Wie schneide ich Kunststoffplatten?

Wie schneide ich Kunststoffplatten? Tipps für verschiedene Werkzeuge

Bei Kunststoffplatten handelt es sich um einen äußerst wichtigen Bau- und Werkstoff, der vor allem bei Handwerkern, aber auch bei vielen Heimwerken regelmäßig benutzt wird, da Kunststoffplatten über viele Vorteile verfügen wie zum Beispiel den recht günstigen Preis und die vergleichsweise einfache Installation der Kunststoffplatten, sowie die ebenfalls einfache Wartung. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an Kunststoffplatten und eine Menge an Möglichkeiten, wie diese verwendet werden können. Allerdings muss man dabei beachten, die Kunststoffplatten auch richtig zu schneiden, um im Nachhinein ein gutes Ergebnis vorweisen zu können. Wie das geht, wird im Folgenden genauer erläutert.

Tipps & Empfehlungen für verschiedene Schneidewerkzeuge ► Cuttermesser ► Kreissäge ► Stichsäge ► Bügelsäge ► Videos

Punkt 1

Wo kommen Kunststoffplatten überhaupt zum Einsatz?

Wie bereits erwähnt werden Kunststoffplatten nahezu überall verwendet. Da wäre zum Beispiel der Möbelbau, wo die Platten beispielsweise für Media- und Fernsehwände, aber auch für Regale und Schränke verwendetet werden können. Ebenso geeignet sind sie für Verkleidungen von Wänden, Fassaden und Balkonen. Ein weiteres Einsatzgebiet von Kunststoffplatten ist der Bau von Duschkabinen und Gewächshäusern. Des Weiteren sind sie auch einfach ein beliebter Werkstoff bei Bastlern, da sie leicht zu verarbeiten und außerdem günstig sind.

Punkt 2

Grundwissen: Wie man Kunststoffplatten richtig verarbeitet

Wie bereits erwähnt, sollte man sich auf jeden Fall damit auseinandersetzen, wie man den Werkstoff korrekt bearbeitet, falls man sich für diesen entscheidet. Andernfalls kann es sein, dass das Ergebnis später nicht zufriedenstellend ist, weil beispielsweise Platten unsauber geschnitten wurden, was zu großen und unschönen Spaltmaßen führen kann. Aus diesem Grund gehört die Verarbeitung von Kunststoffplatten zum absoluten Basiswissen für jeden Hand- und Heimwerker.

Durch die Beachtung einiger simpler Tipps und Tricks ist es jedoch gar nicht schwer, die Platten auf das gewünschte Maß anzupassen und ein perfektes Ergebnis zu erzielen.

Punkt 3

Wie kann man Kunststoffplatten überhaupt zuschneiden?

Die Kunststoffplatten kann man auf verschiedene Art und Weise zuschneiden, was eine breite Auswahl an Werkzeugen ermöglicht. So kommen beispielsweise im Rahmen der kommerziellen Bearbeitung der Platten in den meisten Fällen spezielle Plattenaufteilanlagen sowie CNC Fräsen zum Einsatz, die die Maße der Platten entsprechend anpassen.

Bei Acrylglasplatten (PMMA) setzt man hingegen auf Laserschneider und CNC-Lasersysteme, die über einen Computer gesteuert werden. Da der Kunststoff bei diesem Verfahren durch die hohe Temperatur des Lasers nicht verbrannt, sondern verdampft wird, entsteht beim Laserschneiden eine äußerst saubere Schnittstelle, die in den meisten Fällen auch nicht mehr nachbearbeitet werden muss.

Solche Systeme hat natürlich kaum ein Heimwerker im eigenen Haus, weshalb man in diesem Fall auf einfachere Varianten zurückgreifen muss, die allerdings ebenfalls sehr gut funktionieren können, sofern man einige Aspekte beachtet.

Für welche Methode man sich letztendlich entscheidet, hängt nicht zuletzt davon ab, um welches Material es sich handelt, über welche Eigenschaften dieses Material verfügt und auch davon, welche Materialstärke vorliegt. Grundsätzlich eignen sich besonders gut: Ein Cuttermesser, eine Bügelsäge, eine Stichsäge oder auch die Kreissäge.

Punkt 4

Grundlage für gutes Arbeiten: Die richtigen Kunststoffplatten

Bevor es um die einzelnen Werkzeuge im Detail geht, sollte man sich vor Augen führen, dass auch die Wahl der Kunststoffplatten einen entscheidenden Unterschied machen kann. So kann sich eine schlechte Qualität der Platten beispielsweise insofern äußern, dass sie sich schlecht zuschneiden lassen oder auch schnell brechenKunststoffplatten erhalten Sie vom Fachhändler, von manchen unseriösen Angeboten aus dem Internet sollte man Abstand halten. Beim Fachhändler erhält man überprüfbare Qualität, mit der man später auch ohne Probleme arbeiten kann, was bei (zu) günstigen Kunststoffplatten von unseriösen Händlern oft nicht der Fall ist.

Punkt 5

Das richtige Werkzeug

Hat man die entsprechenden Kunststoffplatten besorgt, kann man sich mit der Bearbeitung der Platten beschäftigen. Wie bereits erwähnt stehen dafür mehrere Werkzeuge zur Verfügung, weshalb nun einige Informationen zu den jeweiligen Werkzeugen im Detail folgen. Je nachdem, welches Werkzeug gewählt wird, gilt es unterschiedliche Aspekte zu beachten.

Das Cuttermesser

Ein Cuttermesser eignet sich für das Zuschneiden der Platten, wenn keine besonders hohe Plattenstärke vorliegt. Diese sollte nicht größer als vier bis fünf Millimeter sein. Darüber hinaus müssen die Platten aus PVC bestehen.

Bei diesen Platten muss der Schnitt in den meisten Fällen nicht einmal komplett durchgeführt werden, sondern es genügt ein simples Anschneiden der Platte, wodurch diese anschließend an der entsprechenden Stelle gebrochen werden kann.

Unbedingt sollte darauf geachtet werden, dass die Schnittkante auch gerade ist. Das kann man ganz einfach dadurch bewerkstelligen, indem man ein Lineal aus Metall anlegt und an diesem mit dem Cuttermesser entlangfährt.

Video: PVC-Platte mit Cuttermesser schneiden

Länge: 3 Minuten

Die Bügelsäge

Die Bügelsäge ist ein Werkzeug, das in nahezu jedem Werkzeugkoffer von Hand- und Heimwerkern vorhanden ist. Diese Säge ist insbesondere dann eine gute Wahl, wenn man nicht allzu viele Zuschnitte durchführen muss.

Möchte man mit der Bügelsäge Kunststoffplatten zuschneiden, sollte man darauf achten, dass die Zähne des Sägeblatts so fein wie möglich sind und dass diese auch nicht seitlich ausgestellt sind. Ebenso sollte man beim Schneiden selbst nicht zu stark andrücken, da dies im schlimmsten Fall zu Schäden am Material führt. Auch hier ist es empfehlenswert, bereits im Voraus die gewünschte Schnittkante anzuzeichnen.

Die Stichsäge

Ob die Stichsäge eine gute Wahl für die Bearbeitung der Platten darstellt, hängt davon ab, aus welchem Material diese bestehen.

Handelt es sich um einen weichen und elastischen Kunststoff, so eignet sich die Stichsäge gut für die Bearbeitung dieser Platten.

Anders sieht das aus, wenn das Material hart und porös ist. Hier besteht dann bei Verwendung der Stichsäge die Gefahr, dass die Schnittkante ausfranst oder auch bricht.

Des Weiteren sollte der Hub der Säge auf die maximale Geschwindigkeit eingestellt werden. Der Pendelhub sollte hingegen vollständig ausgeschaltet werden.

Außerdem lohnt sich die Verwendung nur, wenn wenige Platten zugeschnitten werden müssen.

Beitrag: Stichsäge – was ist zu beachten?

Stichsäge - was ist zu beachten?

stichsaege tisch 564

Arbeiten mit der Stichsäge - was ist zu beachten?

Bei einer Stichsäge handelt es sich um ein sogenanntes angetriebenes Werkzeug. Wer damit arbeiten möchte, muss aus Gründen des Arbeitsschutzes einiges beachten.

Beitrag: Saubere Schnitte mit der Pendelstichsäge

Schnitte mit der Pendelstichsäge

Die Pendelstichsäge (kurz Stichsäge genannt) ist die richtige Maschine, wenn es um Form- bzw. Kurvenschnitte jeglicher Art geht. Aber auch Ausklinkungen und Ausschnitte z. B. in Küchenarbeitsplatten können mit einer Stichsäge schnell und zuverlässig erledigt werden.

Die Kreissäge

Gut geeignet für das Zuschneiden von Kunststoffplatten ist die Kreissäge. Um ein gelungenes Ergebnis zu erzielen, sollte die Drehzahl der Kreissäge auf die höchste Stufe eingestellt werden, was in sehr sauberen und geraden Schnittkanten resultiert.

Ein weiterer Vorteil der Kreissäge ist, dass es durch den sauberen Schnitt quasi gar nicht mehr zum Ausfransen des Materials kommt. Ebenso geht das Zuschneiden der Platten mithilfe der Kreissäge sehr schnell vonstatten, weshalb diese besonders dann nützlich ist, wenn viele Platten zugeschnitten werden sollen. Auch hier gilt: Das Sägeblatt sollte feinzahnig und die Zähne nicht nach außen gestellt sein.

Beitrag: Zuschnitte mit der Handkreissäge

Anleitung: Zuschnitte mit der Handkreissäge

ImageWährend die Stichsäge hauptsächlich bei Kurven- bzw. Formschnitten eingesetzt wird, ist die Handkreissäge die richtige Maschine für den präzisen und absolut gerade verlaufenden Zuschnitt von jeglichem Plattenmaterial. Damit Sie diese Präzision auch erreichen, benötigen Sie ein Führungsschienensystem. Eine Führungsschiene in Verbindung mit einer Handkreissäge und dem passenden Sägeblatt ergibt auf der Baustelle oder beim ambitionierten Heimwerker eine perfekte Schnittqualität in nahezu jedem Material.

Hast du etwas an diesem Beitrag nicht verstanden oder zu ergänzen bzw. zu korrigieren?

Jeder kleine Hinweis/Frage bringt uns weiter und wird in den Text eingearbeitet.

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

Punkt 6

Weiterlesen

Was sind HPL Platten?

Küche mit HPL Platten

Was sind HPL-Platten? Fertigung, Eigenschaften und Verarbeitung von HPL

Bei der Suche nach außentauglichen Baustoffen finden sich auch HPL-Platten. Was steckt hinter dem Kürzel? Wo kann es überall eingesetzt werden und was sollte man bei der Auswahl sowie der Bearbeitung von HPL-Platten beachten?

Doppelstegplatten

Doppelstegplatten im Wintergarten

Doppelstegplatten werden gerne für Gewächshäuser oder Wintergärten verwendet

Was sind Doppelstegplatten?

Wer sich schon mal mit dem Thema Überdachung für Carport, Wintergarten oder Gewächshaus beschäftigt hat, der ist mit Sicherheit schonmal über den Begriff „Doppelstegplatten“ gestolpert. Was auch gar nicht verwunderlich ist, denn aufgrund ihrer Stabilität sind die Platten prädestiniert für Überdachungen verschiedenster Art.

Die Vorteile der Doppelstegplatten liegen klar auf der Hand. Schnäppchenfüchse freuen sich darüber, dass dieses Baumaterial zu einem günstigen Preis beschafft werden kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Doppelstegplatten trotzdem stabil und langlebig sind. Trotz ihrer Stabilität verfügen die Platten über ein geringes Eigengewicht. Für das geringe Gewicht sind im Übrigen die vielen Hohlkammern der Platten verantwortlich.

Was sind Klimaplatten?

klimaplatte was sind 564

Was sind Klimaplatten? Eigenschaften, Schimmelschutz, Montage und Tipps

Klimaplatten – was ist das? Klimaplatten bzw. Kalciumsilikat-Platten stehen im Ruf, gegen Schimmel vorzubeugen, zu einem angenehmen Wohnklima beizutragen und recht einfach zu montierbar zu sein. Wird die Klimaplatte ihrem Ruf gerecht? Gibt es auch Nachteile?

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant