinflussen, also behalte das Holz im Auge, um den gewünschten Farbton zu erreichen.

  3. Überschüssige Beize entfernen: Nach der Einwirkzeit entferne die überschüssige Beize mit einem sauberen Lappen. Dies verhindert Flecken und sorgt für ein gleichmäßiges Finish.

Nachbehandlung

  1. Versiegelung: Nach dem Beizen versiegle das Holz mit einem geeigneten Finish, um die Farbe zu schützen und die Lebensdauer des Holzes zu verlängern.

  2. Pflege: Palisander ist ein natürlich öliges Holz, daher ist es ratsam, es regelmäßig mit einem geeigneten Öl zu pflegen, um sein Aussehen zu erhalten.

Zusätzliche Tipps

  1. Sicherheit: Denk daran, in einem gut belüfteten Bereich zu arbeiten und geeignete Schutzkleidung zu tragen, einschließlich Handschuhe und eine Schutzbrille.

4.4. Palisander schleifen

Das Schleifen von Palisanderholz ist ein wesentlicher Schritt in der Holzbearbeitung, der besondere Aufmerksamkeit erfordert. Palisander, bekannt für seine Dichte und komplexe Maserung, bietet eine einzigartige Herausforderung, aber auch eine besondere Belohnung für den Handwerker. Hier sind einige Tipps und Hinweise, die dir helfen könnten, das Beste aus deinem Palisanderprojekt herauszuholen:

Vor dem Schleifen

  1. Holzauswahl: Bevor du beginnst, wähle ein Stück Palisander, das frei von Rissen und anderen Defekten ist. Dies erleichtert den Schleifprozess erheblich.

  2. Werkzeuge und Materialien: Wähle die richtigen Schleifwerkzeuge und -materialien. Aufgrund der Härte des Palisanders sind hochwertige Schleifpapiere oder -scheiben mit einer Körnung zwischen 80 und 220 ideal.

Der Schleifprozess

  1. Schrittweises Schleifen: Beginne mit einem groben Schleifpapier und arbeite dich schrittweise zu einem feineren Korn vor. Dies hilft, tiefe Kratzer zu vermeiden und eine glatte Oberfläche zu erzielen.

  2. Richtung der Maserung: Schleife immer in Richtung der Maserung, um Kratzer und Unebenheiten zu vermeiden. Dies ist besonders wichtig bei Palisander, da seine auffällige Maserung leicht durch unsachgemäßes Schleifen beschädigt werden kann.

  3. Gleichmäßiger Druck: Wende einen gleichmäßigen Druck an, um ein gleichmäßiges Finish zu erzielen. Zu viel Druck kann das Holz beschädigen und zusätzliche Arbeit verursachen.

Nach dem Schleifen

  1. Staubentfernung: Nach dem Schleifen entferne den Staub sorgfältig mit einem weichen Tuch oder einer Bürste, um eine saubere Oberfläche für das Finish vorzubereiten.

  2. Feuchtigkeitskontrolle: Achte darauf, dass das Holz vor dem Schleifen und zwischen den Schleifvorgängen ausreichend trocken ist. Palisander kann Feuchtigkeit speichern, die während des Schleifens freigesetzt wird.

Besonderheiten beim Schleifen von Palisander

  1. Natürliche Öle: Palisander enthält natürliche Öle, die während des Schleifprozesses an die Oberfläche gelangen können. Diese Öle können das Schleifpapier verstopfen, daher ist es möglicherweise notwendig, das Schleifpapier häufiger zu wechseln als bei anderen Hölzern.
  2. Allergische Reaktionen: Palisander kann allergische Reaktionen hervorrufen. Trage daher während des Schleifens immer eine geeignete Schutzmaske.
  3. Nachhaltigkeit: Denk daran, dass Palisander eine gefährdete Holzart ist. Versuche, nachhaltig geerntetes oder recyceltes Palisander zu verwenden, um die Umweltauswirkungen zu minimieren.

4.5. Palisander schnitzen

Das Schnitzen von Palisanderholz ist eine Kunst, die sowohl Geduld als auch Geschick erfordert. Palisander, bekannt für seine Dichte und Härte, ist nicht unbedingt das einfachste Holz zum Schnitzen, aber mit den richtigen Techniken und Werkzeugen kannst du wunderschöne Kunstwerke schaffen. Hier ist eine umfassende Anleitung, wie du vorgehen kannst:

Vorbereitung

  1. Werkzeugauswahl: Wähle scharfe und hochwertige Schnitzwerkzeuge. Aufgrund der Härte des Palisanders sind spezialisierte Werkzeuge wie Hartmetallmeißel ideal.

  2. Schutz: Trage geeignete Schutzkleidung, einschließlich Handschuhe und Schutzbrille, um dich während des Schnitzprozesses zu schützen.

Schnitzprozess

  1. Designplanung: Bevor du beginnst, plane dein Design sorgfältig. Aufgrund der Komplexität des Palisanders ist es ratsam, mit einem einfacheren Design zu beginnen und sich nach und nach zu komplexeren Projekten vorzuarbeiten.

  2. Richtige Technik: Verwende die richtige Technik beim Schnitzen. Halte das Werkzeug fest und arbeite langsam und stetig, um Fehler zu vermeiden.

  3. Beachtung der Maserung: Achte beim Schnitzen immer auf die Maserung des Holzes. Palisander hat eine komplexe Maserung, die sowohl eine Herausforderung als auch eine Chance sein kann, um einzigartige und interessante Designs zu schaffen.

Nachbearbeitung

  1. Schleifen: Nach dem Schnitzen schleife die Oberfläche sorgfältig, um eventuelle Unebenheiten zu glätten und das Design zu verfeinern.

  2. Finish: Wähle ein geeignetes Finish, um dein Schnitzwerk zu schützen und hervorzuheben. Ölbasierte Finishes sind oft eine gute Wahl für Palisander, da sie die natürliche Schönheit des Holzes betonen.

Ergebnis und Langlebigkeit

  1. Ergebnis: Das fertige Schnitzwerk sollte eine schöne, glatte Oberfläche mit einem reichen, tiefen Farbton und einer auffälligen Maserung aufweisen.

  2. Langlebigkeit: Palisander ist ein sehr haltbares Holz, und mit der richtigen Pflege kann dein Schnitzwerk viele Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte, halten.

4.6. Ein Tipp von dir?

Kannst du einen Tipp zur Bearbeitung dieses Holzes ergänzen?

Vielen Dank!

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

4.7. Artikel zur Holzbearbeitung

Beitrag: So schleifst du Holzflächen

holz farn dunkel gg 564

Holzflächen schleifen: So wird Holz sauber und eben geschliffen

Beim Schleifen von Holzflächen können durch unbedarftes Schleifen Schäden auf der Oberfläche und an der Maserung entstehen. Unser Artikel zeigt, wie Sie beim Schleifen unterschiedlicher Holzoberflächen richtig vorgehen.

Mit vielen Profi-Tipps!

Hier weiterlesen

Beitrag: Welche Körnung für welchen Schliff?

abschleifen koernung glatt 4 564

Welche Körnung zum Abschleifen? Profi-Schleif-Tipps für viele Materialien

Je nach Werkstück sollte man unterschiedliche Körungen für Grob-, Zwischen- und Feinschliff verwenden. Wir haben Körnungsempfehlungen für verschiedene Materialien und Untergründe zusammengestellt.

Hier weiterlesen

Video: Wie du Holz wie ein Fachmann selber beizt oder färbst

video holz beizen faerben 0 564

Das Beizen und Färben von Holz sind uralte Handwerkstechniken. Schon immer wollten die Menschen ihre Holzmöbel und -bauten mit Farbe verschönern. In diesem Beitrag geht es um die Grundlagen:

  • Farbmittel,
  • Farbstoffe und Pigmente und
  • natürliche und synthetische Beiz-und Färbemittel.

Länge: 12 Minuten

Hier weiterlesen

Grundlegende Geräte zur Holzbearbeitung

Video: Top-5-Werkzeuge zur Holzbearbeitung für Anfänger

Länge: 14 Minuten

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Video: Mit diesen Geräten kannst du (fast) alles aus Holz bauen!

Länge: 18 Minuten

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Video: Beizen für Anfänger

Länge: 6 Minuten

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Video: Drechseln für Einsteiger

Länge: 10 Minuten

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Video: Grundlagen zum Hand-Schleifen von Holz

Länge: 5 Minuten

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Video: Wann welchen Schleifer benutzen?

Länge: 37 Minuten

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Video: Grundlagen zum Schnitzen

Länge: 13 Minuten

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Holz richtig ölen

Auch beim Ölen gilt es einige Punkte zu beachten:

  1. Auswahl des richtigen Öls: Es gibt verschiedene Holzöle, jedes mit spezifischen Eigenschaften. Naturöle wie Leinöl und Tungöl sind beliebt für ihre natürliche Ausstrahlung und Umweltfreundlichkeit. Hartöle und Wachsöle bieten zusätzlichen Schutz und sind besonders strapazierfähig.
  2. Das Holz muss sauber, trocken und frei von alten Lacken oder Ölen sein. Vor dem Ölen sollten glatte Holzoberflächen angeschliffen werden, damit das Öl gut eindringen kann.
  3. Öl mit einem Auftragspad, einem sauberen Tuch oder einem Pinsel auftragen. Arbeite es sorgfältig in die Holzfasern ein. Achtung: Weniger ist mehr - das Öl sollte keine schwimmende Schicht auf dem Holz bilden, sondern vollständig einziehen. Zu viel Öl hinterlässt für lange Zeit klebrige Oberflächen.
  4. Warte 10-15 Minuten. Danach wische überschüssiges Öl mit einem sauberen Lappen in Faserrichtung ab.
  5. Ein zweiter Auftrag kann meist nach 3 bis 6 Stunden erfolgen. Für ein tieferes Finish und zusätzlichen Schutz können mehrere dünne Schichten aufgetragen werden. Zwischen den Aufträgen sollte das Öl trocknen und das Holz kann bei Bedarf leicht angeschliffen werden, um eine noch glattere Oberfläche zu erzielen.

Für die vollständige Durchtrocknung brauchen die meisten Öle einige Tage. Weitere Tipps und tiefergehende Erläuterungen finden sich in folgenden Videos:

Kurzes Video: Holz richtig ölen | Tipps vom Tischlermeister

Länge: 5 Minuten

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

Längeres Video: Holz richtig ölen | Profitipps

Länge: 25 Minuten

Youtube-Video

Mit Klick auf dem Button wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und die bei Youtube üblichen Daten erhoben und Cookies gesetzt.

5. Palisander-Holz schützen

5.1. Ölbehandlung

Vorteile:

  • Natürliches Aussehen: Öl lässt die natürliche Maserung des Holzes schön zur Geltung kommen.
  • Einfache Anwendung: Öle können leicht mit einem Tuch aufgetragen werden, was die Anwendung vereinfacht.
  • Pflegeleicht: Geölte Oberflächen können bei Bedarf leicht nachgeölt werden, ohne dass die alte Schicht entfernt werden muss.

Nachteile:

  • Regelmäßige Wartung: Ölbehandlungen erfordern regelmäßige Nachbehandlungen, um den Schutz aufrechtzuerhalten.
  • Weniger Schutz: Öle bieten weniger Schutz gegen Kratzer und Stöße im Vergleich zu anderen Finishs.

5.2. Lackierung

Vorteile:

  • Starker Schutz: Lacke bieten eine starke Barriere gegen äußere Einflüsse wie Feuchtigkeit und Kratzer.
  • Vielfältige Finish-Optionen: Mit Lacken kannst du zwischen verschiedenen Glanzgraden wählen, von matt bis hochglänzend.

Nachteile:

  • Komplexere Anwendung: Die Anwendung von Lack kann komplexer sein und erfordert eine sorgfältige Vorbereitung der Oberfläche.
  • Chemische Inhaltsstoffe: Einige Lacke können schädliche Chemikalien enthalten, die bei der Anwendung Vorsicht erfordern.

5.3. Wachsbehandlung

Vorteile:

  • Natürlicher Glanz: Wachs verleiht dem Holz einen schönen, natürlichen Glanz.
  • Einfache Anwendung: Wachs lässt sich leicht auftragen und auspolieren.

Nachteile:

  • Geringerer Schutz: Wachs bietet weniger Schutz gegen Wasser und andere Flüssigkeiten im Vergleich zu Lacken.
  • Häufige Nachbehandlung: Wachsbehandlungen erfordern häufige Nachbehandlungen, um den Schutz aufrechtzuerhalten.

5.4. Umweltfreundliche Behandlungen

In jüngerer Zeit gibt es auch eine Zunahme von umweltfreundlichen Behandlungen, die auf natürlichen Ölen und Wachsen basieren. Diese bieten eine gute Balance zwischen Schutz und Ästhetik, ohne die Umwelt zu belasten.

Vorteile:

  • Umweltfreundlich: Diese Behandlungen enthalten keine schädlichen Chemikalien.
  • Gesundheitsschonend: Sie sind auch gesünder für den Anwender, da sie keine schädlichen Dämpfe abgeben.

Nachteile:

  • Möglicherweise weniger haltbar: Diese Behandlungen können weniger haltbar sein als traditionelle Methoden und erfordern möglicherweise häufigere Nachbehandlungen.

Siehe dazu auch:

Beitrag: Holz innen schützen

Holz schützen innen: Vorteile und Nachteile der Möglichkeiten in Innenräumen

Holz verleiht Innenräumen eine wohnliche, warme Atmosphäre. Nicht nur Möbel aus Massivholz sind gefragt, sondern auch Holzböden, rustikale Deckenbalken aus Holz, Wandbeläge aus Holz sowie hochwertige Wohnaccessoires. Obwohl es sehr gute Holzdekore gibt, sind Optik und Beständigkeit vom echten Massivholz unerreicht.

Allerdings braucht das edle Echtholz eine aufmerksame Pflege. Nur sehr schonende Reinigungsmittel dürfen verwendet werden. Vor hartnäckigen Flecken und Schrammen sollten die Holzflächen nach Möglichkeit gut geschützt werden. Wir erläutern, welche unterschiedlichen Möglichkeiten es gibt.

Hier weiterlesen

Beitrag: Holz aussen schützen

Holz schützen außen: Vor- und Nachteile der Möglichkeiten

Im Außenbereich eines Hauses können viele Holzelemente verbaut sein. Daneben stehen Holzmöbel auf einer Terrasse und um das Gartenbeet wurde ein Jägerzaun aus Holz gezogen. Es gibt so viele Möglichkeiten rund um das Haus Holzelemente zu setzen oder zu stellen. Vielleicht wurde sogar ein Gartenhaus in eine Ecke des Gartens gesetzt, um hier gemütliche Abende zu verbringen. All diese, im eigenen Bereich, verbauten Holzarten müssen aber auch entsprechend geschützt werden.

Hierfür sind spezielle Holzöle, -wachse und -lacke für den Außenbereich geeignet, mit dem die schönen Stücke gestrichen werden sollten. ► Vor- und Nachteile von Lack, Farbe, Lasur und Holzöl ► konstruktiver Holzschutz ► Anleitung Holz ölen ► Umfrage: wie schützt du? 

Hier weiterlesen

6. Pflege von Palisander-Holz

Palisander ist bekannt für seine außergewöhnliche Schönheit und Haltbarkeit, was es zu einer beliebten Wahl für Möbel und Dekorationsgegenstände macht. Doch um seine Pracht über Jahre hinweg zu bewahren, ist eine sachgemäße Pflege anzuraten. Hier sind einige Tipps, die dir helfen können, dein Palisander-Holz in bestem Zustand zu halten:

Grundlegende Pflege

  1. Regelmäßige Reinigung: Beginne mit einer regelmäßigen Reinigung, um Staub und Schmutz zu entfernen. Verwende ein weiches Tuch, um die Oberfläche sanft abzuwischen.

  2. Vermeidung von Chemikalien: Vermeide die Verwendung von aggressiven Chemikalien oder Reinigungsmitteln, die das Holz beschädigen könnten.

Schutz vor Umwelteinflüssen

  1. Schutz vor Sonnenlicht: Palisander kann mit der Zeit verblassen, wenn es direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Verwende Vorhänge oder Jalousien, um das Holz zu schützen.

  2. Luftfeuchtigkeit: Kontrolliere die Luftfeuchtigkeit in deinem Raum, um ein Quellen oder Schrumpfen des Holzes zu verhindern.

Spezialpflege

  1. Ölen und Wachsen: Palisander profitiert von gelegentlichem Ölen oder Wachsen. Dies hilft, die natürliche Farbe zu erhalten und das Holz zu nähren.

  2. Polieren: Ein regelmäßiges Polieren kann helfen, die natürliche Schönheit des Holzes hervorzuheben.

Reparaturen

  1. Reparatur von Kratzern: Bei Kratzern oder Dellen, verwende ein spezielles Holzfüllmittel, um die Oberfläche zu glätten, gefolgt von einem geeigneten Finish.

7. Die Mythologie von Palisander-Holz

Palisander, ein Holz, das für seine tiefe, reiche Farbe und außergewöhnliche Haltbarkeit bekannt ist, hat eine faszinierende Geschichte und Mythologie, die oft in der Kunst und Kultur verschiedener Zivilisationen reflektiert wird. Lass uns tiefer in die Welt der Mythen und Legenden eintauchen, die dieses exquisite Holz umgeben.

Historischer Kontext

Bevor wir in die Mythologie eintauchen, ist es wichtig zu verstehen, dass Palisander in verschiedenen Kulturen unterschiedliche Bedeutungen und Geschichten hat. In vielen Kulturen wurde es als ein Zeichen von Reichtum und Luxus angesehen, hauptsächlich wegen seiner Seltenheit und der Qualität der daraus hergestellten Produkte.

Symbolik in verschiedenen Kulturen

  1. Indische Mythologie: In der indischen Kultur wird Palisander oft mit spiritueller Heilung und Meditation in Verbindung gebracht. Es wird angenommen, dass Möbel aus Palisander die Fähigkeit haben, positive Energien anzuziehen und eine beruhigende Wirkung auf den Geist zu haben.
  2. Brasilianische Folklore: In Brasilien, dem Heimatland einiger Palisanderarten, wird das Holz oft in Verbindung mit Geschichten über Liebe und Romantik gebracht. Es wird gesagt, dass Gegenstände aus Palisander die Fähigkeit haben, Liebe und Harmonie in ein Zuhause zu bringen.

Moderne Interpretationen

In der modernen Zeit hat Palisander eine Art Kultstatus erreicht, insbesondere in der Welt des Designs und der Inneneinrichtung. Die einzigartige Maserung und die tiefe Farbe des Holzes haben es zu einem Symbol für Eleganz und Luxus gemacht.

Nachhaltigkeit und Respekt vor der Natur

In der heutigen Zeit wird auch die Mythologie rund um Palisander durch seine Verbindung zur Natur und zur Notwendigkeit der nachhaltigen Nutzung geprägt. Es wird oft als ein Symbol für die Schönheit und den Reichtum der Natur angesehen, ein Geschenk, das mit Respekt und Bewunderung behandelt werden muss.

8. Formen und Arten von Palisander

Es gibt verschiedene Arten von Palisander, die jeweils ihre eigenen spezifischen Eigenschaften haben. Die bekanntesten sind das brasilianische Palisander, das indische Palisander und das madagassische Palisander.

  • Das brasilianische Palisander ist vielleicht das bekannteste und begehrteste. Es ist bekannt für seine tiefe, reiche Farbe und seine komplexen Maserungen. Es hat auch einen angenehmen, süßlichen Duft, der oft mit Luxus assoziiert wird. Aufgrund seiner Seltenheit und der hohen Nachfrage ist brasilianisches Palisander jedoch oft schwer zu bekommen und kann sehr teuer sein.
  • Das indische Palisander ist eine weitere beliebte Wahl. Es ist etwas heller und variiert in der Farbe von golden bis dunkelbraun, oft mit purpurroten oder dunkelvioletten Streifen. Es ist auch weniger duftend als das brasilianische Palisander, hat aber immer noch eine sehr attraktive Maserung und eine gute Haltbarkeit.
  • Das madagassische Palisander ist bekannt für seine helle, warme Farbe und seine ausgeprägte Maserung. Es ist auch sehr hart und dicht, was es zu einer ausgezeichneten Wahl für viele Anwendungen macht. Es hat jedoch einen eher neutralen Geruch, der weniger ausgeprägt ist als bei den anderen Arten.

9. Die Widerstandsfähigkeit von Palisander

Palisander ist ein äußerst resistentes Holz. Es ist bekannt für seine Beständigkeit gegen Feuchtigkeit, Schädlinge und andere Formen von Schäden. Dies macht es zu einer ausgezeichneten Wahl für Anwendungen, die eine hohe Haltbarkeit erfordern, wie zum Beispiel Möbel, Bodenbeläge und Außenanwendungen.

Die Resistenz von Palisander gegen Feuchtigkeit ist besonders bemerkenswert. Im Gegensatz zu vielen anderen Hölzern neigt Palisander nicht dazu, sich zu verziehen oder zu reißen, wenn es Feuchtigkeit ausgesetzt ist. Dies macht es zu einer ausgezeichneten Wahl für Anwendungen in feuchten oder feuchten Umgebungen, wie zum Beispiel Badezimmermöbel oder Außendecks.

Palisander ist auch sehr resistent gegen Schädlinge. Es ist natürlich resistent gegen Termiten und andere holzfressende Insekten, was es zu einer guten Wahl für Anwendungen macht, bei denen eine hohe Beständigkeit gegen Schädlinge erforderlich ist.

Eines der bemerkenswertesten Merkmale von Palisander ist seine Langlebigkeit. Dank seiner natürlichen Resistenz gegen Feuchtigkeit und Schädlinge, gepaart mit seiner hohen Dichte und Härte, kann Palisander bei richtiger Pflege und Wartung mehrere Generationen überdauern.

Möbel, Bodenbeläge und andere Gegenstände aus Palisander können bei guter Pflege jahrzehntelang halten. Und mit der Zeit entwickelt Palisander oft eine reiche Patina, die seine natürliche Schönheit noch weiter hervorhebt.

10. Die Kosten von Palisander

Palisander ist ein Luxusholz, und wie bei den meisten Luxusgütern, kommt es mit einem entsprechenden Preisschild. Der genaue Preis kann je nach Art des Palisanders, seiner Herkunft und der Qualität des spezifischen Stücks variieren, aber im Allgemeinen ist es sicher zu sagen, dass Palisander zu den teureren Holzarten gehört.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der Preis von Palisander oft die Qualität und Langlebigkeit des Holzes widerspiegelt. Ein Möbelstück oder ein Bodenbelag aus Palisander kann eine größere Vorabinvestition erfordern, aber die Schönheit, Haltbarkeit und Langlebigkeit, die es bietet, können es zu einer lohnenden Investition machen.

11. Brennwert von Palisander

Der Brennwert von Palisander ist hoch, was bedeutet, dass es viel Wärme erzeugen kann, wenn es verbrannt wird. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Palisander aufgrund seiner Dichte und Härte nicht so leicht entzündet werden kann wie weichere Hölzer. Darüber hinaus ist Palisander ein wertvolles Holz, das oft für Möbel, Musikinstrumente und andere feine Holzarbeiten verwendet wird, so dass es in der Regel nicht als Brennholz verwendet wird.

Unterschied zwischen Festmeter, Schüttmeter und Raummeter

Festmeter, Schüttmeter und Raummeter von Brennholz erläutert

festmeter schuettmeter raummeter 1000

Der Unterschied zwischen Festmeter, Schüttmeter und Raummeter ist für viele, die Brennholz kaufen oder verkaufen, von großer Bedeutung. Diese Maßeinheiten werden verwendet, um das Volumen von Brennholz zu bestimmen und somit den Preis für den Kauf oder Verkauf festzulegen. Hier werden die Unterschiede zwischen den drei Maßeinheiten erläutert:

  1. Festmeter (FM)
    Der Festmeter ist eine Maßeinheit für das Volumen von Holz ohne Berücksichtigung von Luft- und Zwischenräumen. Ein Festmeter entspricht einem Kubikmeter (1 m x 1 m x 1 m) reiner Holzmasse ohne Rinde. Um den Festmeter zu berechnen, wird das Volumen der einzelnen Holzstücke addiert, ohne die Zwischenräume zu berücksichtigen. Der Festmeter ist die am häufigsten verwendete Maßeinheit in der Forstwirtschaft und wird oft für Rundholz oder unverarbeitetes Holz verwendet.
  2. Schüttmeter (SRM)
    Der Schüttmeter ist eine Maßeinheit für das Volumen von Brennholz, das lose geschüttet und nicht aufgeschichtet ist. Ein Schüttmeter entspricht einem Kubikmeter (1 m x 1 m x 1 m) geschüttetem Holz, einschließlich Luft- und Zwischenräumen. Im Gegensatz zum Festmeter wird beim Schüttmeter das Volumen des Holzes inklusive der Zwischenräume gemessen. Da das Holz nicht ordentlich gestapelt ist, sind die Zwischenräume größer und somit ist auch das Volumen größer als beim Festmeter. Ein Schüttmeter entspricht in der Regel etwa 0,7 Festmetern.
  3. Raummeter (RM) oder Ster
    Der Raummeter, auch als Ster bezeichnet, ist eine Maßeinheit für das Volumen von Brennholz, das ordentlich aufgeschichtet ist. Ein Raummeter entspricht einem Kubikmeter (1 m x 1 m x 1 m) gestapeltem Holz, einschließlich der Luft- und Zwischenräume. Durch das ordentliche Stapeln des Holzes sind die Zwischenräume geringer als beim Schüttmeter, aber immer noch vorhanden.

Das Verhältnis der 3 Maßeinheiten untereinander

Faustformel: Ein Raummeter entspricht in der Regel etwa 0,7 Festmetern und etwa 1,4 Schüttmetern.

EinheitFestmeter (FM)Schüttmeter (SRM) bei 33 cm ScheitlängeRaummeter (RM) bei 33 cm Scheitlänge
Festmeter (FM) ist gleich 1 2 1,43
Schüttmeter (SRM) bei 33 cm Scheitlänge ist gleich 0,5 1 0,7
Raummeter (RM) bei 33 cm Scheitlänge ist gleich 0,7 1,43 1
 Hinweis: BeimSchüttmeter wurde lose geschüttetes Holz angenommen.

Heizwerte (Brennwerte) verschiedener Hölzer

Tabelle Brennwerte

Alle Angaben sind Durchschnittswerte. Sie schwanken, wie bei einem Naturprodukt üblich.

HolzartBrennwert (KWh/RM)Brennwert (KWh/kg)Heizöl-Äquivalent (Liter/RM)
Ahorn 1900 4,1 180
Birke 1900 4,3 165
Birnbaum 2100 X X
Buche 2100 4 180
Douglasie 1700 4,4 170
Eibe 1400 4,4 x
Eiche 2100 4,2 195
Erle 1500 4,1 130
Esche 2100 4,1 180
Fichte 1500 4,5 130
Kastanie 2000 4,2 200
Kiefer 1700 4,4 170
Kirsche 1800 4,3 170
Lärche 1700 4,4 185
Linde 1500 4,2 130
Nußbaum (Walnuss) 1800 4,2 x
Pappel 1200 4,1 100
Robinie 2100 4 180
Rotbuche 2100 4 180
Tanne 1400 4,4 125
Ulme 1900 4,1 190
Wacholder Hoch, gut zum Anzünden X X
Weide 1400 4,1 140
Hackschnitzel 900 4 90

Erläuterungen: Holz als Naturprodukt unterliegt in Aufbau und seine Zusammensetzung Schwankungen. Das kann sich auch auf den Heizwert pro Masse (zum Beispiel in kWh/kg) oder pro Volumen (zum Beispiel in kWh/rAUMMETER) auswirken. 

Der Heizwert von feuchtem Holz ergibt sich aus dem Heizwert der in ihm enthaltenen Trockenmasse, von welchem die Energie abgezogen werden muss, die zum Verdampfen des Wasseranteils benötigt wird. Darum sollte man Holz immer nur gut getrocknet verbrennen. Beim Brennwert wird auch die durch Kondensation der Abgase gewonnene Energie berücksichtigt. Aber oft wird umgangssprachlich beim Brennholz der Heizwert Brennwert genannt. Darum haben wir hier in der Tabelle den Heizwert auch mit Brennwert beschriftet.

Absolut trockenes Laubholz hat einen Heizwert von etwa 5 kWh/kg. Der Heizwert von Nadelholz liegt mit 5,2 kWh/kg aufgrund der anderen chemischen Zusammensetzung (höherer Harzanteil) des Holzes sogar etwas höher.

Ergänzung: Und wie heizt das Holzhacken? Ordentlich! Der Kalorienverbrauch beim Holzhacken schwankt zwischen 400 und 1.300 kcal in der Stunde.

Beitrag: Ofen richtig heizen mit Holz

Ofen richtig heizen mit Holz

In der kalten Jahreszeit wird das Heizen mit Holz nicht nur zu einer Notwendigkeit, sondern auch zu einem Genuss. Doch effizientes und umweltschonendes Heizen erfordert mehr als nur das Anzünden von Holzscheiten. Dieser Artikel bietet eine umfassende Anleitung, wie du deinen Holzofen optimal betreiben kannst. Erfahre, wie du Holz richtig auswählst, den Ofen effizient nutzt und dabei die Umwelt schützt. Zudem geben wir wertvolle Tipps zur Sicherheit und zur Wartung deines Ofens, damit du die Wärme deines Heims sorgenfrei genießen kannst. ► maximale Wärme bei minimalem Holzverbrauch ► Drossel- und Lüftungsklappe richtig anwenden ► richtig anzünden ► wie lange lagern ► ...

Hier weiterlesen

12. Hölzer ähnlich wie Palisander

Es gibt verschiedene Hölzer, die ähnliche Eigenschaften wie Palisander aufweisen und als Alternativen verwendet werden können. Einige davon sind:

  • Indisches Rosenholz: Dieses Holz ist leichter zu beschaffen und weniger teuer als brasilianisches Rosenholz. Es hat lila, graue und manchmal rote Highlights.
  • Macassar-Ebenholz: Bekannt für seine schwarze Farbe mit einigen Streifen, die ein marmorartiges Aussehen erzeugen.
  • Ziricote: Ein graues Holz, das bekannt dafür ist, wie ein Spinnennetz auszusehen. Es ist ein sprödes Holz, erzeugt aber einen Klang, der ein großes Volumen und eine gute Balance hinzufügt.
  • Bubinga: Ein afrikanisches Holz, das für seine rötlich-mauve-braune Farbe bekannt ist. Es kann auch einen interessanten 3D-Schimmer erzeugen, wenn es fertig ist.
  • Grenadill: Dieses Holz hat eine ähnliche Farbe wie indisches Rosenholz und liefert einen hellen, reaktionsfreudigen Klang. Es ist bei den Herstellern von Stahlsaitengitarren sehr beliebt geworden.

13. Weitere interessante Fakten

  • Palisander bzw. Rosenholz ist bekannt für seine außergewöhnliche Dichte, die es zu einem der wenigen Hölzer macht, die in Wasser sinken. Diese Dichte verleiht dem Holz auch seine hervorragende Klangqualität.
  • Einige Arten von Rosenholz sind bekannt für ihren angenehmen Duft, der oft in der Parfümherstellung verwendet wird. Der Duft kann so stark sein, dass er sogar nach der Verarbeitung des Holzes noch wahrnehmbar ist.
  • Trotz seiner Schönheit und Nützlichkeit ist die Verwendung von Rosenholz nicht unumstritten. Aufgrund der Übernutzung und illegalen Abholzung ist Rosenholz in vielen Teilen der Welt gefährdet. Dies hat zu strengen Handelsbeschränkungen und in einigen Fällen sogar zu einem vollständigen Verbot der Rosenholzgewinnung geführt.
  • Die illegalen Aktivitäten im Zusammenhang mit der Rosenholzgewinnung haben oft zu Konflikten und Gewalt in den betroffenen Gemeinden geführt.

14. Fazit

Palisander ist ein wirklich bemerkenswertes Material. Seine Kombination aus Schönheit, Haltbarkeit und Vielseitigkeit hat es zu einer der begehrtesten Holzarten der Welt gemacht. Obwohl es teuer und manchmal schwer zu bekommen ist, ist die Qualität und der Charakter, den es zu jedem Projekt bringt, oft die Investition wert. So ist Palisander nicht nur ein Holz - es ist ein Ausdruck von Luxus, Qualität und zeitloser Eleganz.

15. Ergänzung oder Frage von dir?

Gibt es eine Frage zum Beitrag, etwas zu ergänzen oder vielleicht sogar zu korrigieren?

Fehlt etwas im Beitrag? ... Jeder kleine Hinweis/Frage bringt uns weiter und wird in den Text eingearbeitet. Vielen Dank!

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

Punkt 1

16. Im Zusammenhang interessant

16.1.

16.2. Holzarten für Heimwerker: Nadel- und Laubhölzer Europas und der Welt

Entdecke die Welt der europäischen Hölzer mit ihrer beeindruckenden Vielfalt und den einzigartigen Eigenschaften, die sie zum idealen Material für Heimwerker und Bauherren machen. Von der robusten Eiche, die seit Jahrhunderten in der Möbelherstellung und im Schiffsbau verwendet wird, bis hin zur flexiblen Weide, die für ihre leichte Verarbeitbarkeit bekannt ist. Erfahre mehr über ihre ökologischen Vorteile, traditionellen Anwendungen und wie du das beste aus jedem Holztyp herausholen kannst, ob für den Bau einer gemütlichen Pergola oder die Anfertigung eines eleganten Schreibtisches.

Hier weiterlesen

16.3. Die Holzarten im Baumarkt

video holzwerkstoffe s 564

Heimwerker-Grundwissen: Das Video zeigt die jeweiligen Besonderheiten der Holzwerkstoffe aus dem Baumarkt:

  • Laubholz,
  • Nadelholz,
  • Sperrholz,
  • Spanplatte,
  • Faserplatte,
  • OSB,
  • MDF,
  • HDF und
  • Laminat.

Länge: 20 Minuten

Hier weiterlesen

16.4. Heimwerken mit Holz: Wann nehme ich welche Holzart? Grundlagen & Entscheidungshilfen

Als Holz werden umgangssprachlich meist jene Teile von Bäumen oder Sträuchern bezeichnet, die von einem Tischler weiterverarbeitet werden können. Hauptsächlich kommen dafür die Stämme von Bäumen zum Einsatz, doch zum Teil findet sich auch in den Ästen oder sogar in den Wurzeln verwertbares Material.

Die Eigenschaften der einzelnen Holzarten unterscheiden sich zum Teil erheblich. Eine wichtige Rolle spielt beispielsweise der Feuchtigkeitsgrad, aber auch die Richtung der Fasern. Holz ist also nicht gleich Holz und wer will, der kann daraus eine echte Wissenschaft machen.

Für Heimwerker kommt es bei der Wahl der richtigen Holzart vor allem darauf an, was damit gebaut werden soll.

In diesem Artikel erfährst du, wonach sich Holzarten unterscheiden lassen und welches Holz zu welchem Zweck eingesetzt werden kann.  ► Wichtige Eigenschaften ► Welches Holz für Innen? ► Welches Holz für Aussen ► Eigenschaften von Geruch bis Härte ► Welches Holz braucht Holzschutz? ► Typische Holzprojekte für Heimwerker

Hier weiterlesen

17. Weiterlesen

Geschrieben von

Peter Bödeker
Peter Bödeker

Peter hat Volkswirtschaftslehre studiert und arbeitet seit seinem Berufseinstieg im Bereich Internet und Publizistik. Nach seiner Tätigkeit im Agenturbereich und im Finanzsektor ist er seit 2002 selbständig als Autor und Betreiber von Internetseiten. Das Bauen-und-Heimwerken-Projekt entstand aus einer Dachdämmungs-CD-ROM, die Peter zusammen mit mehreren Mitstreitern Anfang der 2000er in eine Heimwerker-Seite umwandelte. Als Hausbesitzer, Gartenbetreiber und leidenschaftlicher Holzwerber bereitet es ihm viel Freude, über Heimwerkerprojekte zu recherchieren, Experten zu befragen und sich eine möglichst einfache und anschauliche Umsetzung der Sachverhalte und How-Tos zu überlegen.

https://www.bauen-und-heimwerken.de

Schlagworte zum Artikel

Anbieterlinks / Sternchen

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.