FundamenteDas Fundament dient dazu, das Gewicht des Hauses in den Baugrund abzuleiten. Ein Fundament sollte immer bis in frostfreie Tiefe reichen (ca. 80cm bis 1,20m). Ansonsten kann es bei Frost zu Hebungen kommen.

Auf das Fundament setzt die Bodenplatte auf. Bei hohem Grundwasserspiegel und Kellerbau ist ggf. eine wassersichere Betonwanne zu erstellen, die den gesamten Keller umfasst.

Prüfpunkte:

  • Sie sollten darauf achten, dass alle notwendigen Aussparungen für die Anschlussleitungen (Abwasser, Wasser, Gas, Elektro, Erdung) vorhanden sind und auch abgenommen werden.
  • Achten Sie darauf, dass Beton in der richtigen Güte verwendet wird, dieser sorgsam verdichtet wird und nicht zuviel Wasser zugegeben wird. Dieser würde die Stabilität des Betons herabsetzen.
  • Messen Sie die korrekte Höhe der Fundamente.
  • Alle Kanäle und Wasserleitungen außerhalb des Gebäudes müssen in frostfreier Tiefe (mindest 1,20 m unter der Erde) erfolgen.

-> Weiter zur Bodenplatte .

Siehe auch:

Beton anrühren

Beton in Schubkarre

Beton anrühren / mischen: Anleitung, Mischverhältnisse, Tipps & Tricks

Das Fundament für das Gartenhaus, das Setzen von Zaunpfosten oder Kantensteinen usw.: Ohne Beton hält nichts. Beton ist für viele Projekte ein notwendiger Bestandteil.

Wie Beton anrühren? Hier gibt es nicht nur eine Anleitung zum Beton anrühren (mischen), sondern auch: ► Vorgehen bei kleinen, mittleren und großen Mengen ► Mischempfehlungen für bestimmte Verwendungszwecke ► Reinigen & Entsorgen ► Lesertipps

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant